Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG 34UC79G im Test: Exzellenter…

Warum eigentlich nur ab 50 Hz bei Freesync?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich nur ab 50 Hz bei Freesync?

    Autor: Walldorf2000 31.01.17 - 16:55

    Wo liegt denn das Problem? Warum kann Freesync nicht mit 25 oder 30 Hz beginnen?

    Das würde doch für die große Mehrheit der Spieler mehr als ausreichen und ermöglicht das Zocken bei hoher Auflösung ohne Unsummen in eine GraKa zu stecken.

  2. Re: Warum eigentlich nur ab 50 Hz bei Freesync?

    Autor: ms (Golem.de) 31.01.17 - 17:04

    Es gibt Displays/Panels mit Freesync, die bei 30 Hz beginnen - dann aber eben nicht hoch bis 144 Hz.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Warum eigentlich nur ab 50 Hz bei Freesync?

    Autor: Gandalf2210 01.02.17 - 10:19

    Wie muss ich mir denn das Frame wiederholen vorstellen?
    Schickt die Grafikkarte bei 49 FPS dann 98 Bilder pro Sekunde an den Monitor, jedes Bild doppelt?
    Dann könnte man die Bildrate ja beliebig senken

  4. Re: Warum eigentlich nur ab 50 Hz bei Freesync?

    Autor: Unix_Linux 01.02.17 - 17:11

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie muss ich mir denn das Frame wiederholen vorstellen?
    > Schickt die Grafikkarte bei 49 FPS dann 98 Bilder pro Sekunde an den
    > Monitor, jedes Bild doppelt?
    > Dann könnte man die Bildrate ja beliebig senken


    Das würde mich auch mal interessieren

  5. Re: Warum eigentlich nur ab 50 Hz bei Freesync?

    Autor: NeoTiger 01.02.17 - 17:13

    Kurz und knapp: ja - allerdings softwareseitig im Treiber, während G-Sync das hardwareseitig im Monitor macht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Elektromobilität: UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen
    Elektromobilität
    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

    United Parcel Service (UPS) baut einen eigenen Elektrolieferwagen zur Paketzustellung. Auch die Deutsche Post ist so verfahren, allerdings bereits vor einigen Jahren.

  2. VBB Fahrcard: E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht
    VBB Fahrcard
    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

    Rund sechseinhalb Jahre nach dem Beginn des E-Ticket-Projekts in Berlin und Brandenburg wird in der Hauptstadt die Selbstkontrolle in Bussen zur Pflicht. Ohne korrektes Piepen geht es nur noch mit dem Handy-Ticket und Papierfahrausweisen.

  3. Glasfaser: M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an
    Glasfaser
    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

    Bei M-net ist die Winterpause vorbei. Bagger rollen und schließen weitere Haushalte kostenfrei mit FTTB/H an.


  1. 07:17

  2. 18:21

  3. 18:09

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:37

  7. 17:02

  8. 16:25