1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Love, Death & Robots Staffel 2…

Viel zu kurz!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel zu kurz!

    Autor: ssj3rd 16.05.21 - 15:59

    Also es stört mich nicht unbedingt das manche folgen nur 7-12 Minuten haben, aber dann nur 8 Episoden?

    Man hatte die „Staffel“ in einer Stunde durch, war dann doch irgendwie unbefriedigend und macht hoffentlich nicht Schule…

  2. Re: Viel zu kurz!

    Autor: Malukai89 17.05.21 - 11:22

    Ich befürchte fast es wird Schule machen...

    Bin mir noch unsicher ob ich die zweite Staffel für mich schlechter bewerte eben aufgrund ihrer kürze oder ob sie wirklich schlechter ist. In der ersten gab es für mich einfach 8,9 Highlight Folgen, in der zweiten sind es zwei... vielleicht drei. Etwas wenig für zwei Jahre warten.

    Dahinter steckt natürlich Kalkül. Warum 18 produzieren wenn man den selben Effekt auch mit 8 haben kann? Schade, hatte mir deutlich mehr davon gesprochen und die zweite Staffel war für mich auch der Grund mein Abo nicht Anfang Mai zu pausieren.

  3. Re: Viel zu kurz!

    Autor: Komischer_Phreak 20.05.21 - 22:54

    Naja, dann brauche ich Netflix nicht mehr. Dann kann ich auch Dust auf Youtube schauen - gleiche Länge bei annähernd gleicher Qualität. Ein paar Ausreißer nach unten, aber dafür tausende Folgen... und so unterschiedlich, wie es nur möglich ist. Mir erschien Love, Death & Robots immer wie ein zu kurz gekommenes Best-of von Dust. Wenn ihr beide es nicht kennt, werft mal einen Blick rein. Häufig kurz, aber es lohnt sich!

  4. Re: Viel zu kurz!

    Autor: Ach 23.05.21 - 18:03

    Ich denke, die Länge hat eher was mit dem Aufwand zu tun. In CG oder auch in aufwendigen gezeichneten Animationen zu drehen, ist nach wie vor ausgesprochen Zeitraubend. Da werden die Autoren eine Beschreibung des Vorhabens, einen Zeitrahmen und die Bezahlung angeboten bekommen haben, und das ist es, was sie in diesem Geld/Zeitrahmen umsetzen konnten.

    Das wird nicht immer so bleiben. Ich bin mir sehr sicher, dass man in nicht mehr all zu langer Zeit solche Art Animationen problemlos in RT fähigen Game Engines umsetzen wird. Die so kostbare Renderzeit wird also auf ein Minimum zusammenschrumpfen, aber ganz soweit ist es noch nicht ganz.

    Zur Erinnerung wurden auch die jüngste Blade Runner- und Matrix Teil 1- Verfilmung von
    in ihrer Machart und Länge ganz ähnlich gearteten Minifilmchen begleitet.

  5. Re: Viel zu kurz!

    Autor: sosohoho 24.05.21 - 19:25

    Malukai89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > In der ersten gab es für mich einfach 8,9 Highlight Folgen, in der zweiten sind es
    > zwei... vielleicht drei.
    [...]

    Was dann in etwa der gleiche Schnitt an guten Folgen ist. x-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/in für die Einführung eines E-Akte-Systems (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Inhouse Project Manager (w/m/d) Assistent & "rechte Hand" der Geschäftsführung
    über R2 Consulting GmbH, Gelsenkirchen
  3. Mitarbeiter (m/w/d) Onsite Industrial Security IT-Support
    Lutz & Grub AG, Karlsruhe, Wörth
  4. (Senior) Consultant Microsoft Dynamics 365 (m/w/d)
    Sana Einkauf & Logistik GmbH, Ismaning

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra M.2 1 TB SSD für 88,00€, WD SN850 500 GB SSD für 88,00€, WD My Passport...
  2. (u. a. Sandisk Ultra M.2 SSD 1 TB für 88,00€,Sandisk Ultra M.2 SSD 500 GB für 44,00€, WD My...
  3. 203,55€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

    1. Star Wars Lego UCS Republic Gunship besteht aus fast 3.300 Teilen
    2. Bastelprojekt Forscher bauen Mikroskop mit Lego und iPhone-5-Kamera
    3. Nachhaltigkeit Lego wird bald aus recyceltem Kunststoff hergestellt

    Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
    Globale Erwärmung XXL
    Wenn die Erde unbewohnbar wird

    In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
    Von Miroslav Stimac

    1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
    3. Astronomie Arecibo wird abgerissen