Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LED-Lampen: Philips Hue als…

IFTTT Lohnt sich auch ohne Hue

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IFTTT Lohnt sich auch ohne Hue

    Autor: DekenFrost 15.05.13 - 09:47

    Ich bin definitiv interessiert an Hue und werde mir das wohl nächsten Monat holen, aber bei IFTTT habe ich mich jetzt schon angemeldet. Den Dienst kannte ich noch nicht aber die Möglichkeiten sind wirklich interessant und vor allem gefällt mir wie einfach das alles aufgebaut ist. Also danke dafür :)

  2. Re: IFTTT Lohnt sich auch ohne Hue

    Autor: Lala Satalin Deviluke 15.05.13 - 10:00

    Wichtig sind für mich max. Lumen und Lumen pro Watt. Alles unter 2000 Lumen ist unbrauchbar. Da kann ich gleich unter Mondlicht sitzen. Und unter 100 Lumen Pro Watt kann man auch gleich Quecksilberröhren nehmen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. IFTTT ist einfach nicht mächtig genug

    Autor: ssssssssssssssssssss 15.05.13 - 10:04

    Ich fand die Idee auch gut, aber die meisten Seiten bieten keine brauchbaren APIs an. Man kommt selten an alle Infos die man braucht. RSS hat oft auch nur begrenzten Nutzen.

    Eigentlich bräuchte man ne Schnittstelle, mit der man die Infos direkt aus ner Webseite raus parsen kann.

    Regelmäßig News crawlen, Text raus parsen in ne nette Form bringen und auf Tablet schieben.

    Regelmäßig Fotos von diversen Leuten auf Facebook oder Deviantart checken und neue in seine Dropbox schieben (Die richtigen, nicht die Vorschau die man aktuell bekommt)

    etc.

    SOWAS würde echt Zeit sparen.

  4. Re: IFTTT Lohnt sich auch ohne Hue

    Autor: Johnny Cache 15.05.13 - 11:08

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wichtig sind für mich max. Lumen und Lumen pro Watt. Alles unter 2000 Lumen
    > ist unbrauchbar. Da kann ich gleich unter Mondlicht sitzen. Und unter 100
    > Lumen Pro Watt kann man auch gleich Quecksilberröhren nehmen...

    Das ist richtig. Und aus genau diesem Grund dübel ich mir demnächst auch dicke 40W-Panel an die Decke um eine anständige Beleuchtung zu gewährleisten.
    Allerdings bedeutet das ja nicht daß ich nicht zusätzlich dazu noch eine Effektbeleuchtung einsetzen könnte welche mir entsprechende Ereignisse signalisiert.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: IFTTT Lohnt sich auch ohne Hue

    Autor: DekenFrost 15.05.13 - 12:42

    So sieht's aus. Ich will damit ja keine Halle ausleuchten.

    Da kommen 3 Birnen von ins Wohnzimmer, zusätzlich zum Ambilight, und das ist dann alles vernetzt mit dem XBMC Media Center und ggf noch mit dem Rechner.

    Das kommt dann schon gut wenn die Beleichtung sich dann dem Film anpasst oder runtergeregelt wird wenn dieser startet.

    Natürlich ist das alles nicht neu aber ich bin nicht so der bastler und "out of the box" gab es das bisher noch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. KV Telematik GmbH, Berlin
  3. SCHEMA GmbH, Nürnberg
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10