1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Loop Disease: Sammelklage…
  6. Thema

Trotzdem wird das Zeug gekauft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Ely 06.05.19 - 12:10

    Die Daten werden nicht für Werbung verkauft. Und allgemein kaum welche erhoben, denn das kann man in iOS einstellen und daran wird sich auch gehalten.

    Bei Google und FB ist der Nutzer das Produkt. Bei Apple nicht, die verkaufen Hardware, Software und Dienstleistungen, die haben eine völlig andere Geschäftsgrundlage.

  2. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: schubumkehr 06.05.19 - 12:14

    Du Datenschutz-Debatte ist doch auch nur eine Scheinargumentation. Die App-Enwickler bauen genügend Tracking-Kram in die Apps, bei trivialen Sachen benötigt man heute ein Benutzeraccount. Wenn Apple IMEI oder MAC-Adresse verschleiert, noch genügend andere Ids herangezogen werden.

    Was nützt mir ein selbsternanntes datenschutzfreundliches Betriebssystem, wenn das ganz Ökosystem darüber genauso bescheiden ist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.19 12:16 durch schubumkehr.

  3. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 06.05.19 - 12:27

    iOS IST intuitiver als Android.
    Das Andeoid User immer so einen Flame war lostreten müssen wie Desertdelphin... da kann man sich als ehemaliger und langjähriger Android User nur fremdschämen.
    Leben und leben lassen.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  4. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: schubumkehr 06.05.19 - 12:35

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iOS IST intuitiver als Android.

    Ist das eine Meinung oder etwas belegbares? So etwas ist doch sehr subjektiv. Ich habe mich bei einem IPhone 6 als Überbrückungsgerät jedes mal in den verschachtelten Einstellung einen Wolf gesucht. Das sind alles gewachsene Systeme, das ist nirgends etwas intuitiv.

  5. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.19 - 12:39

    > oder, ganz kurios, per Mail, SMS oder einen Anruf.

    Dann aber hoffentlich nicht von ihren Android-Handys aus, denn sonst ist Dein Datenschutz wieder hinüber.

  6. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: cubei 06.05.19 - 12:43

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute kaufen die Dinger nicht wegen der Hardware, sondern wegen der
    > Software. Es ist also eine Entscheidung für iOS.

    Hättest du jetzt gesagt die Leute kaufen es wegen dem Software SUPPORT, dann hätte ich das akzeptiert. Wenn man sich plant dass man es 5 statt 3 Jahre nutzt, weil dann immer noch Sicherheitsupdates kommen, kann man schon rechtfertigen, dass man mehr bezahlt (vorausgesetzt man lässt es vorher nicht fallen), Aber wegen iOS??

    iOS ist wirklich schlecht durchdacht und die GUI ist nicht intuitiv nutzbar. Das schaffen wohl nur die Leute, die es schon jahrelang nutzen.

  7. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: cubei 06.05.19 - 12:45

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab für mein XR 128GB knapp 300¤ gezahlt weil es vertraglich gepasst
    > hat.
    300 ¤ sofort und den Rest als Raten über 2 Jahre.

    > Der Grund für das iPhone war iOS.
    Ich würde eher sagen, der Grund für das iPhone war, dass du schon vorher ein iPhone hattest und Angst hast umzusteigen.

  8. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 06.05.19 - 12:54

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 300 ¤ sofort und den Rest als Raten über 2 Jahre.


    Jo 6¤ pro Monat, wow. Den LTE unlinited Vertrag hätte ich auch so genommenen.

    > ein iPhone hattest und Angst hast umzusteigen.


    Nö ist mein erstes iPhone. Davor hatte ich nur Android (S3 + BQ X5 Plus)

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  9. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Niaxa 06.05.19 - 13:01

    Und sie analysieren eure Daten um euch im Golden Hamsterkäfig weiter durchs Laufrad zu schicken. Es werden Abhängigkeiten geschaffen und bis auf die Spize getrieben. Google und Apple mögen verschiedene Geschäftsmodelle haben, scheise sind aber beide ;-).

  10. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Hotohori 06.05.19 - 13:02

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teeklee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja ich schätze 95% der Apple Anwender ist der Datenschutz eh egal.
    > Denn
    > > alle verwenden schön WhatsApp und Facebook. Dann landen die Daten halt
    > bei
    > > irgendwelchen dubiosen Leuten, die dir Fakenews zusenden. Hat man ja oft
    > > genug gesehen...
    >
    > Ich schätze, dass 99,9% der Schätzungen in solchen Aussagen nur versuchen,
    > über eine erdachte Scheinobjektivität die eigene Glaubwürdigkeit zu
    > steigern. 100%ig... und so.

    Ja, stimmt schon, ich nutze auch gerne Prozentzahlen, Zahlen sind halt aussagekräftiger als zu sagen "der mit Abstand größte Teil". Und wenn man nur etwas Lebenserfahrung hat und daher weiß wie Menschen ticken, dann weiß man, dass das einfach stimmt. Ob es allerdings 95% sind... keine Ahnung, dafür kenne ich zu wenig Apple Nutzer, aber 80+% sind es sicherlich.

    Den Meisten sind dann doch ganz andere Aspekte an einem Smartphone wichtig, weshalb sie dann wohl bei Apple landen.

    Mich würde es nicht mal wundern, wenn viele Apple kaufen, weil sie bei Android von der Vielzahl an Geräten geradezu erschlagen werden. Bei Apple, muss man eben so sagen, weiß man deutlich eher was man kriegt, dafür gibt es aber halt auch erheblich weniger Auswahl, welche viele aber gar nicht brauchen.

  11. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 06.05.19 - 13:03

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und sie analysieren eure Daten um euch im Golden Hamsterkäfig weiter durchs
    > Laufrad zu schicken. Es werden Abhängigkeiten geschaffen und bis auf die
    > Spize getrieben. Google und Apple mögen verschiedene Geschäftsmodelle
    > haben, scheise sind aber beide ;-).


    Unabhängig davon strampeln 95% aller Menschen im Hamsterrad (Angestelltenverhältnis), meins ist wenigstens aus Gold und Platin :-)

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  12. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: nachgefragt 06.05.19 - 13:12

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar Apple hat trotz ihrer Fehler oft noch super Hardware und ist z.b. im
    > Foto bereich immer oben mit dabei aber reicht das wirklich aus so viele
    > Probleme zu ignorieren ?

    Also da musste ich wirklich aussteigen. Ich bin garantiert auch kein Apple-Hasser und arbeite seit über 25 Jahren mit den Teilen, aber das stimmt schon lange nicht mehr. Wenn der modulare Mac Pro wieder ein Griff ins Klos wird, war es das entgültig mit Apple im professionellen Bereich. Der letzte akzeptable war auch der erste Intel, der kurz nach dem ersten iPhone auf dem Markt kam. Im Großen und Ganzen bauen sie seit über 10 Jahren Scheiße am laufenden Band, solange es einem nicht ausschließlich auf Style ankommt. Musste einfach nochmal raus, auch wenn das von dir vermutlich nur auf "smarte" Geräte bezogen war.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.19 13:18 durch nachgefragt.

  13. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Untrolla 06.05.19 - 13:19

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teeklee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja ich schätze 95% der Apple Anwender ist der Datenschutz eh egal.
    > Denn
    > > alle verwenden schön WhatsApp und Facebook. Dann landen die Daten halt
    > bei
    > > irgendwelchen dubiosen Leuten, die dir Fakenews zusenden. Hat man ja oft
    > > genug gesehen...
    >
    > Ich schätze, dass 99,9% der Schätzungen in solchen Aussagen nur versuchen,
    > über eine erdachte Scheinobjektivität die eigene Glaubwürdigkeit zu
    > steigern. 100%ig... und so.

    +1

  14. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Ely 06.05.19 - 13:23

    Ein Hamsterrad sieht von innen wie eine Karriereleiter aus xD

  15. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 06.05.19 - 13:25

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Hamsterrad sieht von innen wie eine Karriereleiter aus xD


    Wenn man sich dem bewusst ist, dann ist das alles halb so schlimm. Vor allem dann wenn das Hamsterrad vom Steuerzahler finanziert wird :-P (öffentlicher Dienst)

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  16. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.19 - 13:45

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3D Touch. FaceID. Hardware-Stummschalter. Taptic Engine.
    >
    > Nicht alles davon findest du bei Android-Geräten. Und nein, die
    > Gesichtserkennung bei Android-Geräten ist nicht mit FaceID vergleichbar.
    > Nicht annähernd.
    Da fängt schon der Fehler an. Android ist die Software. Ein Mindestmaß an Verständnis wäre schon nicht schlecht.

    Und klar funktioniert FaceID anders. Gibt aber auch bei anderen Herstellern, welche dann auf Android setzen, auch mehr als nur stumpf die klassische Frontkamera zu nutzen. Sicher ist beides nicht unbedingt.

    > Und dazu noch so eine Hardware/Software-Mischung: Die Integration in das
    > Ökosystem. Apple-Watch, AirPods, ... Teilweise ist das natürlich ne
    > Software-Sache, teilweise auch einfach die Hardware. Unterm Strich für
    > viele Leute das beste Gesamtpaket. Vorausgesetzt, man kann über den Preis
    > hinwegsehen...
    Eigentlich bieten sie im jeden Segment eben nicht das beste an. Nur bist du halt bei Apple durchaus sehr eingeschränkt.

  17. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Lapje 06.05.19 - 14:59

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und dazu noch so eine Hardware/Software-Mischung: Die Integration in das
    > Ökosystem. Apple-Watch, AirPods, ... Teilweise ist das natürlich ne
    > Software-Sache, teilweise auch einfach die Hardware. Unterm Strich für
    > viele Leute das beste Gesamtpaket. Vorausgesetzt, man kann über den Preis
    > hinwegsehen...


    Meist aber auch für Leute, welche keine hohen Anforderungen stellen. Ich könnte mit iOS nicht täglich arbeiten. Dann würde ich mein iPad gefühlt drei mal am Tag gegen die Wand werfen, weil Apple vieles unmöglich macht. Für eine vernünftige Nutzung ist für mich ein vernünftiges Datei-Management unablässlich. Aber so etwas würde man bei iOS nie zu gesicht bekommen, obwohl so etwas ohne großen Sicherheitsverlust machbar wäre. Dazu der Homescreen, der einfach nur Platzverschwendung ist - das finde ich bei Android mit diversen Widgets oder alternativen Launchern deutlich besser gelöst - hier habe ich alle benötigten Infos im Überblick. Bei iOS? Icons, bei denen ich nicht mal das Raster oder die Sortierung anpassen kann.

    Und gerade bei den iPads wundert sich Apple dann, das die Verkäufe zurück gingen? Mir ist das System völlig egal, ich nutze dass, welches mir die meisten Möglichkeiten bietet. Und das finde ich schade, denn von der Hardware-Seite sind zumindest die iPads ihr Geld noch ungefähtr wert.

  18. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Lapje 06.05.19 - 15:06

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iOS IST intuitiver als Android.
    > Das Andeoid User immer so einen Flame war lostreten müssen wie
    > Desertdelphin... da kann man sich als ehemaliger und langjähriger Android
    > User nur fremdschämen.
    > Leben und leben lassen.

    Auh man, kommen jetzt die gleichen unsinnigen Argumente wie letztens im The-Orville-Thread?

    Leben und leben lassen? Warum willst Du dann festlegen, was für wen intuitiver ist? Ich fühle mich bei Android deutlich mehr daheim und mir ist das System so ziemlich egal. Auch meine Eltern mit über 60 kommen mit Android wesentlich besser zurecht. Problematisch wird es vor allem, wenn iOS an seine Grenzen kommt. Eine Datei an zig Apps weiterzuleiten oder zu kopieren, damit man sie am mit der gewünschten App öffnen kann ist also intuitiver, als die Datei eben direkt mit der App zu öffnen?

    Eben dieses öffnen ist komplizierter als dem Nutzer klar zu machen, dass er eben nicht jede Datei mit jeder App öffnen kann sondern die Datei eben in dem Speicherbereich der jeweiligen App geladen werden muss und dann auch erstmal nur mit dieser geöffnet werden kann oder das man darauf vertrauen muss, dass der Entwickler eben die Funktion zur Weiterleitung eingebaut hat und die andere App dort auftaucht...

    Also bitte...

    Oder anders gefragt: Erkläre mir doch mal, wo Android komplizierter ist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.19 15:06 durch Lapje.

  19. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Teeklee 06.05.19 - 15:15

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teeklee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja ich schätze 95% der Apple Anwender ist der Datenschutz eh egal.
    > Denn
    > > alle verwenden schön WhatsApp und Facebook. Dann landen die Daten halt
    > bei
    > > irgendwelchen dubiosen Leuten, die dir Fakenews zusenden. Hat man ja oft
    > > genug gesehen...
    >
    > Ich schätze, dass 99,9% der Schätzungen in solchen Aussagen nur versuchen,
    > über eine erdachte Scheinobjektivität die eigene Glaubwürdigkeit zu
    > steigern. 100%ig... und so.

    Wollte damit nur ausdrücken, dass aus meiner Erfahrung den meisten Anwendern der Datenschutz egal ist. Hatte meinen Beitrag extra geändert und "ich schätze" hinzugefügt, um zu verdeutlichen, dass es sich nicht um eine objektive Tatsache handelt, sondern rein um meine subjektiven Erfahrungen.

    Ob ich da jetzt fast alle oder 95% hinschreibe sollte doch keinen Unterschied machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.19 15:24 durch Teeklee.

  20. Re: Trotzdem wird das Zeug gekauft

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 06.05.19 - 15:30

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auh man, kommen jetzt die gleichen unsinnigen Argumente wie letztens im
    > The-Orville-Thread?


    Von Dir ? Scheint so.

    > Leben und leben lassen? Warum willst Du dann festlegen, was für wen
    > intuitiver ist?

    Mache ich nicht. Ich habe nur MEINE Meinung gesagt.

    Im Buisness Umfeld gibt es dank Containering eh keine Alternative zu iOS. Gut, außer Blackberry, aber die sind ja mittlerweile auch Android.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Store Solutions (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. IT Trainer / Consultant (m/w/d)
    Grass GmbH Gesellschaft für Beratung und Softwareentwicklung, Bad Kreuznach (Home-Office möglich)
  3. Fachberater/in (m/w/d) mit der Möglichkeit zur mobilen Arbeit
    KDN.sozial, Paderborn
  4. SAP-Berater Modul- und Projektbetreuung (90% Homeoffice möglich) (m/w/d)
    Hays AG, Ravensburg, Isny

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ statt 43,29€
  2. (u. a. Fall Guys - Ultimate Knockout für 6,99€ statt 19,99€, Sifu - Digital Deluxe Edition...
  3. (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X für 1.790€, Intel Core i9-12900KF für 529€, MSI RTX 3060 Ti...
  4. 974€ mit Gutscheincode NBB25HARDWARE


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Ryzen 5 5500 im Test: Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken
Ryzen 5 5500 im Test
Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken

Mit dem Ryzen 5 5500 bringt AMD die bisher günstigste Zen-3-CPU in den Handel, doch Intel hat mit dem Core i5-12400F längst vorgelegt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1207 Auf MSIs X370-/B350-Platinen läuft selbst der 5800X3D
  2. Ryzen 5000C AMDs Chromebook-Chips wechseln auf Zen 3
  3. Raphael, Dragon Range, Phoenix AMD macht Ryzen 7000 mit Zen 4 offiziell