Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Logitech Powerplay im Test: Die…

Sinn???

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn???

    Autor: Bashguy 23.08.17 - 09:06

    Wo ist der Sinn einer kabellosen Maus, wenn ich dann doch ein Kabel zum Mauspad habe??

    Dann kann ich es auch gleich lassen und eine kabelgebundene Maus kaufen...

  2. Re: Sinn???

    Autor: Das Osterschnabeltier 23.08.17 - 09:11

    Bashguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist der Sinn einer kabellosen Maus, wenn ich dann doch ein Kabel zum
    > Mauspad habe??
    >
    > Dann kann ich es auch gleich lassen und eine kabelgebundene Maus kaufen...

    Na, wenn dich jemand beim Zocken stört kannst du einfach die Maus nach ihm schmeißen. Tja, das kann deine tolle Kabelmaus nicht.

  3. Re: Sinn???

    Autor: HaMa1 23.08.17 - 09:14

    *Pssst* Hör sofort auf hier mit Logik zu kommen.
    Logitech kann 310¤ verlangen statt der normalen 50-90¤.

  4. Re: Sinn???

    Autor: katze_sonne 23.08.17 - 09:17

    Bashguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist der Sinn einer kabellosen Maus, wenn ich dann doch ein Kabel zum
    > Mauspad habe??
    >
    > Dann kann ich es auch gleich lassen und eine kabelgebundene Maus kaufen...
    Keine Ahnung, wieso hier alle immer so engstirnig sein müssen.

    Warum sollte ich mir eine Funkmaus kaufen? Damit kein Kabel auf dem Tisch liegt? Nein. Das tut es inkl. Verlängerungskabel und Empfänger sowieso.

    Damit das Mauskabel nicht dauernd im Weg ist, man drüber schiebt, es sich hochschiebt (vor den Bildschirm), steif ist und nervt? Bingo! Sind die Probleme mit dem induktiven Mauspad gelöst? Nochmal Bingo!

    Sinn erkannt?

  5. Re: Sinn???

    Autor: Syrokx 23.08.17 - 09:19

    Ganz einfach?!?
    Es gibt mehrere Probleme bei einer Kabel gebundenen Maus. Unter anderem bleibe ich selbst immer irgendwo mit dem Kabel hängen, was bei der kabellosen Maus nicht der Fall wäre. Ich habe mir immer keine kabellose Maus geholt, da ich nicht immer die Batterien in der Maus austauschen oder die Maus ständig aufladen wollte. Finde den Ansatz garnicht so schlecht, vorallem verknickt das Kabel zum Mauspad wahrscheinlich nicht so schnell ;)

  6. Re: Sinn???

    Autor: longthinker 23.08.17 - 09:23

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bashguy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist der Sinn einer kabellosen Maus, wenn ich dann doch ein Kabel zum
    > > Mauspad habe??
    > >
    > > Dann kann ich es auch gleich lassen und eine kabelgebundene Maus
    > kaufen...
    > Keine Ahnung, wieso hier alle immer so engstirnig sein müssen.

    Alle hier? Soso.

    >
    > Warum sollte ich mir eine Funkmaus kaufen? Damit kein Kabel auf dem Tisch
    > liegt? Nein. Das tut es inkl. Verlängerungskabel und Empfänger sowieso.

    Nein. Eine normale kabellose Maus hat einen winzigen USB-Dongel, sonst nichts.
    >
    > Damit das Mauskabel nicht dauernd im Weg ist, man drüber schiebt, es sich
    > hochschiebt (vor den Bildschirm), steif ist und nervt? Bingo! Sind die
    > Probleme mit dem induktiven Mauspad gelöst? Nochmal Bingo!

    Warum konntest du die Frage des TE nicht einfach beantworten, ohne "allen hier" Engstirnigkeit vorzuwerfen?

  7. Re: Sinn???

    Autor: Xennor 23.08.17 - 09:26

    Ich habe mir mal dieses Bundle gekauft mit Maus, Tastatur und Pad für 149¤ von Logitech.
    War auch erst skeptisch mit der Funkmaus (G900) aber möchte sie jetzt nicht mehr missen. Mit abgeschalteten LEDs hält sie 32 Stunden Spielzeit und meldet sich zeitig genug bevor sie leer ist. Dann lässt sie sich nämlich einfach zur kabelgebundenen Maus 'umbauen' indem man vorne ein Microusb Kabel (beiliegend) einsteckt.
    Damals brauchte ich immer ein Kabelbungee damit sich das Kabel nicht irgendwo verheddert, die Zeiten sind jetzt vorbei. Jederzeit wieder kabellos.

  8. Re: Sinn???

    Autor: LSBorg 23.08.17 - 09:27

    Mag sein, dass ein fehlendes Kabel an der Maus Vorteile hat, da es ja nicht im Weg sein kann. Allerdings hatte ich noch nie solche Probleme, man verlegt das Kabel einfach vernünftig und gut ist. Wer mag, kann sich noch so einen Mouse Bungee kaufen. Alles in allem braucht man dann keine 300¤ für ne Maus ausgeben und sich auch keine Gedanken über Batterien machen.

  9. Re: Sinn???

    Autor: Bashguy 23.08.17 - 09:29

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bashguy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist der Sinn einer kabellosen Maus, wenn ich dann doch ein Kabel zum
    > > Mauspad habe??
    > >
    > > Dann kann ich es auch gleich lassen und eine kabelgebundene Maus
    > kaufen...
    >
    > Damit das Mauskabel nicht dauernd im Weg ist, man drüber schiebt, es sich
    > hochschiebt (vor den Bildschirm), steif ist und nervt? Bingo! Sind die
    > Probleme mit dem induktiven Mauspad gelöst? Nochmal Bingo!
    >
    > Sinn erkannt?

    Das Problem habe ich nicht ;)

    Mein Mauskkabel ist lang genug, sodass ich meine Maus frei bewegen kann, ohne irgendwo hängen zu bleiben und meine Maus auch gegebenenfalls beiseite zu schieben.

  10. Re: Sinn???

    Autor: ckerazor 23.08.17 - 09:30

    Verwendet man eine Maus wo man die Kabelführung den eigenen Gewohnheiten anpassen kann, also Kabel geht links raus, links oben, oben, rechts oben, rechts (ich denke du weißt was ich meine) + Pad mit Kabelführung, dann kommen die genannten Probleme nicht auf.

    Jedenfalls nicht bei mir. Das Kabel ist zwar da, aber man spürt es nicht und es ist nie im Weg.

  11. Re: Sinn???

    Autor: SP1D3RM4N 23.08.17 - 09:32

    Warum die Leute immer nur auf sich schauen....
    Btw.
    Ich finde das Konzept von Laptops ist mist! Ich habe ja einen Schreibtisch daheim und in der Arbeit, wofür braucht man dann Laptops? Sollte man einstampfen diese Sinnlose Erfindung!!!!!eins11

  12. Re: Sinn???

    Autor: Dino13 23.08.17 - 09:33

    Bei solchen Problemen ist die Kabellänge eigentlich eher irrelevant und manchmal sogar hinderlich wenn es dann so ein ewig langes Kabel ist.

  13. Re: Sinn???

    Autor: Sharra 23.08.17 - 09:44

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bashguy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist der Sinn einer kabellosen Maus, wenn ich dann doch ein Kabel zum
    > > Mauspad habe??
    > >
    > > Dann kann ich es auch gleich lassen und eine kabelgebundene Maus
    > kaufen...
    > Keine Ahnung, wieso hier alle immer so engstirnig sein müssen.
    >
    > Warum sollte ich mir eine Funkmaus kaufen? Damit kein Kabel auf dem Tisch
    > liegt? Nein. Das tut es inkl. Verlängerungskabel und Empfänger sowieso.
    >
    > Damit das Mauskabel nicht dauernd im Weg ist, man drüber schiebt, es sich
    > hochschiebt (vor den Bildschirm), steif ist und nervt? Bingo! Sind die
    > Probleme mit dem induktiven Mauspad gelöst? Nochmal Bingo!
    >
    > Sinn erkannt?

    Ähm, ich kann mir ja vorstellen, dass dich das stört. Würde es mich wohl auch. Aber diese Probleme hatte ich ehrlich gesagt noch nie. Was zum Henker benutzt du für Kabelmäuse? Drahtgeflecht? Erdkabel?

  14. Re: Sinn???

    Autor: ckerazor 23.08.17 - 09:44

    SP1D3RM4N schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die Leute immer nur auf sich schauen....
    > Btw.
    > Ich finde das Konzept von Laptops ist mist! Ich habe ja einen Schreibtisch
    > daheim und in der Arbeit, wofür braucht man dann Laptops? Sollte man
    > einstampfen diese Sinnlose Erfindung!!!!!eins11

    Ich sage lediglich dass es, bei korrekter Kabelführung und passender Maus mit dem Kabel keine Probleme gibt.

  15. Re: Sinn???

    Autor: ufo70 23.08.17 - 09:46

    Bashguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein Mauskkabel ist lang genug, sodass ich meine Maus frei bewegen kann,
    > ohne irgendwo hängen zu bleiben und meine Maus auch gegebenenfalls beiseite
    > zu schieben.

    Und das Kabel meiner Maus ist hochwertig, d.h. extrem flexibel. Silikon- oder Textilummantelungen kommen gerne zum Einsatz. Da spürt man das Kabel nicht.
    Lieber einmal vernünftig verlegt (mit Zugentlastung, dann ziehen auch zu lange Kabel nicht an der Maus), als sich dauernd Sorgen um das Verschleißteil Akku zu machen.

  16. Re: Sinn???

    Autor: Peace Ð 23.08.17 - 09:48

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verwendet man eine Maus wo man die Kabelführung den eigenen Gewohnheiten
    > anpassen kann, also Kabel geht links raus, links oben, oben, rechts oben,
    > rechts (ich denke du weißt was ich meine) + Pad mit Kabelführung, dann
    > kommen die genannten Probleme nicht auf.
    >
    > Jedenfalls nicht bei mir. Das Kabel ist zwar da, aber man spürt es nicht
    > und es ist nie im Weg.


    Eben. Tastatur- und Mauskabel verlaufen gerade nach oben, zwischen den Monitoren durch, verschwinden hinterm Schreibtisch und tauchen dann wieder links dahinter auf, wo sie zum Rechner gehen. Keine Ahnung, was manche für Setups haben, dass da immer alles hakt...

  17. Re: Sinn???

    Autor: ckerazor 23.08.17 - 09:53

    Mein Setup hat nicht mal einen spürbaren Widerstand. Sehr leichtes und biegsames Kabel mit Stoffmantel auf gutem Stoffpad. Da spürt man keinen Widerstand von der Kabelseite.

    Jeder wie er mag. Ich bevorzuge eben Kabel.

  18. Re: Sinn???

    Autor: katze_sonne 23.08.17 - 09:54

    longthinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bashguy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wo ist der Sinn einer kabellosen Maus, wenn ich dann doch ein Kabel
    > zum
    > > > Mauspad habe??
    > > >
    > > > Dann kann ich es auch gleich lassen und eine kabelgebundene Maus
    > > kaufen...
    > > Keine Ahnung, wieso hier alle immer so engstirnig sein müssen.
    >
    > Alle hier? Soso.
    Alle drei zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Kommentare in diesem Thread (bzw. sogar zum ganzen Artikel)

    > Nein. Eine normale kabellose Maus hat einen winzigen USB-Dongel, sonst nichts.
    Jede Logitech Funkmaus hat ein Verlängerungskabel beigelegt, weil das sonst eher schlecht als recht funktioniert, wenn der PC inkl. Empfänger unter dem Tisch steht. Laptops sind natürlich was anderes, damit zockt man aber auch eher nicht (das ist ja eigentlich eine Gaming-Maus, die hier vorgestellt wird).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.17 09:55 durch katze_sonne.

  19. Re: Sinn???

    Autor: neocron 23.08.17 - 10:41

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *Pssst* Hör sofort auf hier mit Logik zu kommen.
    > Logitech kann 310¤ verlangen statt der normalen 50-90¤.
    Logik??? laecherlich ...
    die Frage, wo der Unterschied laege, ist an Ignoranz kaum zu uebertreffen. Die Antwort derartig trivial, dass ich nur hoffen muss, dass sie aus Ignoranz oder Trotz gestellt wurde ...

  20. Re: Sinn???

    Autor: neocron 23.08.17 - 10:44

    Bashguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem habe ich nicht ;)
    ehrlich? DAS ist deine Antwort?
    Du hast dieses Problem nicht, und konntest dir daher absolut nicht selbst erklaeren, wo der Vorteil ist, wenn das Kabel nicht an der Maus haengt sondern am Mauspad?

    Du hast das Problem nicht, also haben es andere auch nicht? oje oje ...

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. VeriTreff GmbH, Ruhrgebiet
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40