1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Education Spike Prime: Block…

Verbesserungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbesserungen

    Autor: bgmenot 14.05.20 - 11:49

    In einigen Aspekten ist der Beitrag meiner Meinung nach nicht ganz korrekt:
    Der SPIKE Prime Hub nutzt für die Bluetooth Verbindung mit dem PC/ Handy NICHT BLE sondern "classic" Bluetooth. Er kann BLE um sich mit Powered Up Hubs zu verbinden aber das lässt sich bisher nur per Python nutzen.
    Der Control+ Hub lässt sich mit der Powered Up App frei konfigurieren, man kann die Motorkompatibilität also auch mit der Powered Up App und nicht nur mit der Buwizz App testen.
    Bei Sets für Schulen halte ich eine Fernbedienung für unnötig. Es geht ja darum dass Kinder programmieren lernen und dabei ist eine Fernbedienung eher hinderlich.
    Meiner Meinung nach kann SPIKE auf jeden Fall NICHT den EV3 ersetzen. Allein durch den USB Host Anschluss vom EV3 Hub ist er viel universaler einsetzbar. Mit EV3DEV kann man viel mehr als nur WLAN Dongles nutzen.

  2. Re: Verbesserungen

    Autor: JanX 14.05.20 - 12:08

    Danke für die Ergänzungen @ bgmenot

    > Der SPIKE Prime Hub nutzt für die Bluetooth Verbindung mit dem PC/ Handy
    > NICHT BLE sondern "classic" Bluetooth. Er kann BLE um sich mit Powered Up
    > Hubs zu verbinden aber das lässt sich bisher nur per Python nutzen.

    So weit ich weiß, nutzt das System BLE auch für die Verbindung zu iPad und Mac.

    > Der Control+ Hub lässt sich mit der Powered Up App frei konfigurieren, man
    > kann die Motorkompatibilität also auch mit der Powered Up App und nicht nur
    > mit der Buwizz App testen.

    Ah cool. Danke! Dass die PU App jetzt auch mit dem C+ Hub kann, war mir neu. Das Update ist an mir vorüber gegangen. kurzer Test: ja du hast recht. Und der erste Spike Prime Motor läuft auch direkt.

    > Bei Sets für Schulen halte ich eine Fernbedienung für unnötig. Es geht ja
    > darum dass Kinder programmieren lernen und dabei ist eine Fernbedienung
    > eher hinderlich.

    Rein auf den Programmieraspekt bezogen hast du recht. Wenn ich das System aber für mehr als nur Roboter nutzen mag, wäre eine solche Möglichkeit schon sehr angenehm. Gern auch einfach per Tablet/Smartphone ähnlich wie BuWizz/SBrick

  3. Re: Verbesserungen

    Autor: bgmenot 14.05.20 - 12:13

    JanX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für die Ergänzungen @ bgmenot
    >
    > > Der SPIKE Prime Hub nutzt für die Bluetooth Verbindung mit dem PC/ Handy
    > > NICHT BLE sondern "classic" Bluetooth. Er kann BLE um sich mit Powered
    > Up
    > > Hubs zu verbinden aber das lässt sich bisher nur per Python nutzen.
    >
    > So weit ich weiß, nutzt das System BLE auch für die Verbindung zu iPad und
    > Mac.

    Also in der Hardware Dokumentation vom Hub steht "• Connectivity to smart devices (laptops, tablets, etc.) is only supported with BTC"
    BLE ist ja auch eher für sehr kleine Datenpakete ausgelegt.


    > Rein auf den Programmieraspekt bezogen hast du recht. Wenn ich das System
    > aber für mehr als nur Roboter nutzen mag, wäre eine solche Möglichkeit
    > schon sehr angenehm. Gern auch einfach per Tablet/Smartphone ähnlich wie
    > BuWizz/SBrick

    Mit Python lässt sich ja vermutlich schon die Powered UP Fernbedienung verbinden :D Nur halt sehr low level. Ich hoffe auf jeden Fall auch stark, dass da noch nachgeliefert wird.

  4. Re: Verbesserungen

    Autor: JanX 14.05.20 - 12:34

    > Mit Python lässt sich ja vermutlich schon die Powered UP Fernbedienung
    > verbinden :D Nur halt sehr low level. Ich hoffe auf jeden Fall auch stark,
    > dass da noch nachgeliefert wird.

    Vermute ich auch, bin aber bis dahin noch nicht vorgedrungen. Hast du das schon probiert?

  5. Re: Verbesserungen

    Autor: bgmenot 14.05.20 - 12:41

    JanX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mit Python lässt sich ja vermutlich schon die Powered UP Fernbedienung
    > > verbinden :D Nur halt sehr low level. Ich hoffe auf jeden Fall auch
    > stark,
    > > dass da noch nachgeliefert wird.
    >
    > Vermute ich auch, bin aber bis dahin noch nicht vorgedrungen. Hast du das
    > schon probiert?


    Selbst ausprobiert habe ich das noch nicht. Die Methode eigene Python Projekte auf den Hub zu laden ist mir eigentlich noch zu umständlich und man munkelt, dass die App bald direkt Python unterstützen soll.

  6. Re: Verbesserungen

    Autor: JanX 14.05.20 - 14:09

    Da bin ick mal gespannt :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. WBS GRUPPE, Home-Office
  4. Stadt Hildesheim, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  3. 2,50€
  4. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber