Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liebherr: Wenn der Kühlschrank…

Rezept - woher wissen, was ich will?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: Bizzi 02.09.16 - 17:35

    Der Kühlschrank setzt Zutaten automatisch auf den Einkaufszettel, die fehlen?

    Woher will der denn wissen, was ich kochen will, worauf ich Lust habe? XD

  2. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: Wolframm 02.09.16 - 17:41

    In dem Du im Supermarkt bist, Dir ein Zubereitungswunsch in den Sinn kommt und das dem Kühlschrank mitteilst. Der sagt Dir dann, was Du dazu noch benötigst.

  3. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: sg-1 02.09.16 - 17:51

    welche Zutaten? von welcher Marke? mit welchen Alternativen? Welche Allergiker-Produkte? Welche Neuvorscläge? Diät-Produkte? Maßnahmen gegen einseitiger Ernährung/Käufe?

    ...und allgemein: Maßnahmen zur Anregung zum selbstständigen Denken?
    ...diese Business Intelligence Warenkorb Geschichte finde ich das nächste Big Übel !!
    ...erinnert mich immer mehr an den Film Idiocracy

  4. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: css_profit 02.09.16 - 17:55

    Eben. Da ist nur etwas für Leute die immer dasselbe kaufen und essen... Da kann man ja gleich Soylent nehmen, dann braucht man nicht mal einen Kühlschrank ;-)

  5. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: Dadie 02.09.16 - 18:20

    Wolframm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Du im Supermarkt bist, Dir ein Zubereitungswunsch in den Sinn kommt
    > und das dem Kühlschrank mitteilst. Der sagt Dir dann, was Du dazu noch
    > benötigst.

    Wobei das langweilig und stressig klingt. Langweilig, weil es manchmal Spaß macht und tolle Ergebnisse gibt, wenn man versucht aus Resten die man hat etwas leckeres zu machen für das einem eigentlich Zutaten fehlen. Stressig, weil man im Supermarkt mit dem Handy herumhantieren muss.

    Gerade wenn es so ein großer Metallklotz von Supermarkt ist, in dem kein oder kaum Handyempfang vorhanden ist, stell ich mir das richtig nervig vor. Oder wenn das UMTS/LTE Volumen aufgebraucht ist und man mit GSM (und schlechtem Empfang) entnervt Minuten einen Ladebalken anstarrt.

  6. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: HierIch 02.09.16 - 18:21

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welche Zutaten? von welcher Marke? mit welchen Alternativen? Welche
    > Allergiker-Produkte? Welche Neuvorscläge? Diät-Produkte? Maßnahmen gegen
    > einseitiger Ernährung/Käufe?

    Muss doch der Kühlschrank gar nicht wissen. Es reicht, jedem Produkt eine Kategorie zuzuordnen, genau wie bei einem normalen Einkaufszettel. Oder schreibst du da statt "Duschgel" auch "Duschdas, Limette-Honig, 250ml für 1,99" drauf?

    > ...und allgemein: Maßnahmen zur Anregung zum selbstständigen Denken?
    > ...diese Business Intelligence Warenkorb Geschichte finde ich das nächste
    > Big Übel !!
    > ...erinnert mich immer mehr an den Film Idiocracy

    Wenn dir das zu komfortabel ist, dann darfst du dir auch weiterhin ganz normale Kühlschränke ohne diese Funktionen kaufen. Die werden ja jetzt nicht verboten, nur weil der hier mehr kann. :)

  7. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: HierIch 02.09.16 - 18:27

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade wenn es so ein großer Metallklotz von Supermarkt ist, in dem kein
    > oder kaum Handyempfang vorhanden ist, stell ich mir das richtig nervig vor.
    > Oder wenn das UMTS/LTE Volumen aufgebraucht ist und man mit GSM (und
    > schlechtem Empfang) entnervt Minuten einen Ladebalken anstarrt.

    So eine Funktion könnte man auch mit Offlinemodus implementieren. Muss man halt vorm Einkaufen einmal das Handy an den Kühlschrank halten (NFC, oder sonstwie den Bestand abgleichen) und kann die Daten zum Einkaufen einfach mitnehmen.

    Die Kühlschrank-App müsste dann halt einige Rezepte kennen.

  8. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: HierIch 02.09.16 - 18:31

    Mit ein bisschen Fantasie kommt man recht schnell drauf, dass das nicht stimmt.

  9. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: Bizzi 03.09.16 - 01:08

    > Wenn dir das zu komfortabel ist, dann darfst du dir auch weiterhin ganz
    > normale Kühlschränke ohne diese Funktionen kaufen. Die werden ja jetzt
    > nicht verboten, nur weil der hier mehr kann. :)

    Auch wenn es dir nicht aufgefallen ist, es ist nur ein Gadget, was du kaufst. Man muss sich keinen neuen Kühlschrank zulegen.

  10. Steht im Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 03.09.16 - 08:46

    Durch eine "Rezept App" xDDD

  11. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: css_profit 03.09.16 - 13:20

    HierIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit ein bisschen Fantasie kommt man recht schnell drauf, dass das nicht
    > stimmt.

    Gibt es die auch von Liebherr? ^^^

  12. Re: Rezept - woher wissen, was ich will?

    Autor: SchmuseTigger 03.09.16 - 13:59

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welche Zutaten? von welcher Marke? mit welchen Alternativen? Welche
    > Allergiker-Produkte? Welche Neuvorscläge? Diät-Produkte? Maßnahmen gegen
    > einseitiger Ernährung/Käufe?

    Angenommen die fehlen Eier, sagt es Eier fehlen. Ob du jetzt Bio, Freiland was auch immer kaufst oder die Ersetzen willst mit was auch immer.. das kann dir ein System nur abnehmen wenn du es dem System auch sagst.

    Da alles in der Cloud liegt kann man da locker dann z.B. einen Diätplaner drüber laufen lassen.

    Falls du das willst. Und wenn nicht, große Überraschung dann kaufst du das Teil einfach nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  2. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  3. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  4. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57