Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liebherr: Wenn der Kühlschrank…

Man muss echt 08/15 Kunde für den Kühlschrank sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man muss echt 08/15 Kunde für den Kühlschrank sein

    Autor: User_x 02.09.16 - 18:51

    was man bestimmt nicht getestet hat:

    Was ist mit Tupperdosen?
    Was ist mit Alumimiumfolie?

    Ruft der Kühlschrank das BKA, wenn ein Schweinskopf mit einem anderen Kopf fälschlich verglichen wird? Wer in der Cloud vergleicht eigentlich die Fotos - Mechanical Turks?

    Was ist mit offenen Lebensmitteln? ...oder abgelaufenen? ...fordert der Kühlschrank automatisch eine Putze an, wenn das Schimmelfell schon 3 Kühl-etagen in Beschlag genommen hat?

    und vorallem: wer zahlt den lieferanten bei zuviel bestellten lebensmitteln? egal ob mit oder ohne hack...

  2. Re: Man muss echt 08/15 Kunde für den Kühlschrank sein

    Autor: nicoledos 02.09.16 - 19:11

    Was ist mit Sonderangeboten? Werden dann alternativen berücksichtigt?
    Was ist, wenn man die Ware in mehreren Läden kauft?

    Wenn man ein mal die Lasagne vom Aldi gekauft hat, legt der Kühlschrank die jetzt immer wieder nach verbrauch auf die Einkaufsliste?

    Was ist eigentlich mit den restlichen Zutaten, die sich nicht im Kühlschrank befinden?
    Dann steht der Hipster am vernetzen Thermomixer und flucht, weil der Kühlschrank kein Salz und keine Kräuter mit bestellt hat.

    Immerhin hat der Hund dank Dashbutton seinen Jahresvorrat an Leckerlies bereits geliefert bekommen.

  3. Re: Man muss echt 08/15 Kunde für den Kühlschrank sein

    Autor: User_x 02.09.16 - 19:38

    +1!

  4. Re: Man muss echt 08/15 Kunde für den Kühlschrank sein

    Autor: DrWatson 02.09.16 - 21:43

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ruft der Kühlschrank das BKA, wenn ein Schweinskopf mit einem anderen Kopf
    > fälschlich verglichen wird?

    Mit einem Salatkopf?

  5. Einfach

    Autor: lyom 03.09.16 - 10:54

    > Was ist eigentlich mit den restlichen Zutaten, die sich nicht im
    > Kühlschrank befinden?
    > Dann steht der Hipster am vernetzen Thermomixer und flucht, weil der
    > Kühlschrank kein Salz und keine Kräuter mit bestellt hat.

    Das ist ganz leicht zu lösen. Es kommt einfach alles hinein in den Kühlschrank.
    Die nächste Generation akzeptiert es schon als ganz normal, dass Bananen eben schwarz-braun sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.16 10:54 durch lyom.

  6. Re: Man muss echt 08/15 Kunde für den Kühlschrank sein

    Autor: lyom 03.09.16 - 10:55

    > > Ruft der Kühlschrank das BKA, wenn ein Schweinskopf mit einem anderen Kopf
    > > fälschlich verglichen wird?
    >
    > Mit einem Salatkopf?

    Mit dem Kopf vom Ehegatten.

    Der sieht manchmal auch aus wie ein Schwein, das weiß der Kühlschrank vom Facebook.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.16 10:56 durch lyom.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  3. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55