Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkstandard: 5G macht…

Die personalisierte Gefahr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die personalisierte Gefahr

    Autor: Lajka 14.11.17 - 16:12

    Ist das eigentlich gut, wenn wir alle nur noch die Infos bekommen die wir wollen oder die Algorithmen für uns ausgesucht haben? Wie können wir dann noch miteinander demokratisch diskutieren wenn wir alle unsere eigene Wahrheit haben? Ich höre sehr gerne nicht personalisiertes Radio und find es gut einen bunten Blumenstrauß an Themen mitzubekommen die nicht auf mein Profil passen. Und auch mit Perspektiven konfrontiert zu werden die nicht die meinen sind.

    Und dann denk ich wieder daran, dass UKW abgeschaltet werden soll und bekommen ein grausen...


    Interessanter Vortrag in dem Zusammenhang:
    https://netzpolitik.org/2017/soziologin-wir-erschaffen-eine-dystopie-nur-damit-leute-mehr-werbung-anklicken/

  2. Re: Die personalisierte Gefahr

    Autor: divStar 15.11.17 - 01:38

    Also ich höre kein Radio und schaue keine Nachrichten im Fernsehen. Ich lese hin und wieder Nachrichten bei Google News / SPON.

    Dass die Mehrheit der Deutschen nicht deiner Meinung sind, sieht man am Umgang mit der AfD. Obwohl die Partei demokratisch gewählt wurde, wird sie von den meisten "Medien" verhöhnt. Außerdem interessiert mich Politik erst wieder wenn der Tumor CDUCSUSPD abgefallen ist - wobei das allem Anschein nach nicht mehr weit weg sein kann.

    Früher haben mich News interessiert. Wenn ich aber so sehe was passiert und danach, dass politisch nichts passiert weil die Leute blind die gleiche Pfosten in den Bundestag wählen, wird mir einfach schlecht. Wozu also Nachrichten schauen, sich aufregen oder gar etwas diskutieren wenn sich sowieso kaum etwas ändert? Umgekehrt kann man ein schöneres Leben führen wenn man auf politische Nachrichten, die im übrigen niemals neutral sind, einfach verzichtet.

    Ergo ist personalisiertes Radio eine gute Idee, die es im Zusammenhang mit Musik ja eh massenweise gibt. Und was ein Bouquet an Meinungen angeht, so sieht jeder den Bedarf anders und man sollte so tolerant sein und dem anderen seine Meinung darüber zugestehen. Nicht jeder will im Radio oder Stream mit Meinungen konfrontiert werden, die es / sie nicht teilt. Immerhin geht es dabei selten um belangloses Zeug.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  4. mateco GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 16. März)
  2. 1,29€
  3. 325,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. WD20SPZX: Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD
    WD20SPZX
    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

    Mit dem Blue PC Mobile Hard Drive bietet Western Digital nun ebenfalls eine 7 mm dünne 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TByte Speicherplatz an. Bisher gab es solch eine HDD für Notebooks nur von Seagate.

  2. Metal Gear Survive im Test: Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake
    Metal Gear Survive im Test
    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

    Das erste Metal Gear nach dem Rauswurf von Entwickler Hideo Kojima bietet neben Action in einer düsteren Alternativwelt unter anderem eine merkwürdige Obsession für Essen und Trinken. Frech: Zusätzliche Speicherplätze für die Kampagne kosten in Survive 10 Euro.

  3. Cloud IoT Core: Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen
    Cloud IoT Core
    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

    Das Angebot zur Verwaltung von größeren IoT-Installationen in Googles Cloud ist nun allgemein verfügbar. Kunden stehen darüber hinaus die Datenverarbeitung und -analyse der Google Cloud zur Verfügung.


  1. 14:47

  2. 14:10

  3. 13:49

  4. 12:32

  5. 12:00

  6. 11:29

  7. 11:07

  8. 10:52