1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Super Mario im Test: Nicht ganz…

Held der Steine dazu:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Held der Steine dazu:

    Autor: derdiedas 26.08.20 - 13:28

    https://youtu.be/YEPPYGzYjPY?t=2527

    Und @Golem - egal ob das Set spaß macht oder nicht, das hat nichts mit Lego zu tun. Ich würde meinen Kindern das Set nicht kaufen, denn das hat mit Lego oder Legotechnik nichts zu tun.

    Gruß DDD

  2. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: sigii 26.08.20 - 13:39

    Du definierst doch nicht ob das mit Lego was zu tun hat oder nicht.

    Ich seh da auch einfach gar kein Problem damit, dass eine Firma wie Lego sowas ausprobiert.

    Ich kenn die Folge vom Held der Steine auch dazu aber ganz ehrlich, das ist eine Meinung und eine spezifische. Das ist mir aber einfach echt rille.

    Ich guck auf lego.de oder amazon nach was mir gefaellt und wenn mir da was gefaellt, kauf ich das und wenn nicht, nicht.

    Ich glaub dem das schon, dass er da ein gutes Gefuehl hat aber das hat doch fuer dich und mich als Konsumer 0 Einfluss.

  3. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: derdiedas 26.08.20 - 14:58

    Warum kaufe ich als Vater Lego für die Kinder?

    Damit sie noch mehr vor einem Smartphone sitzen oder weil ich möchte das sie kreativ etwas Eigenes erschaffen?

    Lego bedeutet abseits von Lego Mindstorms (Oder Arduino) wo man programmiert das alles was einen Bildschirm hat nichts bei Lego zu suchen hat.

    Oder soll ich demnächst auch eine Kinderschaukel, oder einen Tischtennisplatte mit Bildschirm kaufen?

    Lego wird von Eltern für die Kinder gekauft, und wer möchte den Kindern noch mehr Bildschirmzeit als sie gerade jetzt beim Homeschooling eh schon haben kaufen?


    Gruß DDD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.20 15:07 durch derdiedas.

  4. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: Pantsu 26.08.20 - 15:06

    Er hat doch längst ein aktuelles Video dazu, wo er das Starterset "live" aufbaut.
    https://www.youtube.com/watch?v=dT5UdTnD-fk



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.20 15:09 durch Pantsu.

  5. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: sigii 26.08.20 - 15:30

    Das steht dir doch komplett Frei.

    Es hat ja auch nicht jedes Set eine Smartphoneunterstuetzung.

    Wo ist also jetzt das Problem?

  6. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: Anonymer Nutzer 26.08.20 - 18:13

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht dir doch komplett Frei.
    >
    > Es hat ja auch nicht jedes Set eine Smartphoneunterstuetzung.
    >
    > Wo ist also jetzt das Problem?


    Das man sich elitär echauffieren kann, dass damals alles besser war und nur verkorkste Eltern sowas kaufen :P

    Mal im ernst, ist halt ein Spielset und Lego kann und muss halt auch anderes probieren um zu überleben.
    Gehört auch zum kreativen eines Designers mal was anderes zu probieren.

    Und es gibt ja auch mittlerweile (Brett)Rollenspiele welche den Spielleiter und Gegner vom Smartphone leiten lassen, damit die Spieler sich auf das Spiel konzentrieren können.

  7. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: theFiend 26.08.20 - 20:15

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man sich elitär echauffieren kann, dass damals alles besser war und nur
    > verkorkste Eltern sowas kaufen :P

    Das haben meine Eltern über Comics und Computerspiele gesagt, über Filme aus Hollywood und was weiß ich über was noch alles das heute zur Popkultur gehört.
    Und vermutlich Nokia über das iPhone :P

  8. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: Niaxa 26.08.20 - 20:42

    Sehe ich nicht so. Manche schalten da dann ihren Kopf ein, wenn die gesagt bekommen was die da eigentlich gerade mal für das Geld bekommen.

    Zudem gibt er auch Einblicke was man sonst so fürs Geld bekommt. Sprich er Vermittelt eine Idee für den Wert der Sachen.

  9. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: xPandamon 26.08.20 - 22:47

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du definierst doch nicht ob das mit Lego was zu tun hat oder nicht.
    >
    > Ich seh da auch einfach gar kein Problem damit, dass eine Firma wie Lego
    > sowas ausprobiert.
    >
    > Ich kenn die Folge vom Held der Steine auch dazu aber ganz ehrlich, das ist
    > eine Meinung und eine spezifische. Das ist mir aber einfach echt rille.
    >
    > Ich guck auf lego.de oder amazon nach was mir gefaellt und wenn mir da was
    > gefaellt, kauf ich das und wenn nicht, nicht.
    >
    > Ich glaub dem das schon, dass er da ein gutes Gefuehl hat aber das hat doch
    > fuer dich und mich als Konsumer 0 Einfluss.

    Bei LEGO ging es mal ums kreative. Mit "bauen" hat das hier nix mehr zu tun, das ist halbwegs gut aussehender Elektroschrott, der kurz nach dem Kauf in der Ecke landet, einfach weil man schnell alles gesehen hat, was es zu sehen gibt. Es ist halt mehr Deko als Spielzeug, nur gibt es da einfach besseres..

  10. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: korona 26.08.20 - 23:07

    Weil man mit normalen Lego mehr spielen kann?

  11. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.20 - 07:22

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das man sich elitär echauffieren kann, dass damals alles besser war und
    > nur
    > > verkorkste Eltern sowas kaufen :P
    >
    > Das haben meine Eltern über Comics und Computerspiele gesagt, über Filme
    > aus Hollywood und was weiß ich über was noch alles das heute zur Popkultur
    > gehört.
    > Und vermutlich Nokia über das iPhone :P

    Um fair zu sein.
    Das gleiche mach ich mit meinen etwas über dreißig Jahren auch schon,
    nur über Twitch und allgemein Let's Plays und "Free2play" spielen :P

    Da werden in Zukunft wahrscheinlich einige auch über meine Meinung lästern ^^

  12. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: KnutRider 27.08.20 - 08:33

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum kaufe ich als Vater Lego für die Kinder?
    >
    > Damit sie noch mehr vor einem Smartphone sitzen oder weil ich möchte das
    > sie kreativ etwas Eigenes erschaffen?
    >
    > Lego bedeutet abseits von Lego Mindstorms (Oder Arduino) wo man
    > programmiert das alles was einen Bildschirm hat nichts bei Lego zu suchen
    > hat.
    >
    > Oder soll ich demnächst auch eine Kinderschaukel, oder einen
    > Tischtennisplatte mit Bildschirm kaufen?
    >
    > Lego wird von Eltern für die Kinder gekauft, und wer möchte den Kindern
    > noch mehr Bildschirmzeit als sie gerade jetzt beim Homeschooling eh schon
    > haben kaufen?
    >
    > Gruß DDD
    Wieso noch mehr? Es gibt da ganz simple Regeln.

    Nachwuchs darf insgesamt pro Tag nur eine bestimmte Zeitspanne an ein elektronisches Gerät. Ist diese Zeit erreicht wird es abgeschaltet/weg gepackt.

    Man muss es natürlich umsetzen. Dann spielen die Kinder einfach so weiter.
    Als mein Sohn das Set gesehen hat, hat er sich übrigens schwer begeistert gezeigt als er meinte das er ja dann Super Mario auch ohne die Switch dann spielen kann.

    Nennt sich dann wohl Phantasie.

  13. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: sigii 27.08.20 - 09:00

    In meiner Generation (1987) gings um Sets. Ich hab mir zu Weihnachten die Eisenbahn gewuenscht, Polizei etc.

    und wir hatten das alte Lego.

    Das hat sich heute 0 veraendert. Meine Cousengs/cousinen haben sets und das alte Lego von der Familie.

  14. Re: Video

    Autor: Missingno. 27.08.20 - 11:31

    Nachdem ich dieses "Unboxing"-Video gesehen habe, frage ich mich, ob der Golem-Autor sich wirklich näher mit dem Set befasst hat.
    > Bis zu den Musikstücken sind wir leider noch nicht vorgedrungen.
    Nachdem der Lego-Mario in die Startröhre gesetzt wurde, dudelt die Musik doch los. Und Mario-typisch wird sie "hektischer", wenn die Zeit knapp wird.
    > Weder die App noch Super Mario noch die beigelegten Faltheftchen offenbaren, wie man oder in welcher Zeit man die Level absolvieren soll.
    War nicht irgendeine Zeitangabe auf dem Mario zu sehen? Ich meinte, das wurde doch im Video erwähnt. Und als er den Parkour beim ersten Mal nicht innerhalb der Zeitspanne geschafft hat, kam auch ein "Game Over".

    --
    Dare to be stupid!

  15. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: lejared 27.08.20 - 11:38

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht dir doch komplett Frei.
    >
    > Es hat ja auch nicht jedes Set eine Smartphoneunterstuetzung.
    >
    > Wo ist also jetzt das Problem?

    Es nimmt bei Lego leider gerade extrem zu, dass immer mehr Sets mit dem Smartphone kombiniert werden oder sogar eines voraussetzen, z.B. alle neuen Ferngesteuerten Technic-Sets oder die Sets von "Hidden Side".

    Und gerade bei den Sets für kleine Kinder möchte ich denen kein Telefon dazu geben. Einerseits, weil ich ihnen nicht mein eigenes zum Spielen geben will (d.h. dass sie mit dem Set nicht einfach los spielen können, sondern immer erst frage müssen -> das ist entmündigend). Andererseits brauch Kinder im Alter von 6-10 Jahren noch kein eigenes Smartphone.

    Und wenn sie das Gerät dann erstmal in den Händen haben, kannst du gut beobachten, wie nach wenigen Minuten "Lego spielen" dann in kürzester Zeit andere Dinge mit dem Handy gemacht werden.

  16. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: _2xs 27.08.20 - 12:41

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > youtu.be
    >
    > Und @Golem - egal ob das Set spaß macht oder nicht, das hat nichts mit Lego
    > zu tun. Ich würde meinen Kindern das Set nicht kaufen, denn das hat mit
    > Lego oder Legotechnik nichts zu tun.
    >
    > Gruß DDD

    Held der Steine hat die App aufm Smartphone, die Golem essentiell hält noch nichtmal angefaßt. Sein Review kannste aber komplett in die Tonne treten. Hat er eigentlich mal Lego Dimensions getestet. Da wäre wohl sein Urteil genauso ausgefallen.
    Sein Review ist ein Fail, da sagt man Schuster bleib bei deinen Leisten. Mit dem Toys 2 Life Konzept kann er halt nix anfangen.

  17. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: theFiend 27.08.20 - 13:10

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Um fair zu sein.
    > Das gleiche mach ich mit meinen etwas über dreißig Jahren auch schon,
    > nur über Twitch und allgemein Let's Plays und "Free2play" spielen :P

    Ist auch völlig normal, schon Sokrates hat die selben Dinge über die Jungend gesagt und gedacht :D

    Ich find es nur irgendwie witzig gerade in einem Forum einer IT Seite probleme mit fortschreitender Digitalisierung zu haben.... ;)

  18. Re:view

    Autor: Missingno. 27.08.20 - 13:39

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Held der Steine hat die App aufm Smartphone, die Golem essentiell hält noch nichtmal angefaßt.
    > Sein Review kannste aber komplett in die Tonne treten.
    Würde ich so nicht sagen. Mein Eindruck war zwar, dass seine Meinung zu dem Set schon vor dem Auspacken (wahrscheinlich schon vor dem Kauf) fest stand, aber abgesehen davon sind die Punkte, die er erwähnt in Ordnung.
    60¤ ist für das Set zu viel und ja, es bewegt sich gut Richtung 40¤.
    Dass man nicht sonderlich viel Material fürs Geld bekommt und die fehlende Papier-Anleitung stimmt auch.
    Er zeigt aber auch, dass es das Smartphone zum Bespielen nicht unbedingt braucht. So essentiell ist sie dann auch wieder nicht.
    Die Frage nach der Zielgruppe ist auch nicht falsch.

    --
    Dare to be stupid!

  19. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: Dwalinn 27.08.20 - 14:21

    Wo ist eigentlich immer das Problem mit Technik? Haben die Leute immer noch Angst vor 4 eckigen Augen?

    Gibt den Kindern ne 20¤ Minecraft Lizenz und man erlebt mehr Kreativität als mit LEGO Sets im vierstellige Bereich.

  20. Re: Held der Steine dazu:

    Autor: grumbazor 27.08.20 - 15:54

    Blöd nur dass bei minecraft die körperlichen Fähigkeiten verkümmern. Außer Mausschubsen geht da nicht viel. Bei einer ordentlichen Legosammlung mit Spielteppich sind die Blagen immerhin auch mobil, müssen aufstehen, hinsetzen, krabbeln, ihre Hände geschickt benutzen. Alles besser als Mausschubsen. Und wer Legosets neu kauft, naja dem ist eh nicht mehr zu helfen. Für Kinder tuns auch erstmal 2-3 Umzugskartons gebrauchter Steine und kompatible Hersteller sind mittlerweile auch richtig gut geworden. Beim nächsten Besuch aufem Polenmarkt hau ich mir jedenfalls erstmal ordentlich lepin in den Kofferraum. DA gibts immerhin noch die guten Sets ohne Handyzwang.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Senftenberg
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)
  3. GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
  4. Hays AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 369,99€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 634,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da