1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lower Decks Season 2: Immer…

"Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: mhgschmidt 12.08.21 - 11:08

    @golem: Diese Aussage ist schon ein bisserl anmassend - gelle? Aber was solls - Es ist eine Rezension und natürlich kann jeder sein Meinung haben. ;-)

  2. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Noxmiles 12.08.21 - 11:59

    Ich möchte Packwahn beipflichten. Discovery dreht alles um, was bisher in Star Trek war. Wer hier einen Alleingang macht, sich nicht an die Regeln hält und das Leben von der gesamten Crew gefährdet, wird belohnt und hat Erfolg. Das ist nur noch lächerlich - und das hat sich auch über die Staffeln nicht gebessert.

    Star Trek Picard... Uff. Alleine schon die Requisiten von Ikea. Die Macher dachten sich wohl: EGAL, wir haben Patrick Stewart. Privat ist der Schauspieler ganz anders als Captain Picard, daher hatte er wohl auch einen gewissen Spaß daran, Picard so schle... ich meine, anders als in TNG darzustellen.

  3. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: klugscheixxer0815 12.08.21 - 12:01

    mhgschmidt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @golem: Diese Aussage ist schon ein bisserl anmassend - gelle? Aber was
    > solls - Es ist eine Rezension und natürlich kann jeder sein Meinung haben.
    > ;-)


    Ganz offensichtlich ist deine Meinung falsch und du scheinst keine Ahnung von Star Trek zu haben *g*

  4. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: klugscheixxer0815 12.08.21 - 12:03

    Noxmiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte Packwahn beipflichten. Discovery dreht alles um, was bisher in
    > Star Trek war. Wer hier einen Alleingang macht, sich nicht an die Regeln
    > hält und das Leben von der gesamten Crew gefährdet, wird belohnt und hat
    > Erfolg. Das ist nur noch lächerlich - und das hat sich auch über die
    > Staffeln nicht gebessert.
    >
    > Star Trek Picard... Uff. Alleine schon die Requisiten von Ikea. Die Macher
    > dachten sich wohl: EGAL, wir haben Patrick Stewart. Privat ist der
    > Schauspieler ganz anders als Captain Picard, daher hatte er wohl auch einen
    > gewissen Spaß daran, Picard so schle... ich meine, anders als in TNG
    > darzustellen.

    Wow, Packwahn's Beitrag ist verschwunden - warum?! Golem-Zensur??
    Ich habe dort nichts anstößiges lesen können. Im übrigen stimme ich dir und Packwahn ebenfalls vollinhaltlich zu.

  5. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Packwahn 12.08.21 - 12:24

    Ja, genau. Mein Beitrag ist futsch und ich dachte, ich hätte den Golem Redakteur mit seiner Aussage auch ausdrücklich beigestanden? Fühle mich nun schlecht :(

    UPDATE: Ok, ich soll in meinen ersten Beitrag etwas frauenfeindliches geschrieben haben. Sorry dafür. Wahrscheinlich war das L-Wort gemeint?! Ist das inzwischen auch auf der schwarzen Liste, neben den Z-Wort, N-Wort etc.? ich komme da langsam nicht mehr nach, was noch erlaubt ist aus dem Duden an Begriffen zu nutzen und was nicht ;)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.21 12:28 durch Packwahn.

  6. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: klugscheixxer0815 12.08.21 - 12:33

    Packwahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UPDATE: Ok, ich soll in meinen ersten Beitrag etwas frauenfeindliches
    > geschrieben haben. Sorry dafür. Wahrscheinlich war das L-Wort gemeint?! Ist
    > das inzwischen auch auf der schwarzen Liste, neben den Z-Wort, N-Wort etc.?
    > ich komme da langsam nicht mehr nach, was noch erlaubt ist aus dem Duden an
    > Begriffen zu nutzen und was nicht ;)

    Mein Gott, wir haben doch echt keine anderen Sorgen mehr...

  7. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Noxmiles 12.08.21 - 13:13

    Packwahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]

    Du hattest geschrieben, du findest es nicht gut, dass 7 of 9 lesbisch ist. Offenbar darf dies nicht geschrieben werden.

  8. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: klugscheixxer0815 12.08.21 - 13:56

    Noxmiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Packwahn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    >
    > Du hattest geschrieben, du findest es nicht gut, dass 7 of 9 l... ist.
    > Offenbar darf dies nicht geschrieben werden.

    es dürfte das pöhse L Wort gewesen sein, welches unseren Löscher getriggert hat... Oder, dass er es nicht gut findet? Ich finde es eher unglaubwürdig oder zumindest heuchlerisch (7 of 9 wurde damals gaaanz sicher nicht auch aufgrund ihres attraktiven Aussehens Teil der Serie - damals hat man sich gedacht die Nerds werden voll drauf abfahren, was sie auch taten. ganz nebenbei hat sie aber phantastisch gespielt). Zudem wirkt es erzwungen, genauso wie vieles Andere in z.B. Discovery. Es wirkt so als würden sie das machen weil es gerade alle machen und weil es jetzt zum guten Ton gehört.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.21 13:57 durch klugscheixxer0815.

  9. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Zim 12.08.21 - 16:46

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noxmiles schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich möchte Packwahn beipflichten. Discovery dreht alles um, was bisher
    > in
    > > Star Trek war. Wer hier einen Alleingang macht, sich nicht an die Regeln
    > > hält und das Leben von der gesamten Crew gefährdet, wird belohnt und hat
    > > Erfolg. Das ist nur noch lächerlich - und das hat sich auch über die
    > > Staffeln nicht gebessert.
    > >
    > > Star Trek Picard... Uff. Alleine schon die Requisiten von Ikea. Die
    > Macher
    > > dachten sich wohl: EGAL, wir haben Patrick Stewart. Privat ist der
    > > Schauspieler ganz anders als Captain Picard, daher hatte er wohl auch
    > einen
    > > gewissen Spaß daran, Picard so schle... ich meine, anders als in TNG
    > > darzustellen.
    >
    > Wow, Packwahn's Beitrag ist verschwunden - warum?! Golem-Zensur??
    > Ich habe dort nichts anstößiges lesen können. Im übrigen stimme ich dir und
    > Packwahn ebenfalls vollinhaltlich zu.

    Ich habe zwar den Beitrag nicht gelesen, habe aber in der Vergangenheit bisher nicht mitbekommen, dass Beiträge ohne Grund gelöscht wurden. Es ist zwar passiert, dass die Forenadmins zu übereifrig waren, dann sind die Beiträge aber auch wieder freigeschaltet worden.
    Evtl. hat er zu sehr zu so geschrieben, als würde er am Stammtisch sitzen.

    Und Btw. Golem kann nicht zensieren. Zensur können nur Staaten.
    Falls das wirklich so sein sollte wie ihr schreibt, nehmt direkt Kontakt mit dem Forumsadmin oder der Redaktion auf.

    Wenn es wirklich Zensur ist, wieso ist dieser Thread dann noch da? Das ergibt doch keinen Sinn.

  10. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Zim 12.08.21 - 16:47

    Noxmiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Packwahn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    >
    > Du hattest geschrieben, du findest es nicht gut, dass 7 of 9 lesbisch ist.
    > Offenbar darf dies nicht geschrieben werden.

    Ich wette, er hat es etwas anders geschrieben.

  11. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: cuthbert34 12.08.21 - 17:33

    Noxmiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte Packwahn beipflichten. Discovery dreht alles um, was bisher in
    > Star Trek war. Wer hier einen Alleingang macht, sich nicht an die Regeln
    > hält und das Leben von der gesamten Crew gefährdet, wird belohnt und hat
    > Erfolg. Das ist nur noch lächerlich - und das hat sich auch über die
    > Staffeln nicht gebessert.

    Ist das so? Oder folgt es bspw. dem Geist von TOS?

    > Star Trek Picard... Uff. Alleine schon die Requisiten von Ikea. Die Macher
    > dachten sich wohl: EGAL, wir haben Patrick Stewart. Privat ist der
    > Schauspieler ganz anders als Captain Picard, daher hatte er wohl auch einen
    > gewissen Spaß daran, Picard so schle... ich meine, anders als in TNG
    > darzustellen.

    Wo wurde er denn anders dargestellt? Ich meine Picard ist auch gealtert und hat nachvollziehbar mit der Sternenflotte gebrochen? Also empfand ich nachvollziehbar dargestellt. Es sind ja 20 Jahre in dem Universum seit dem Tod von Data vergangen. Und ich glaube Stewart empfand den Picard in der Serie immer sehr gut. Also ist ja Herzensprojekt von ihm.

    Ich wundere mich immer, dass scheinbar mancher Probleme mit der Weiterentwicklung der Charaktere und des Universums hat. Schon innerhalb von TNG hat sich doch die Sternenflotte extrem verändert. Wenn man sich überlegt, dass die Enterprise D mit einigen hundert Familienmitgliedern unterwegs ist. Als Flaggschiff ^^ Da muss man schon sehr naiv und pazifistisch eingestellt sein. Am Ende der Serie gab es zig Konflikte und in den Kinofilmen hat man dem ja Rechnung getragen. Nur noch wenig Besatzung und quasi Mischung aus Forschung und Militär.

  12. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Packwahn 12.08.21 - 21:18

    Zim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wette, er hat es etwas anders geschrieben.

    Nee. eigentlich nicht. Ich habe lediglich das Substantiv von dem L-Wort verwendet. Und eigentlich wollte ich es auch damit deutlich machen wie aufgesetzt diese Szene war am Ende der ersten Picard Staffel. Man merkt ganz deutlich, dass Hollywood angehalten ist möglichst PC zu sein und entsprechend zu filmen. Aber manchmal schießt man auch über das Ziel hinaus und erreicht genau das Gegenteil, genau wie bei dem Z-Wort. habe ich jemals im Leben beabsichtigt eine bestimmte Bevölkerungsgruppe beim Bestellen eines Z-Schnitzeln zu entwürdigen? Nein, nie. Ganz im gegenteil. Ich liebe ein Z-Schnitzel. Ich war nur schockiert, als dann wegen dem öffentlichen Ansehen Restaurants das Z-Schnitzel gegen ein Paprika-Schnitzel umbenannt haben, aber dann auch gleich die Sauce verändert haben .... OMG.

    Und so ähnlich kommt es mir auch in manchen Serien/Filmen vor und im speziellen bei den aktuellen Star Trek Serien (bis auf Lower Decks). Bei Discovery hat doch nur noch gefehlt, dass Michael Burnham einen bayrischen Akzent hat und auch homosexuell ist und die Macher von ST:Discovery hätten in einem Akteur sämtliche Klischees der moralischen Elite abgedeckt und das ist doch total realitätsfremd. Aber aktuell scheint es wirklich so zu sein, dass es mindestens ein paar Frauen in der Film-Crew geben muss, mindestens ein sexuell anders orientierten, eine Person mit Handicap, mehrer Personen mit dunkler Pikmentierung, dann noch einen oder eine weiße und junge und ältere Personen.

    Da kann man sich nur noch am Kopf kratzen und wundern, wie Serien in den 80er & 90er Jahren überhaupt gedreht werden konnten und heute sogar noch im TV gezeigt werden dürfen.

  13. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Marx1st 13.08.21 - 09:09

    Man gehört also zur "moralischen Elite", wenn man versucht einen Querschnitt des menschlichen Lebens in einer Serie abzubilden und vielleicht auch noch versucht verletzende und diskriminierende Sprache zu vermeiden?
    Was sind dann die anderen? Asoziale Idioten? Ist das erstrebenswert?
    Und man kann übrigens, so wie ich, finden das Discovery oft ganz schon übers Ziel hinaus schießt und insgesamt einfach unfassbar scheiße ist, ohne ganze Bevölkerungsgruppen zu beleidigen.

  14. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: AvailableLight 13.08.21 - 11:30

    Marx1st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man gehört also zur "moralischen Elite", wenn man versucht einen
    > Querschnitt des menschlichen Lebens in einer Serie abzubilden ...

    Dann müsste aber die Hälfte aller Rollen an Asiaten gehen. Daran sieht man schnell die Bigotterie der Rollenverteilungen, denn während z.B. LGBTQ*+? (wieviele Erweiterungszeichen sind gerade aktuell? Hab den Überblick verloren, sorry!) Rollen proportional überbetont werden, habe ich noch keine Serie gesehen, in der mehrheitlich Asiaten gecastet wurden, wenn die Serie nicht gleich ganz in Asien produziert wurde. Auch dass Oscars nur noch an Filme vergeben werden die bestimmte "Vielfaltskriterien" erfüllen, lenkt den Fokus nicht gerade auf die Filmkunst.

    > Und man kann übrigens, so wie ich, finden das Discovery oft ganz schon
    > übers Ziel hinaus schießt und insgesamt einfach unfassbar scheiße ist, ohne
    > ganze Bevölkerungsgruppen zu beleidigen.

    Full ack.

    Edit: Ich finde übrigens The Orville ist die beste aktuelle Trekkie-Serie. Habe mir vor kurzem DS9 nochmal komplett angeschaut und war begeistert wie viel besser die als heutige Serien war!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.21 11:32 durch AvailableLight.

  15. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: LeeRoyWyt 13.08.21 - 11:41

    Packwahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ... moralischen Elite abgedeckt und das...

    Blablabla linke Hegemonie jadajada Veränderungen sind schlecht, will ich nicht.

    Korrekt zusammengefasst, oder? Ich meine come on, du regst dich darüber auf, dass man nicht mehr "Zigeunerschnitzel" sagt, fragst aber gleichzeitig, ob wir keine anderen Probleme habe. Wer hat denn hier wohl das größere Problem - du, weil du deine Gewohnheiten an die gesellschaftlichen Normen anpassen musst, oder eine ethnische Gruppe, die es nicht so cool findet dass eine abwertende Bezeichnung für sie für ein Alltagsgericht benutzt wird. Hast du keine anderen Probleme? ;)

    PS: "Picard" und "Discovery" sind scheiße - aber nicht, weil sie was verändern, sondern weil sie einfach schlecht und lieblos gemacht sind.

  16. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: superdachs 13.08.21 - 14:59

    Noxmiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte Packwahn beipflichten. Discovery dreht alles um, was bisher in
    > Star Trek war. Wer hier einen Alleingang macht, sich nicht an die Regeln
    > hält und das Leben von der gesamten Crew gefährdet, wird belohnt und hat
    > Erfolg. Das ist nur noch lächerlich - und das hat sich auch über die
    > Staffeln nicht gebessert.
    >
    > Star Trek Picard... Uff. Alleine schon die Requisiten von Ikea. Die Macher
    > dachten sich wohl: EGAL, wir haben Patrick Stewart. Privat ist der
    > Schauspieler ganz anders als Captain Picard, daher hatte er wohl auch einen
    > gewissen Spaß daran, Picard so schle... ich meine, anders als in TNG
    > darzustellen.

    Nicht zu vergessen die ägyptischen Klingonenechsen mit Sprachfehler. Furchtbar.

  17. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Trollversteher 20.08.21 - 13:58

    >Dann müsste aber die Hälfte aller Rollen an Asiaten gehen. Daran sieht man schnell die Bigotterie der Rollenverteilungen, denn während z.B. LGBTQ*+? (wieviele Erweiterungszeichen sind gerade aktuell? Hab den Überblick verloren, sorry!) Rollen proportional überbetont werden, habe ich noch keine Serie gesehen, in der mehrheitlich Asiaten gecastet wurden, wenn die Serie nicht gleich ganz in Asien produziert wurde. Auch dass Oscars nur noch an Filme vergeben werden die bestimmte "Vielfaltskriterien" erfüllen, lenkt den Fokus nicht gerade auf die Filmkunst.

    Nun, das liegt wohl eher daran, dass man sich bei solchen Serien an dem Erfahrungswelt eines durchschnittlichen US- oder Europäischen Publikums orientiert (so wie eben in asiatischen Serien an dem von Asiaten). Ich persönliche kenne zwar beides in meinem persönlichen Umfeld, (Asiaten und nicht-rein-Heterosexuelle), aber tatsächlich hatte ich *nie* das Gefühl, dass mirt in irgendeiner Serie mehr Homo- oder Bisexuelle "aufs Auge" gedrückt wurden, als ich in meinem persönlichen Umfeld kenne - und ich bin straight Hetero und gehe keinem Beruf oder Freizeitaktivitäten nach, bei denen man möglicherweise mit überproportional vielen nicht-Heterosexuellen in Kontakt kommt...


    >Edit: Ich finde übrigens The Orville ist die beste aktuelle Trekkie-Serie. Habe mir vor kurzem DS9 nochmal komplett angeschaut und war begeistert wie viel besser die als heutige Serien war!

    Bei "The Orville" kann ich nur zustimmen - hat mich, ebenso wie "Lower Decks", *sehr* positiv überrascht.

  18. Re: "Immer noch die beste Star-Trek-Serie für Trekkies"

    Autor: Trollversteher 20.08.21 - 14:01

    Full Ack.
    Nun gut, mein Urteil über "Discovery" fällt etwas gnädiger aus, weil ich der Meinung bin, das ist, wenn man mal von den Ansprüchen an den "Star Trek Spirit" abrückt, immer noch eine sehr nette und unterhaltsame Sci-Fi Serie.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Architekt (w/m/d)
    COUNT+CARE GmbH & Co. KG, Darmstadt
  2. DevOps/IT Operations Engineer (w/m/d) Container Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
  3. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de