Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Mindstorms EV3: Neue…

Lego oder Fischertechnik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lego oder Fischertechnik?

    Autor: Ketchupflasche 07.01.13 - 10:38

    Kann das jemand einschätzen, der Erfahrung mit beiden Systemen hat? Welches ist das bessere System in Hinblick auf Erweiterbarkeit und Komplexität der Aufgabenstellungen (Hardware/Software) ?

  2. Re: Lego oder Fischertechnik?

    Autor: fuzzy 07.01.13 - 10:49

    Ich habe bereits mit einem entsprechenden Fischertechnik-Set gebastelt - das hatte Probleme damit, das Gewicht vom Akku zu tragen. Würde ich nicht empfehlen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  3. Re: Lego oder Fischertechnik?

    Autor: tschedrick 07.01.13 - 11:11

    Ich habe mit beiden Lego Mindstorms Ausbaustufen sowohl mit der Hardware und der Software „Gearbeitet/gespielt“ und würde sagen, dass die Sets von der Erweiterbarkeit und Bedienbarkeit wirklich klasse ist (nur die Original Software zum Programmieren hängt sich leider manchesmal auf – obwohl dass das original LabView auch gerne tut;) Der große Vorteil ist, dass man fast alle Legosteine die man ggf. schon besitzt kreativ verwenden kann (zumindest Legotechnik). Mit Fischertechnik habe ich nur mit der Hardware gearbeitet. Letztendlich kommt es ein bisschen auf die Zielgruppe an: Für Kinder und Jugendliche die sowieso schon Erfahrung mit Lego haben, gewinnt klar Lego. Wenn man bspw. in der Ausbildung industrielle Prozesse nachbilden möchte, dann ggf. auch Fischertechnik (obwohl es bei Youtube auch komplette „Fabriken“ aus Lego gibt. Thenxtstep.com ist eine gute Anlaufstelle:) LG!

  4. Re: Lego oder Fischertechnik?

    Autor: terrormortis 07.01.13 - 14:21

    Definitiv Lego, von Erweiterbarkeit und Komplexität vorallem auch mit viel größerer community, programmierbar in C, Java, python, matlab.

    Mit lego lassen sich auch viel stabilere Konstruktionen verwirklichen.

    meine jüngste Kreation:
    http://www.youtube.com/watch?v=qPYdqtqOV7I

  5. Re: Lego oder Fischertechnik?

    Autor: Pwnie2012 07.01.13 - 16:34

    ich finde fischertechnik leicht instabil, dafür ist der chip besser und anforderner, man muss ja die kabel richtig verlegen und polen, das programmieren ist auch schwieriger. Lego hat dsehr stabile steine, ist aber zu leicht. Insgesamt würde ich eher nen arduino mit servos und baumaterialien empfehlen, da sist dann auch richtigen programmieren!

  6. Re: Lego oder Fischertechnik?

    Autor: velo 07.01.13 - 18:25

    Bin auch für Lego;

    viel stabiler! Achsen laufen reibungsfreier und Zahnräder sind leichter einsetzbar. Es passt einfach alles sehr gut zusammen.

    Die neuen Stromkabel bei Lego sind zwar nicht sehr Flexibel für persönliche Änderungen, aber viel stabiler als die Stecker bei Fischertechnik.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Indiegogo: Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf
    Indiegogo
    Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf

    Der Princube ist ein winziger Drucker, mit dem Nutzer Labels und Motive auf diverse Oberflächen anbringen können. Das Gerät wird dafür per Hand über das Material geführt. Dazu ist allerdings ein Smartphone mit der passenden App nötig.

  2. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  3. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.


  1. 15:27

  2. 14:37

  3. 14:07

  4. 13:24

  5. 13:04

  6. 12:00

  7. 11:58

  8. 11:47