1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Logitech und Cherry im Test: Leise…

Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: Schattenwerk 01.03.21 - 09:40

    Bei meinem letzten Arbeitgeber, wo ich gut 10 Jahre war, wurde nur die Cherry Stream Desktop (oder baugleiche Vorgänger) verwendet und ich muss sagen, dass die Tastatur wirklich ganz angenehm und leise ist.

    Natürlich kommt sie vom Gefühl nicht an eine mechanische Tastatur heran oder z.B. ein Thinkpad hat eine bessere Tastatur, trotz Notebook. Jedoch ist sie ausgesprochen leise und angenehm.

    Kann ich jedem empfehlen, der eine leise, leichte und vor allem vollständige Tastatur sucht.

  2. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: christoph_schmidt 01.03.21 - 10:26

    Habe das aktuelle Modell hier rumliegen... konnte damit nicht tippen. Hat ständig Buchstaben verschluckt. Keine Ahnung wieso die so toll sein soll.
    Habe jetzt eine Fujitsu KB 955 und bin deutlich glücklicher. Leise ist die auch...

    (Zum Vergleich habe ich übrigens noch eine Cherry MX Red und eine Logitech G910... die sind mir aber für tägliches arbeiten zu laut und haben einen unnötig langen Tastenhub)

  3. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: suicicoo 01.03.21 - 10:54

    vielleicht einfach ne kaputte tastatur erwischt? ich nutze auch seit gefühlt ewig die stream - und ich liebe sie :)

  4. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: dantist 01.03.21 - 11:04

    Wisst ihr, ob die Medientasten ohne extra Treiber funktionieren? Ich suche eine sehr leiste 100% Tastatur, die Plug & Play ohne Schnickschnack funktioniert.

  5. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: rizla 01.03.21 - 11:11

    Also bei mir funktioniert die Cherry Stream (kabelgebunden) einwandfrei. Die Medientasten haben unter Xubuntu auch Plug & Play funktioniert.

  6. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: Kleba 01.03.21 - 11:16

    Hab auch ewig die Stream genutzt, bis ich vor einigen Jahren auf mechanische Modelle umgestiegen bin. Die Stream war - gerade für den Preis - schon echt gut und haltbar. Aber seitdem ich die MX Brown-Switche nutze will ich nicht mehr zurück :)

  7. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: FreiGeistler 01.03.21 - 11:29

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kommt sie vom Gefühl nicht an eine mechanische Tastatur heran [...]
    Weiss nicht, was alle immer mit den mechanischen haben. Dass man die Tasten nicht durchdrücken soll, muss einem liegen, mir tut es das nicht. Deshalb sind auch die red switches recht laut und der Hub ist grösser als mir angenehm.
    Und weshalb immer die hohen Kappen? Die klackern selbst immer.

    Meine Cherry KC 6000 Slim ist zwar nicht TKL, dafür sind die Tasten angenehm, mit 2mm Hub und sie ist robust und leise.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.21 11:31 durch FreiGeistler.

  8. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: bccc1 01.03.21 - 12:01

    Von der Idee gefallen mir mechanische, aber alle die ich bisher unter den Fingern hatte waren zu klapprig, kratzig und laut. Also trotz hoher Preise eine mMn billige Haptik. Der Hub stört mich allerdings nicht.
    Ich bin jetzt mit einer Topre Tastatur glücklich geworden, die Realforce 88UB. Optisch nicht ganz ideal, aber ich kann gut drauf tippen.
    Ansonsten mag ich noch meine ThinkPad Tastatur, aber das Layout ist nicht so meins.

  9. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: OutOfCoffee 01.03.21 - 12:28

    Hatte viele Jahre die Cherry Stream (Kabelgebunden) und war recht glücklich damit, bis sie das Zeirliche gesegnet hat. Hab mir dann die Cherry Stream Desktoo (geholt). Das war jedoch ein großer Fehlgriff. Zum einen ist die Maus die mit kommt großer Müll. Fand die gatnicht angenehm in der Hand. Dazu habe ich irgendwann mal den Dongle verschusselt. Nachfrage bei Cherry nach Ersatz ergab "gibts nicht". Damit konnte ich sowohl Tastatur als auch Maus in die Tonne treten.

    Zu Logitech: bis auf die ganz teuren Modelle sind die allermeisten Logitech Tastaturen großer (überteuerter) Plastikmüll, der sich nur wegen des Namens verkauft. Wenn man über 8h Täglich drann sitzt, möchte men schnell was anderes als diesen klapprigen Müll mit total schwammigem Tippgefühl.

    Aktuell habe ich eine Sharkoom Purewriter (mechanische Tastatur mit Red Switches) (Low Profile) und bin bisher sehr zufrieden damit.

    Hab mich für eine Kabelgebundene entschieden, da ich die Tastatur in der Regel nicht rumschleppe und bei den meisten Kabellossen Tastaturen der Ruhemodus und die Aufwachverzögerung teils arg nerven.

  10. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: philipp1411 01.03.21 - 12:30

    christoph_schmidt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe das aktuelle Modell hier rumliegen... konnte damit nicht tippen. Hat
    > ständig Buchstaben verschluckt. Keine Ahnung wieso die so toll sein soll.
    > Habe jetzt eine Fujitsu KB 955 und bin deutlich glücklicher. Leise ist die
    > auch...

    Das gleiche Problem habe ich auch. Immer wieder verschluckte Zeichen, die Tippfehlerrate ist mit der Tastatur bei mir massiv viel höher als mit allen anderen Tastaturen, die ich sonst so im Einsatz hatte und habe. Ich habe die Tastatur jetzt seit 6 Wochen oder sowas im Einsatz, aber es wird einfach nicht besser -- eigentlich müsste ich mich inzwischen daran gewöhnt haben.

    Gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.

  11. Funktioniert ohne extra Treiber.

    Autor: me2 01.03.21 - 21:09

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wisst ihr, ob die Medientasten ohne extra Treiber funktionieren? Ich suche
    > eine sehr leiste 100% Tastatur, die Plug & Play ohne Schnickschnack
    > funktioniert.

    Ich hab seit 15 Monaten das kabelgebundene Cherry Stream Keyboard. Die Medientasten funktionieren unter Windows 10 ohne extra Treiber. Die "Weltkugel" und "Briefumschlag" starten auch wirklich den unter Windows eingestellten Standard-Browser und Standard-Mailprogram. Taschenrechner und Lock-Screen machen was sie sollen. Die Lautstärketasten und Mutetaste verstellen die Gesamtlautstärke. Die Forward, Backward, Play/Pause Tasten funktionieren zumindest in VLC. Ansonsten hab ich die Multimediatasten aber kaum benutzt.

  12. Re: Cherry Stream Desktop: 10 Jahre Erfahrung

    Autor: xPandamon 02.03.21 - 02:09

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich kommt sie vom Gefühl nicht an eine mechanische Tastatur heran
    > [...]
    > Weiss nicht, was alle immer mit den mechanischen haben. Dass man die Tasten
    > nicht durchdrücken soll, muss einem liegen, mir tut es das nicht. Deshalb
    > sind auch die red switches recht laut und der Hub ist grösser als mir
    > angenehm.
    > Und weshalb immer die hohen Kappen? Die klackern selbst immer.
    >
    > Meine Cherry KC 6000 Slim ist zwar nicht TKL, dafür sind die Tasten
    > angenehm, mit 2mm Hub und sie ist robust und leise.

    Fühlt sich schlicht besser an. Ich hatte eine Corsair K55, jetzt eine Sharkoon SGK30 red mit billigen mechanischen Switches aber selbst die fühlt sich einfach deutlich wertiger an. Man hat halt einen richtigen Tastendruck, kein dumpfes Tippgefühl wie bei den klassischen Rubberdomes. Ist definitiv gewöhnungsbedürftig da es doch wirklich anders ist aber schon ganz nett. Wer es nicht kennt hat aber auch keinen großen Verlust, gibt ja auch gute Rubberdomes, mithalten können die aber nicht mit etwas mechanischem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager (w/m/d) Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Softwareentwickler Compilerbau (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. Leiter IT (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Hamburg
  4. Systemintegrator / Systemelektroniker / Fachinformatiker (m/w/d)
    controlex GmbH, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€
  2. 109,90€
  3. (u. a. WoW Shadowlands für 33,99€, Dead by Daylight für 4,99€, Die Sims 4 Landhaus Leben für...
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
Intels Mini-PC ist ein Biest

Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Atlas Canyon Intel plant 10-nm-Atom-NUC
  2. Phantom Canyon NUC11 startet mit Tiger Lake und RTX 2060

VW ID.4 im Test: Schön brav
VW ID.4 im Test
Schön brav

Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
Ein Test von Werner Pluta

  1. Höhere Ladeleistung Volkswagen macht den ID.3 teurer
  2. ID.X VW baut elektrischen Golf-GTI-Nachfolger - als Konzept
  3. Elektroauto VWs Performance-Modell ID.4 GTX ist bestellbar

40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
40 Jahre Chaos Computer Club
Herz, Seele und Stimme der Nerds

Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
  2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte