1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Super Mario im Test: Nicht ganz…

Kritik am Test

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kritik am Test

    Autor: Scion_Boss 29.08.20 - 15:05

    Ich denke der Autor hat einen falschen Schwerpunkt gesetzt bei der Bewertung des 71360 Sets. Anstatt die Frage zu beantworten, ob das Set Freude und Spaß bereitet, sollte es mit dem Geld- und Wiederspielwert verknüpft sein.

    Für 60¤ UVP, gibt es nur 231 Teile. Das heißt, wenn der Bauspaß und Wiederverwendung im Vordergrund stehen ist es ein furchtbares Verhältnis. Für das gleiche Geld gibt es die Meeresforschungsbasis 60265 mit der doppelten Anzahl an Teilen. Mehr Teile sind nicht nur besser für die Kreativität, sondern auch für die Optik.

    Rechnen wir mal realistisch die 20¤ für die Teile aus dem Preis raus, zahlt man für die Elektronik und App 40¤. Das ist ein riesiges Problem. Ist diese elektrische Mariofigur, mit der man ein bisschen rumhüpft und dann wahrscheinlich nie wieder anfasst das Geld wert? Hat es wirklich einen so massiven Wiederspielwert? Als Kind fantasiert man sich doch die Geräusche einfach zusammen.
    Insbesondere, wenn das Ganze sowieso mit dem Tablet verknüpft ist und man so vor dem Bildschirm hängt, muss man plötzlich reinrechnen wie viele Indie-Perlen es auf Steam und Co. gibt für den Preis. Selbst ohne Sale wohlgemerkt.

    Der Test wirkt eben so, dass der Tester eben das Set kostenlos bekommen hat, nebst den ganzen Extras und sich darüber freut. Das will ich gar nicht in Frage stellen, aber das Preis-Leistungs Verhältnis ist ganz weit unten für Käufer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Göppingen
  2. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms, Romanshorn, Widen (Schweiz)
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    1. CPUs: Via verkauft x86-Technik an Zhaoxin
      CPUs
      Via verkauft x86-Technik an Zhaoxin

      Durch den IP-Transfer erhalten die Chinesen verstärkt Zugang zu geistigem Eigentum, um die eigenen x86-CPUs zu optimieren.

    2. VATM Virtuell: Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen
      VATM Virtuell
      Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen

      Auch wer Glasfaser kurzfristig nicht braucht, sollte einen Zugang bestellen, damit der Gigabit-Ausbau in Deutschland vorankommt, forderte eine Staatssekretärin des Bundeswirtschaftsministeriums.

    3. Mobiles Bezahlen: Samsung Pay startet voll in Deutschland
      Mobiles Bezahlen
      Samsung Pay startet voll in Deutschland

      Die Betaphase ist vorbei, Samsung startet seinen eigenen Bezahldienst für alle Interessierten in Deutschland. Voraussetzung ist allerdings ein passendes Galaxy-Smartphone.


    1. 16:17

    2. 14:55

    3. 14:40

    4. 14:00

    5. 13:48

    6. 12:57

    7. 12:42

    8. 12:27