1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lieber OLED: Samsung stellt…

Einbrennen noch ein Thema?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: redmord 24.11.21 - 16:49

    Ob bei OLED das Einbrennen noch ein Them ist ?

  2. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: katze_sonne 24.11.21 - 17:04

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob bei OLED das Einbrennen noch ein Them ist ?

    Ja. Kommt aber wohl sehr auf den Content drauf an. Sowas wie Nachrichtensender mit rotem Breaking-News-Ticket ist wohl anfällig. Soll wohl Leute geben, die sowas 10 Stunden am Tag laufen haben.

    Aber ansonsten für Alltagsuser wohl eher nicht. Hab jetzt den Schritt gewagt und naja. In einigen Jahren kann ich dir sagen, ob's ein Fehler war oder nicht. Von Bildqualität und Helligkeit her hab ich jedenfalls nichts auszusetzen.

    Wichtig: Immer am Strom lassen und nicht abschalten. Braucht der Fernseher zum "Regenerieren"...

  3. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: forenuser 24.11.21 - 17:09

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Wichtig: Immer am Strom lassen und nicht abschalten. Braucht der Fernseher
    > zum "Regenerieren"...

    Und eben deshalb bleibe ich noch auf LED/LCD.
    Statische Bildschirminhalte sind mein Problem nicht, aber Geräte im Standby, welche in meiner Abwesenheit wirklich nicht am Stromnetz hängen müssen schon...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: Der schwarze Ritter 24.11.21 - 17:10

    Ja, und wird es auch noch lange bleiben, einfach, weil die Zellen "altern" - und das unterschiedlich schnell.

  5. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: EDL 24.11.21 - 17:58

    Also grundsätzlich haben moderne OLED-Geräte diverse Methoden um Einbrennen zu vermeiden. Bspw. geringe permanente Bildverschiebungen (von denen beim Glotzen aber nichts mitbekommt), TV-Sender Logo Erkennung und entsprechende Bearbeitung durch das Gerät (Dimmung) und im ausgeschalteten Zustand passiert auch irgendwas zur Wartung. Darum sollten sie auch nie komplett und spontan vom Netz getrennt werden - um z.B. den Stand-By-Strom zu sparen.

    Wenn man 24/7 Börsenkurse oder Nachrichten-Ticker verfolgt, dem Gerät nie Ruhe gönnt, ist das natürlich nicht so toll - wie schon gesagt. Auf dem Gebrauchtmarkt findet man natürlich einige geschädigte Geräte, aber man findet eben auch >4-Jahre alte Dinger, die einwandfrei sind. Es ist also nicht die Regel ...

    Nach wie vor sind 1000¤ natürlich ne Menge für 'ne OLED-Maschine, aber mehr Farb- und Bildqualität geht eben nicht - 'ist schon 'n Träumchen. Besonders beeindruckt haben mich in Filmen immer dunkle Szenen mit Kerzenlicht und ähnlichem. Mit einem ansonsten völlig schwarzen Screen sieht das eben extrem realistisch aus, zumal jede Helligkeitsnuance dargestellt wird - als wenn es sich in den eigenen vier Wänden abspielt. Und ich habe noch nie eine Glotze erlebt, bei der wirklich jeder +1-Wert bei den diversen Helligkeits-, Kontrast- und Farbeinstellung wirklich feinste Änderungen zum Vorschein gebracht hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.21 18:01 durch EDL.

  6. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: euroregistrar 24.11.21 - 18:17

    Ich habe den Wechsel auf OLED nicht bereut. Seit letztem Jahr habe ich einen LG 65er GX an der Wand hängen. Farben und Kontrast sind einfach der Hammer. Ich dachte früher LED sind auch super. Ich bekomme nun jedesmal einen Schock wenn ich in den alten ( 3 Jahre alt) Ferseher im Schlafzimmer schaue.. brutale Unterschiede

  7. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: EDL 24.11.21 - 18:42

    euroregistrar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme nun jedesmal
    > einen Schock wenn ich in den alten ( 3 Jahre alt) Ferseher im Schlafzimmer
    > schaue.. brutale Unterschiede

    Aber das Witzige ist, dass man sich auch an ein (erstmal) schlechter empfundenes Bild recht schnell wieder gewöhnt. Vielleicht nicht von jetzt auf gleich, aber nach ein paar Tagen, so meine Erfahrung. Das Empfinden bzgl. Bildqualität brennt sich jedenfalls nicht oder kaum ins Gedächtnis ein ... ;)

  8. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: euroregistrar 24.11.21 - 18:48

    Jop, das ist auch meine Erfahrung. dafür gibt es aber dann erneut den "Ohhh, Aahhhh Ist ja geil" Effekt :)

  9. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: nachwuchsmisanthrop 24.11.21 - 18:55

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > (...)
    > > Wichtig: Immer am Strom lassen und nicht abschalten. Braucht der
    > Fernseher
    > > zum "Regenerieren"...
    >
    > Und eben deshalb bleibe ich noch auf LED/LCD.
    > Statische Bildschirminhalte sind mein Problem nicht, aber Geräte im
    > Standby, welche in meiner Abwesenheit wirklich nicht am Stromnetz hängen
    > müssen schon...

    Der TV muss nach ausschalten vllt 10min am Strom bleiben, bis der kleine Algorithmus durch gelaufen ist. Danach kannst dem vom Strom trennen. Der große läuft alle 2.000 Betriebsstunden und dauert ca ne Stunde. Das wird aber vorher angekündigt.

    Ist jetzt nicht so das Problem das mit einzuplanen, wenn dies einem wichtig ist.

  10. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: katze_sonne 24.11.21 - 18:57

    euroregistrar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe den Wechsel auf OLED nicht bereut. Seit letztem Jahr habe ich
    > einen LG 65er GX an der Wand hängen. Farben und Kontrast sind einfach der
    > Hammer. Ich dachte früher LED sind auch super. Ich bekomme nun jedesmal
    > einen Schock wenn ich in den alten ( 3 Jahre alt) Ferseher im Schlafzimmer
    > schaue.. brutale Unterschiede

    Bei mir auch so (ist der C1 in 77" geworden). Tat preislich schon weh, aber mein alter Fernseher ist 10 Jahre alt und ich hab nicht vor, mir in wenigen Jahren wieder einen neuen zu kaufen, nur weil was schlechteres jetzt ja "gerade noch so gereicht hätte".

    Wobei man sagen muss: Sowas wie die Samsung Nano QLED und die Konkurrenzprodukte der anderen Hersteller sind schon auch brutal gut. Die haben einfach so viele Dimming-Zonen, dass sie fast an OLEDs drankommen - in der maximalen Helligkeit sogar drüber landen (einzig bei Untertiteln oder so kann es noch mal zu leichtem Clouding(?) kommen). Aber... die aktuelle Modellreihe von Samsung soll diverse Probleme aufweisen (Sofware, Ansteuerung, keine Ahnung mehr; das Internet ist voll von Beschwerden diverser Art). Vor allen Dingen aber sind die Dinger in vielen Fällen noch mal etwas teurer als die OLED-Konkurrenz. Und das ist der Punkt, wo ich mich für OLED entschieden habe.

  11. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: katze_sonne 24.11.21 - 18:58

    nachwuchsmisanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > katze_sonne schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > (...)
    > > > Wichtig: Immer am Strom lassen und nicht abschalten. Braucht der
    > > Fernseher
    > > > zum "Regenerieren"...
    > >
    > > Und eben deshalb bleibe ich noch auf LED/LCD.
    > > Statische Bildschirminhalte sind mein Problem nicht, aber Geräte im
    > > Standby, welche in meiner Abwesenheit wirklich nicht am Stromnetz hängen
    > > müssen schon...
    >
    > Der TV muss nach ausschalten vllt 10min am Strom bleiben, bis der kleine
    > Algorithmus durch gelaufen ist. Danach kannst dem vom Strom trennen. Der
    > große läuft alle 2.000 Betriebsstunden und dauert ca ne Stunde. Das wird
    > aber vorher angekündigt.
    >
    > Ist jetzt nicht so das Problem das mit einzuplanen, wenn dies einem wichtig
    > ist.

    Steht das auch irgendwo, ist das safe? (LG legt da bei Garantiefällen wohl sehr viel Wert drauf) Sieht man das, wenn der Algorithmus durchläuft? Ehrlichgesagt hab ich in der Richtung bei meinem noch nichts gemerkt.

  12. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: nachwuchsmisanthrop 24.11.21 - 19:31

    Beim kleinen kann man es nicht sehen, aber ich höre bei meinem nach ca. 10min die Relais klicken und dann geht der komplett in den Standby.

    LG direkt schreibt nichts zur Dauer auf ihren Seiten, zumindest habe ich nichts gefunden, nur, dass er nach 4 Betriebsstunden läuft und der TV eingesteckt sein muss. Aber in diversen Foren zu TV und Hifi ist Konsens, dass der ca. 10-15min benötigt.

    Edit: LG sieht, wie oft die Algorithmen gelaufen sind, ob diese unterbrochen wurden und ob die Anzahl zu den Betriebsstunden passt. Wird dir keiner deine Garantie absprechen, wenn beim TV schauen mal die Sicherung rausgeflogen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.21 19:33 durch nachwuchsmisanthrop.

  13. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: katze_sonne 24.11.21 - 21:34

    nachwuchsmisanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim kleinen kann man es nicht sehen, aber ich höre bei meinem nach ca.
    > 10min die Relais klicken und dann geht der komplett in den Standby.
    >
    > LG direkt schreibt nichts zur Dauer auf ihren Seiten, zumindest habe ich
    > nichts gefunden, nur, dass er nach 4 Betriebsstunden läuft und der TV
    > eingesteckt sein muss. Aber in diversen Foren zu TV und Hifi ist Konsens,
    > dass der ca. 10-15min benötigt.
    >
    > Edit: LG sieht, wie oft die Algorithmen gelaufen sind, ob diese
    > unterbrochen wurden und ob die Anzahl zu den Betriebsstunden passt. Wird
    > dir keiner deine Garantie absprechen, wenn beim TV schauen mal die
    > Sicherung rausgeflogen ist.

    Ok, danke. Bei mir klickt das Relais eigentlich immer direkt nach dem Ausschalten? Oder ich hab noch nicht genug Betriebsstunden zusammen. Komisch. Naja, egal, werde ich mal beobachten :)

    PS: Wenn du die Baumansicht anschaltest, siehst du, dass du auf den falschen Kommentar geantwortet hast - hätte deine Antwort fast übersehen. Macht einen Unterschied, wo man auf "antworten" drückt :)

  14. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: forenuser 24.11.21 - 23:17

    nachwuchsmisanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > katze_sonne schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > (...)
    > > > Wichtig: Immer am Strom lassen und nicht abschalten. Braucht der
    > > Fernseher
    > > > zum "Regenerieren"...
    > >
    > > Und eben deshalb bleibe ich noch auf LED/LCD.
    > > Statische Bildschirminhalte sind mein Problem nicht, aber Geräte im
    > > Standby, welche in meiner Abwesenheit wirklich nicht am Stromnetz hängen
    > > müssen schon...
    >
    > Der TV muss nach ausschalten vllt 10min am Strom bleiben, bis der kleine
    > Algorithmus durch gelaufen ist. Danach kannst dem vom Strom trennen. Der
    > große läuft alle 2.000 Betriebsstunden und dauert ca ne Stunde. Das wird
    > aber vorher angekündigt.
    >
    > Ist jetzt nicht so das Problem das mit einzuplanen, wenn dies einem wichtig
    > ist.

    Naja, ich schalte das TV-Gerät, trenne die Netzverbindung und verlasse dann den Raum und werde das TV-Gerät die nächsten Stunden nicht benutzen. Ich wüsste nicht, warum ich noch 10 Minuten auf eine Maschine warten sollte...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  15. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: Guenni 24.11.21 - 23:31

    Hab ab meinem eine externe 2,5" Platte dran. Wenn der Zyklus läuft, bleibt die auch noch an, daran kann man das auch direkt merken. Ansonsten das von dir erwähnte Klacken der Relays.
    Die Kiste ist jetzt 3,5 Jahre alt und ab und zu hab ich YouTube-Kanäle mit statischen Einblendungen laufen, da sieht man aber nix.

  16. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: redmord 25.11.21 - 11:37

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > (...)
    > > Wichtig: Immer am Strom lassen und nicht abschalten. Braucht der
    > Fernseher
    > > zum "Regenerieren"...
    >
    > Und eben deshalb bleibe ich noch auf LED/LCD.
    > Statische Bildschirminhalte sind mein Problem nicht, aber Geräte im
    > Standby, welche in meiner Abwesenheit wirklich nicht am Stromnetz hängen
    > müssen schon...

    Lass mich raten: Die Leuchten am Fahrrad sind alle akkubetrieben. Das Licht im Flur läuft abends über Stunden. Beim Kauf des Fernsehers wird nicht so genau drauf geschaut ob er 20W mehr oder weniger verbraucht. Die insgesamt (deutlich) bessere Ökobilanz von OLED ist gar nicht so wichtig.
    Aber bei 0,3W Standby wird mit aller Härte durchgegriffen.

  17. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: forenuser 25.11.21 - 12:58

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > katze_sonne schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > (...)
    > > > Wichtig: Immer am Strom lassen und nicht abschalten. Braucht der
    > > Fernseher
    > > > zum "Regenerieren"...
    > >
    > > Und eben deshalb bleibe ich noch auf LED/LCD.
    > > Statische Bildschirminhalte sind mein Problem nicht, aber Geräte im
    > > Standby, welche in meiner Abwesenheit wirklich nicht am Stromnetz hängen
    > > müssen schon...
    >
    > Lass mich raten: Die Leuchten am Fahrrad sind alle akkubetrieben.

    Nein, Nabendynamo mit Nachleuchten.

    > Das Licht im Flur läuft abends über Stunden.

    MFH, die schaltet nach ein paar Minuten automatisch ab.

    > Beim Kauf des Fernsehers wird nicht so
    > genau drauf geschaut ob er 20W mehr oder weniger verbraucht. Die insgesamt
    > (deutlich) bessere Ökobilanz von OLED ist gar nicht so wichtig.

    Ich weiß nicht, wieviel besser die Energiebilanz OLED gegenüber LED/LCD Geräten ist, aber der kleinste verfügbare OLED hatte knapp 20 Zoll mehr in der Diagonalen als mein LED. Glaube kaum, dass ich da mit OLED besser gefahren wäre.

    Aber stimmt, ich hätte oben schreiben sollen, dass ich u.A. auch deshalb bei LED/LCD bleibe.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  18. Re: Einbrennen noch ein Thema?

    Autor: katze_sonne 29.11.21 - 01:13

    Guenni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ab meinem eine externe 2,5" Platte dran. Wenn der Zyklus läuft, bleibt
    > die auch noch an, daran kann man das auch direkt merken. Ansonsten das von
    > dir erwähnte Klacken der Relays.
    > Die Kiste ist jetzt 3,5 Jahre alt und ab und zu hab ich YouTube-Kanäle mit
    > statischen Einblendungen laufen, da sieht man aber nix.

    So, hab das verspätete Klacken des Relais jetzt auch erstmals bemerkt. Scheinbar jetzt erst das erste Mal nen kleinen Zyklus mitbekommen. Macht der also lange nicht jedes Mal.

    Wobei ich sagen muss, dass mir der Gedanke "da steckt ein Relais/mechanisches Bauteil drin" nicht so gut gefällt. Wieder was, was Verschleiß schafft. Und Geräusche macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  2. Mitarbeiter IT-Basis-Support (m/w/d)
    Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  3. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
  4. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  3. 4,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de