1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht…

Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: furanku1 19.12.14 - 13:50

    Natürlich sind das schöne Spielzeuge, aber oft sind die als "cooles Projekt" aufgeführten Lösungen doch nur zusammengebastelte Lösungen bereits verfügbarer Techniken, denen mitterweile die Originaliät fehlt und die sich schematisch wiederholen: Noch ein Projekt, dass Tweets abruft oder absendet und die Phillips HUE Lampe blinken lässt, noch einer der MAME darauf laufen lässt, ...

    Trotzdem waren das am Anfang prima Projekte, aber wirklich neue und einfallsreiche Ideen oder gar überraschende Algorithmen, die wirklich nützlich sind, sehe ich da schon länger nur noch selten.

    Originelles und kreatives Basteln und "Frickeln um des Frickelns Willen" sind wohl doch unterschiedliche Dinge.

  2. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: plutoniumsulfat 19.12.14 - 15:06

    solange man es selbst noch nicht ausprobiert hat und/oder nützlich findet, sind die Teile immer noch perfekt für ihr Einsatzgebiet.

  3. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: derdiedas 19.12.14 - 15:26

    Die Luft ist nur raus, wenn Dir nichts mehr einfällt.

    Und wenn Dir Arduino zu langweilig wird, nimm halt ein STM32F4 Board :-)

    Ich habe Arduino(Uno, Mega, Due und Teensy), Pi, Beaglebone, STM32F4 und einen ganzen haufen anderes Zeugs.

    Und bei STM32 und Arduino bin ich noch lange nicht am Ende meiner Projekte, nur PI und Beaglebone liegen in der Ecke rum.

    Aktuelles Projekt - Neue größere CNC Fräse (120cm x 70cm). Das teure Zeugs habe ich schon (Kugelumlaufspindeln und Lauflager, nun fehlen noch Kinetik Systemprofile, Spindellager und die 3 Schrittmotore und dann muss das ganze Geraffel aufgebaut werden. Mal schauen ob ich das dieses Jahr noch hinbekomme.

    Aber da ich das schon zum dritten mal mache, hoffe ich das ich dieses mal weniger Iterationsschritte benötige :o)

    Gruß ddd

  4. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: HerrWolken 19.12.14 - 16:11

    Kommt aber auch auf die eigene Kreativität an.
    Ich werde mir morgen einen der Bastelrechner kaufen um über die Feiertage damit vertraut zu werden.
    Ich hatte mir überlegt mir eine "Anlage" zu basteln, die Autonom einen Topf Linsensuppe Kocht. Klingt albern, ich wieß. Aber was ich daraus lerne würde ich dann gerne weiterverwenden um einen Destillationsautomaten zu bauen, bzw andere automatisierungen für Chemielabore.
    Noch so eine Idee: Autonome hydroponische Pflanzenzucht. Ich würde gerne versuchen Pflanzenzucht zu automatisieren und zwar abgeschnitten von der Umwelt, so dass ich den Automaten nur anwerfe und nach 30 Tagen kann ich einen Salatkopf entnehmen. Mit Steuerung des lichts, der Wasserpumpe, die Untersuchung des Wassers und der zugabe an Nährstoffen zum Wasser übernimmt der Automat.

    Habe alle drei Projekte bis jetzt noch nicht gesehen. Ist alles drei evtl. etwas sehr hardcore. Aber die Luft ist nicht raus, glaube ich.

  5. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: CybroX 19.12.14 - 16:43

    "Salatkopf" - Jaja

    Mimimimi

  6. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: HerrWolken 19.12.14 - 16:55

    CybroX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Salatkopf" - Jaja

    :D War ja so klar. :D
    Ne, es ist mein ernst. Die Idee kam mir und nem Kumpel und mir beim Bierchen. Wir lesen beide gerne Steinalte Sci-Fi Romane (A.C.Clarke und seine Freunde) und so sollte auch das Projekt unter der Idee Pflanzenzucht im Aumschiff laufen. Schwerelosigkeit ist natürlich schwer zu simulieren, aber z.B. die Abwesenheit von Sonnenlicht ist ja schnell herbei geführt.

  7. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: Little_Green_Bot 19.12.14 - 17:10

    Also frischer Salat und Kräuter im Winter wäre schon den Aufwand wert.
    Da muss es Anleitungen im Netz geben, denn die Technik wird längst prof. genutzt.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  8. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: furanku1 19.12.14 - 19:00

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Luft ist nur raus, wenn Dir nichts mehr einfällt.

    Na, wenn Dir was originelles einfällt: Schick uns ein Video. Ich warte hier.

    > Und wenn Dir Arduino zu langweilig wird, nimm halt ein STM32F4 Board :-)
    >
    > Ich habe Arduino(Uno, Mega, Due und Teensy), Pi, Beaglebone, STM32F4 und
    > einen ganzen haufen anderes Zeugs.

    Ich *habe* (mir gekauft) ist nicht originell.

    > Aktuelles Projekt

    Lass hören, zeig Bilder, mach Videos"

  9. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: furanku1 19.12.14 - 20:20

    Können wir bitte beim Thema bleiben?

  10. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: Neuro-Chef 20.12.14 - 00:14

    HerrWolken schrieb:
    > CybroX schrieb:
    > > "Salatkopf" - Jaja
    >
    > :D War ja so klar. :D
    Im Prinzip aber auch keine schlechte Idee :D
    Nur müsste man vorher manuell die optimalen Werte ermitteln, das ist nicht ganz so einfach.

    > Die Idee kam mir und nem Kumpel und mir beim Bierchen.
    Viel Erfolg euch dreien! ;-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: bernd71 20.12.14 - 13:07

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich sind das schöne Spielzeuge, aber oft sind die als "cooles
    > Projekt" aufgeführten Lösungen doch nur zusammengebastelte Lösungen bereits
    > verfügbarer Techniken, denen mitterweile die Originaliät fehlt und die sich
    > schematisch wiederholen: Noch ein Projekt, dass Tweets abruft oder absendet
    > und die Phillips HUE Lampe blinken lässt, noch einer der MAME darauf laufen
    > lässt, ...
    >
    > Trotzdem waren das am Anfang prima Projekte, aber wirklich neue und
    > einfallsreiche Ideen oder gar überraschende Algorithmen, die wirklich
    > nützlich sind, sehe ich da schon länger nur noch selten.
    >
    > Originelles und kreatives Basteln und "Frickeln um des Frickelns Willen"
    > sind wohl doch unterschiedliche Dinge.

    Kann dich ein wenig verstehen. Aber eventuell geht es auch in der Masse der ich baue einen Mediaplayer mit dem Raspberry PI oder der x-te zweirädrige Roboter unter.

    Schönes Projekt:
    http://hackaday.io/project/1279-ramanpi-raman-spectrometer

  12. Re: Aus Pi, Arduino und Co. ist irgendwie die Luft raus

    Autor: Gamma Ray Burst 21.12.14 - 12:53

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CybroX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Salatkopf" - Jaja
    >
    > :D War ja so klar. :D
    > Ne, es ist mein ernst. Die Idee kam mir und nem Kumpel und mir beim
    > Bierchen. Wir lesen beide gerne Steinalte Sci-Fi Romane (A.C.Clarke und
    > seine Freunde) und so sollte auch das Projekt unter der Idee Pflanzenzucht
    > im Aumschiff laufen. Schwerelosigkeit ist natürlich schwer zu simulieren,
    > aber z.B. die Abwesenheit von Sonnenlicht ist ja schnell herbei geführt.

    Finde ich gut, aber warum baust Du nicht das Raumschiff zum Salatkopf?;-) Ist doch klar das das mit dem Salatkopf funktionieren wird, vor allem da Salat als Pflanze verdammt geduldig ist. Orchideen Züchter wäre da schon eine Größere Herausforderung. Abgesehen davon war es eine der ersten Ideen Hanf damit zu züchten..., aber Raimschiffe? Bisher nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe