1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Logitech Powerplay: Pad für…

Mit Qi wäre es sofort gekauft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: dantist 13.06.17 - 08:18

    Ich wünsche mir schon lange ein großes Mauspad, auf das man das Handy zum Aufladen legen kann. Für den Schreibtisch wäre das die eleganteste Lösung. Leider gibt es in der Richtung nur wenige äußerst hässliche/dicke China-Produkte.

  2. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: Kleba 13.06.17 - 08:30

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Schreibtisch wäre das die eleganteste Lösung. Leider gibt es in der Richtung nur
    > wenige äußerst hässliche/dicke China-Produkte.

    Findest du? Ich finde es gibt irre viel Auswahl. Ich habe mir selbst mal ein 5er Pack von denen hier geholt (für die unterschiedlichen Plätze wo ich mein Phone ablege) und noch 2 von diesen hier (für den Nachttisch für mich und meine Frau).
    Die gabs jeweils mal im Angebot für 2,50 EUR / Stück, da dachte ich man kann auch gleich mehrere nehmen :D Und selbst wenn einem der Stil nicht zusagt, gibt es doch echt mehr als genug Auswahl.

  3. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: III 13.06.17 - 08:36

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dantist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für den Schreibtisch wäre das die eleganteste Lösung. Leider gibt es in
    > der Richtung nur
    > > wenige äußerst hässliche/dicke China-Produkte.
    >
    > Findest du? Ich finde es gibt irre viel Auswahl. Ich habe mir selbst mal
    > ein 5er Pack von denen hier geholt (für die unterschiedlichen Plätze wo ich
    > mein Phone ablege) und noch 2 von diesen hier (für den Nachttisch für mich
    > und meine Frau).
    > Die gabs jeweils mal im Angebot für 2,50 EUR / Stück, da dachte ich man
    > kann auch gleich mehrere nehmen :D Und selbst wenn einem der Stil nicht
    > zusagt, gibt es doch echt mehr als genug Auswahl.

    hm... es sollte wohl ein Mauspad sein, nicht einfach nur eine kabellose Ladestation.

  4. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: Kleba 13.06.17 - 08:38

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm... es sollte wohl ein Mauspad sein, nicht einfach nur eine kabellose
    > Ladestation.

    Achso, ich dachte das wäre generell auf die Qi Ladegeräte bezogen gewesen. Mein Fehler - der Kaffee wirkt wohl noch nicht so ganz.

  5. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: ObjectID 13.06.17 - 09:13

    Die Idee hatte ich schon vor +7 Jahren, aber mein bekannter Elektroniker meinte nur, dass der Verlust zu hoch sei und es sich niemals durchsetzen würde.
    Ja ja, auch dieses neumodische Netz von dem alle immer reden wird sich auch nicht durchsetzen.

    Aber wer achtet schon auf Verlust, wenn die Strompreise so günstig wie noch nie sind. Wir haben ja genügend billige Nutellarkraftwerke im Ausland an den deutschen Grenzen stehen.

  6. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.17 - 09:16

    > (für den Nachttisch für mich
    > und meine Frau).

    Ist das nicht so ziemlich das Gegenteil dessen, was die "Experten" so raten bezüglich Elektrosmog im Schlafzimmer?

  7. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: chefin 13.06.17 - 09:17

    Ich lade mein Handy meist wenn ich am PC sitze. Weil ich es dann nicht brauche. Sitze ich nicht am PC(und nur dann wäre das Pad frei) ist mein Handy bei mir, muss es dann geladen werden, will ich die Ladefläche nicht IRGENDWO rumliegen haben, sondern bei mir in der Nähe um auch ein Signal zu hören, wenn was reinkommt.

    Dazu kommt, am USB-Anschluss kommen 500mA an. Mehr wird sich dynamisch unter Bewegung auch nicht übertragen lassen. Schon aus dem Grund ist das Handy da drauf Blödsinn, es bräuchte 8Std (oder mehr) um voll zu werden. Die Maus hingegen braucht so wenig Strom, das sie mit 1 Std Ladezeit einige Tage lang laufen kann, wenn man die LED Gimmicks abschaltet.

    Wir haben also zwei absolut widersprüchliche Anforderungsprofile. Dazu den Umstand das Qi sich nicht auf Bewegung synchronisieren lässt. Es treibt eine einzige Spule. Um Pad müssen viele Spulen sein und jeweils umgeschaltet werden, je nach dem wo die Maus gerade ist.

  8. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: FreiGeistler 13.06.17 - 09:28

    Energieverschwendung, damit man nicht alle paar Jahre die Batterie rausnehmen und aufladen muss...

  9. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: dantist 13.06.17 - 09:42

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dazu kommt, am USB-Anschluss kommen 500mA an.

    Sagt wer? Da kann auch deutlich mehr ankommen. Mein Nexus 5 ließ sich mit Qi in 2-2,5h komplett aufladen.

    > Es treibt eine einzige Spule.

    Steht das irgendwo? Jedes vernünftige Qi-Ladegerät besteht aus mehreren Spulen, das wäre im Mauspad auch kein Problem.

  10. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: Kleba 13.06.17 - 09:47

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lade mein Handy meist wenn ich am PC sitze. Weil ich es dann nicht
    > brauche. Sitze ich nicht am PC(und nur dann wäre das Pad frei) ist mein
    > Handy bei mir, muss es dann geladen werden, will ich die Ladefläche nicht
    > IRGENDWO rumliegen haben, sondern bei mir in der Nähe um auch ein Signal zu
    > hören, wenn was reinkommt.

    Dafür habe ich an denen Orten wo ich typischerweise längere Zeit verbringe (Schreibtisch, Tischchen neben der Couch, Nachttisch, etc.) ein Qi-Pad hingelegt. Das Phone liegt also - so lange ich nicht unterwegs bin - eigentlich immer auf einem Pad. Das mitgelieferte Ladegerät nutze ich eigentlich nur wenn ich auf Reisen bin. Oder wenn ich länger unterwegs war, der Akku nicht mehr so voll ist und ich in 30 - 60 Minuten wieder das Haus verlasse (weil übers normale Ladegerät natürlich deutlich schneller geladen wird).

  11. Re: Mit Qi wäre es sofort gekauft

    Autor: Arsenal 13.06.17 - 11:09

    Manchen sind solche Expertenmeinungen auch total egal.

    Der Experte der sich zum Brand eines Teslas geäußert hat, war mit Spannung und Strom auch so sattelfest, dass er gesagt hat: Die Batterie beim Tesla ist mit 60 A abgesichert. Der Starkstromanschluss im Haus mit 32A, da sieht man gleich wie gefährlich das ist!

    Da frag ich mich schon manchmal wieso ich nicht als Experte auftrete und der ganzen Welt Blödsinn erzähle.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Data Engineer (m/w/d) für Data Warehouses, ETL, SSAS & SSRS
    Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
  2. Data-Analysts (w/m/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  3. Referent Technik / Schwerpunkt OSS (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  4. IT-Referent (w/m/d) im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de