1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › M1 Pro/Max: Dieses Apple…

Die Graphen stimmen nicht.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Graphen stimmen nicht.

    Autor: Gucky 19.10.21 - 11:35

    In Bild 11 wird der MSI GP66 Leopard 11UG-018 als Beispiel genommen.
    Golem schreibt der hätte eine 3050ti, aber laut MSI hat das Laptop eine RTX 3070 mit biszu 130W.
    Aber eine 3070 Mobile sollte mind 2-3 mal TFLOPS haben wie ein M1 Pro mit 5.2 TFLOPS.
    Wie kommt auch Apple auf 105W beim Laptop?
    Das selbe auch in Bild 12. Der Vergleich mit einem Razer Blade der eine RTX 3080 hat. Auch diese GPU hat >15TFLOPS bei 80W.

    Da sieht man das man entweder nicht richtig getestet hat oder man einfach im Testprogramm die anderen Konkurrenten mal bremst.
    Man könnte also die 3080 Mobile auf 50-60W laufen lassen und den M1 Max damit bestimmt schlagen. Aber das würde Apple nicht schön aussehen lassen..

  2. Re: Die Graphen stimmen nicht.

    Autor: Quantium40 19.10.21 - 11:39

    Gucky schrieb:
    > Man könnte also die 3080 Mobile auf 50-60W laufen lassen und den M1 Max
    > damit bestimmt schlagen. Aber das würde Apple nicht schön aussehen lassen..

    Die 3080 Mobile wird allerdings bei Samsung noch in 8nm gefertigt. Nach einem Shrink auf TSMC 5nm sähe der Verbrauch möglicherweise auch so schon ganz anders aus.

  3. Re: Die Graphen stimmen nicht.

    Autor: ms (Golem.de) 19.10.21 - 11:47

    Wie üblich gilt, lies das Kleingedruckte =)

    Das MSI wurde für die iGPU genommen, das Lenovo für die dGPU.

    Abgesehen davon hat Apple nicht die Teraflops abgebildet, sondern die relative Performance in branchenüblichen Standard Benchmarks" - welche auch immer das sein mögen.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.21 11:53 durch ms (Golem.de).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler .NET (m/w/d)
    ROBUR Automation GmbH, Niedernberg
  2. Process and Business Intelligence Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Java-Entwickler für Cloud-Anwendungen im Bereich Arbeitssteuerung (w/m/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart, Unterföhring (bei München)
  4. Beschäftigte*r mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung (d/m/w) (SAP-Anwendungsbetreuung)
    Technische Universität Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 644,99€
  2. 54,99€ statt 109,99€
  3. 1.259€ statt 1.699€
  4. 1.122€ statt 1.499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Radeon RX 6650/6750 XT im Test: Von (fast) allem ein bisschen mehr
Radeon RX 6650/6750 XT im Test
Von (fast) allem ein bisschen mehr

Energie, Taktraten, Preis: Beim Radeon-RX-Refresh legt AMD die Messlatte durchweg höher, was für interessante Konstellationen sorgt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafikkarten Schnellere Radeon RX 6000 für Mai erwartet
  2. Temporales Upscaling Das kann AMDs FidelityFX Super Resolution 2.0
  3. Navi-Grafikkarten Radeon Super Resolution heute, FSR 2.0 bald

Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken