1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Logitech Powerplay: Pad für…

Vorteil?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorteil?

    Autor: elidor 13.06.17 - 08:39

    Setzt man das Mauspad ein, hat man wieder ein Kabel auf dem Schreibtisch. Da könnte ich die Maus doch direkt per Kabel anschließen. Der Effekt wäre identisch: Die Maus hätte niemals zu wenig Energie, nur die Reaktionszeit wäre ggf. etwas besser.

  2. Re: Vorteil?

    Autor: FlorensD 13.06.17 - 08:44

    Jein, das Mauskabel ist bei dieser Variante ja an einer Stelle fix und hängt nicht an der Maus dran. Bei Bewegungen der Maus ist man daher nicht eingeschränkt. Ich bin seit Jahren Fan von kabellosen Mäusen und ich finde das gezeigte Produkt sehr interessant. Gerade Mäuse mit Akku muss man ständig aufladen und das nervt total, egal ob mitten am Arbeitstag oder beim zocken.

  3. Re: Vorteil?

    Autor: ms (Golem.de) 13.06.17 - 08:44

    Das Kabel an der Maus kann stören.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: Vorteil?

    Autor: plastikschaufel 13.06.17 - 09:17

    Die anderen haben schon Recht, das Kabel hier stört weniger als ein Kabel direkt an der Maus.

    Man kann sich aber auch einfach ein Bungee zulegen, dann stört das Kabel auch nicht mehr..

    Dann hab ich allerdings sogar noch mehr Auswahl was Mäuse und Mauspads angeht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.17 09:17 durch plastikschaufel.

  5. Re: Vorteil?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.17 - 10:47

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Setzt man das Mauspad ein, hat man wieder ein Kabel auf dem Schreibtisch.
    > Da könnte ich die Maus doch direkt per Kabel anschließen. Der Effekt wäre
    > identisch: Die Maus hätte niemals zu wenig Energie, nur die Reaktionszeit
    > wäre ggf. etwas besser.

    Du hast noch nicht so viel mit Kabelmäusen gearbeitet, oder?
    Sonst wüsstest du wie nervig das sein kann, wenn man an der Maus nicht richtig ziehen kann, weil das Kabel irgendwo stecken bleibt, oder wenn man nicht richtig drücken kann, weil das steife Kabel gegen die Maus drückt.

  6. Re: Vorteil?

    Autor: Arsenal 13.06.17 - 11:02

    Besitze nur Kabelmäuse und kann die beschriebenen Probleme nicht nachvollziehen.

    Anfangs war das vielleicht noch ein Problem wenn das Kabel zu kurz war, aber mit einer Verlängerung liegt immer genügend Kabel rum. Ein zu steifes Kabel, dass es beim Rumschieben stört hatte ich auch noch nicht.

    Und meine Schreibtische sind die aufgeräumt, da liegen genügend Sachen rum an denen sich Kabel verheddern können.

    Aber ich bewege meine Maus auch nicht viel, sprich setze die recht häufig wieder neu in die Mitte, so dass mein Handgelenk an einer Stelle bleibt. Vielleicht ist das der Grund warum ich keine Kabelprobleme habe.

  7. Re: Vorteil?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.17 - 11:09

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich bewege meine Maus auch nicht viel, sprich setze die recht häufig
    > wieder neu in die Mitte, so dass mein Handgelenk an einer Stelle bleibt.
    > Vielleicht ist das der Grund warum ich keine Kabelprobleme habe.

    Ja, diese Probleme habe ich in der Regel nur beim Gamen, also wenn ich die Maus viel oder schnell bewege.

    Die G703 und die G903 gehören auch zur G-Serie (Gaming).

  8. Re: Vorteil?

    Autor: xProcyonx 13.06.17 - 16:38

    Habe die G502 (Kabelgebunden) und kann die Probleme hier nicht nachvollziehen. Habe eigentlich immer genügend Bewegungsfreiheit, wenn ich nicht gerade ein Buch auf das Kabel lege :D
    Bewegt ihr eure Maus über den kompletten Schreibtisch bis ihr dann irgendwann hängen bleibt, oder wie darf ich mir das vorstellen?
    Probleme mit dem Akku habe ich auch nie, da ich keinen habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
  4. IT-Systemadminstrator (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    IT-Weiterbildung: Notwendige Modernisierung
    IT-Weiterbildung
    Notwendige Modernisierung

    Nach den IT-Ausbildungsberufen sollen nun die Weiterbildungen reformiert werden. Das ist auch dringend nötig, weil bislang nur wenige ITler sie machen.
    Von Peter Ilg

    1. Branchenwechsel in der IT Zu spezialisiert, um mal was anderes zu machen?
    2. AWS Neues Entwicklungszentrum von Amazon in Dresden
    3. Zertifikatskurse in der IT "Hauptsache, die Bewerbungsmappe ist dick"

    IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
    IAA
    "Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

    IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
    2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
    3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter