1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › M1 Ultra im Test: Die Krönung…

Lobhuddelei

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lobhuddelei

    Autor: stardestroyer 18.03.22 - 12:29

    Diese Lobhuddelei ist mittlerweile unerträglich. Warum kann man nicht unaufgeregte Artikel zum M1 Max/Ultra verfassen? Genauso ist natürlich das zwanghafte Schlechtreden des Prozessors anstrengend. Aber so ist doch niemandem geholfen und erhitzt absichtlich weiter die Gemüter.

    Ich hatte mich ehrlich auf den Test gefreut (und der Test ist auch gut), aber so gibt das dem Ganzen eine kindische Note, hat einen Beigeschmack von Fandom und gibt mir das Gefühl, dass sich der Author nicht so objektiv mit der Materie auseinandersetzt, wie er es könnte.

  2. Re: Lobhuddelei

    Autor: Potrimpo 18.03.22 - 12:33

    ++

  3. Re: Lobhuddelei

    Autor: thrust26 18.03.22 - 12:40

    Was ist daran Lobhuddelei, wenn man schlicht die Fakten bringt. OK, auf das "amazing" hätte man vielleicht verzichten können.

    Apple hat hier seine Möglichkeiten ausgenutzt. Intel und AMD könnten das unter ähnlichen Rahmenbedingungen sicher auch. Aber die sind eben nicht gleich.

  4. Re: Lobhuddelei

    Autor: nuclear 18.03.22 - 12:57

    Hast du die die Größe des M1 Ultra anschaut? Der ist größer als die größte NVidia GPu. Um über 1/3 extra. Während ein 1 1/2 Nodes fortschrittlicherer Prozess (TSMC 5 vs Samsung 8) verwendet wird.

    Ich bin mir sicher, dass AMD und NVidia Ähnliches schaffen wenn diese solche Kosten in Kauf nehmen könnten. Nur kann man die CPUs dann halt nicht mehr an die meisten Kunden verkaufen.

    Auch kommt natürlich der Punkt SoC dazu, wo man noch mal ordentlich optimieren kann. Von der Leistung pro Watt ist AMD mit den 6000ern im
    Mobilen Segment quasi gleich auf und das ist immer noch nur TSMC 6 vs 5.

  5. Re: Lobhuddelei

    Autor: Lufegrt 18.03.22 - 12:58

    Der Artikel ist neutral und unaufgeregt geschrieben. Es ist halt ne gute Performance hier. Ist halt kein weiter Aufguss wie bei bei Intel wo sich außerdem Namen eigentlich nicht geändert hat.




    stardestroyer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Lobhuddelei ist mittlerweile unerträglich. Warum kann man nicht
    > unaufgeregte Artikel zum M1 Max/Ultra verfassen? Genauso ist natürlich das
    > zwanghafte Schlechtreden des Prozessors anstrengend. Aber so ist doch
    > niemandem geholfen und erhitzt absichtlich weiter die Gemüter.
    >
    > Ich hatte mich ehrlich auf den Test gefreut (und der Test ist auch gut),
    > aber so gibt das dem Ganzen eine kindische Note, hat einen Beigeschmack von
    > Fandom und gibt mir das Gefühl, dass sich der Author nicht so objektiv mit
    > der Materie auseinandersetzt, wie er es könnte.

  6. Re: Lobhuddelei

    Autor: stardestroyer 18.03.22 - 13:00

    Wie geschrieben: der Test an sich ist ja gut :) Da sind ja auch die Fakten enthalten - man könnte hier noch weiter differenzieren, was man genau vergleicht, aber passt schon und man kann hieraus auch alles wichtige ablesen.

    Das 'amazing', die 'Krönung' etc empfinde ich als sehr kindisch und auch nicht weit gedacht. Das erinnert mich an vor 2(?) Jahren, als der Untergang von Intel heraufbeschworen wurde, weil AMD die tollsten/besten/most amazing whatever CPUs/Architektur auf den Markt gebracht hat. Und jetzt? Die große Revolution blieb aus, der Markt wurde einfach durch weitere (gute) Technologie angereichert. Was sehr schön ist - v.a. für uns Verbraucher :)

  7. Re: Lobhuddelei

    Autor: unbuntu 18.03.22 - 13:02

    stardestroyer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Lobhuddelei ist mittlerweile unerträglich. Warum kann man nicht
    > unaufgeregte Artikel zum M1 Max/Ultra verfassen?

    Vor allem weils bestimmt schon der 20. Artikel zum M1 und den neuen Geräten von Apple ist.

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  8. Re: Lobhuddelei

    Autor: stardestroyer 18.03.22 - 13:11

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du die die Größe des M1 Ultra anschaut? Der ist größer als die größte
    > NVidia GPu. Um über 1/3 extra. Während ein 1 1/2 Nodes fortschrittlicherer
    > Prozess (TSMC 5 vs Samsung 8) verwendet wird.

    Ja, aber darum geht es ja nicht. Die absolute Leistung ist trotzdem sehr gut und jemand der sie braucht, den interessiert der Rest wenig. (Fun fact: den interessiert dann aber auch nicht der Stromverbrauch oder ob er 2 (oder gar noch mehr) CPUs auf dem Mainboard sitzen hat). Von mir aus können CPUs oder SoCs auch 6x so groß sein. Die Verbindung der 2 Prozessoren zu einem Prozessor ist schon ziemlich gut und aktuell wohl einzigartig. Dazu bietet das Verfahren eben viel Potential - wie ja auch im Artikel steht, sodass evtl 4 Stück zusammengeschlossen werden. Das ist wirklich genial.

    > Ich bin mir sicher, dass AMD und NVidia Ähnliches schaffen wenn diese
    > solche Kosten in Kauf nehmen könnten. Nur kann man die CPUs dann halt nicht
    > mehr an die meisten Kunden verkaufen.
    Bestimmt. Aktuell nicht, aber wohl in Zukunft. Bleibt die Frage, ob sie bzw. die Kunden das wollen - wie von dir schon geschrieben.

  9. Re: Lobhuddelei

    Autor: thm82 18.03.22 - 13:44

    Wieso sollte gerade Nvidia nicht "solche Kosten" in Kauf nehmen können?
    Deren High-End GPU's sind ja mal auch nicht gerade günstig.

    Die Frage ist eher: können sie Ihr Design "mal so einfach" auf N5 oder N4 portieren von N8? Prozessor Designs werden für einen Fertigungsprozess ausgelegt. Kleine Fertigungs-Nodes können ganz schön Probleme machen. Gerade bei High-GHz Chips wie AMD/Intel CPU's. Ich persönlich glaube ja dass gerade hier der Vorteil von Apple's CPU Kernen liegt. Die moderateren Frequenzen erlauben mehr Flexibilität in der Anpassung an neue Nodes. Und trotz massiv niedriger Frequenz ist der M1 Chip ähnlich schnell wie AMD/Intel. Das ist eben nicht nur die Fertigung.

  10. Re: Lobhuddelei

    Autor: Dwalinn 18.03.22 - 13:55

    Wenn die Rede davon ist das man die Intel + Nvidia Technik nicht ins Gehäuse des Mac Studio bekommen würde stimmt das natürlich... die frage ist ob das relevant ist. Eben so gut kann man argumentieren das man die Leistung nicht ins Budget eines Fertig PCs mit ähnlichen Leistungswerten bekommt.

  11. Re: Lobhuddelei

    Autor: nuclear 18.03.22 - 13:57

    > Wieso sollte gerade Nvidia nicht "solche Kosten" in Kauf nehmen können?
    Weil die dachten, dass die meisten Kunden es nicht mehr kaufen würden. Kann sein, dass sich das nun ändert.

    > Deren High-End GPU's sind ja mal auch nicht gerade günstig.
    Stimmt. Die aktuelle Marktlage ist da sicherlich nicht gut.

    > Die Frage ist eher: können sie Ihr Design "mal so einfach" auf N5 oder N4 portieren von N8?
    Definitiv. Denn die A100 laufen ja beispielsweise schon auf TSMC N7. Und die nächste Generation soll auch auf TSMC N5 laufen.

    > Ich persönlich glaube ja dass gerade hier der Vorteil von Apple's CPU Kernen liegt. Die moderateren Frequenzen erlauben mehr Flexibilität in der Anpassung an neue Nodes.
    Wieso sollte das so sein? Zumindest haben wir es noch nicht gesehen. Und ich denke auch nicht, dass wir einen M1 auf N3 sehen werden. Das wird dann schon ein M2 sein, der speziell auf das Node entwickelt worden ist.
    > Kleine Fertigungs-Nodes können ganz schön Probleme machen. Gerade bei High-GHz Chips wie AMD/Intel CPU's.
    Wo denn? Es hat doch eigentlich immer deutliche Verbesserungen gegeben. Klar muss man die Designs anpassen, aber das ist ja normal.

    > Und trotz massiv niedriger Frequenz ist der M1 Chip ähnlich schnell wie AMD/Intel. Das ist eben nicht nur die Fertigung.
    Stimmt. Das ist die Breite des Designs. Viele Funktionen direkt in die Hardware implementiert. Aber ja sicherlich haben die Chips eine hohe IPC.

  12. Re: Lobhuddelei

    Autor: ms (Golem.de) 18.03.22 - 14:09

    Der Test besteht nahezu ausschließlich aus Diagrammen, Fakten, Tabellen, Zahlen ... und du hängst sich an den beiden "amazing" auf, die bewusst eine leicht ironische Anspielung auf Apples eigene Keynotes sind? come on ^^ ich zumindest habe nie irgendeinen Untergang von Intel etc heraufbeschworen, von daher ist diese Aussage im Kontext meiner "Krönung"-Headline fehl am Platz ... und ja, das ist clicky. Aber: der Ultra ist halt die Krone/Spitze der M1-Serie, wo also rede ich ihn zwanghaft schlecht? immer her mit den Argumenten =)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  13. Re: Lobhuddelei

    Autor: thm82 18.03.22 - 14:20

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wieso sollte gerade Nvidia nicht "solche Kosten" in Kauf nehmen können?
    > Weil die dachten, dass die meisten Kunden es nicht mehr kaufen würden. Kann
    > sein, dass sich das nun ändert.
    Konkurrenz belebt immer das Geschäft :-)
    >
    > > Deren High-End GPU's sind ja mal auch nicht gerade günstig.
    > Stimmt. Die aktuelle Marktlage ist da sicherlich nicht gut.
    Das ist aber auch nicht nur Marktlage. Die absoluten High-End GPU's für Workstations waren noch nie günstig.
    >
    > > Die Frage ist eher: können sie Ihr Design "mal so einfach" auf N5 oder N4
    > portieren von N8?
    > Definitiv. Denn die A100 laufen ja beispielsweise schon auf TSMC N7. Und
    > die nächste Generation soll auch auf TSMC N5 laufen.
    >
    > > Ich persönlich glaube ja dass gerade hier der Vorteil von Apple's CPU
    > Kernen liegt. Die moderateren Frequenzen erlauben mehr Flexibilität in der
    > Anpassung an neue Nodes.
    > Wieso sollte das so sein? Zumindest haben wir es noch nicht gesehen. Und
    > ich denke auch nicht, dass wir einen M1 auf N3 sehen werden. Das wird dann
    > schon ein M2 sein, der speziell auf das Node entwickelt worden ist.
    > > Kleine Fertigungs-Nodes können ganz schön Probleme machen. Gerade bei
    > High-GHz Chips wie AMD/Intel CPU's.
    > Wo denn? Es hat doch eigentlich immer deutliche Verbesserungen gegeben.
    > Klar muss man die Designs anpassen, aber das ist ja normal.
    Reine Physik. Je kleiner die Strukturen, je übler werden Interferenzen. Und Interferenzen verstärken sich je höher die Frequenz. Mal für Display-Signale Differenzial-Pairs auf nem PCB ge-routed? Und dir dabei um die EMI sorgen gemacht nach dem Studium der Datenblätter und Guidlines von Display Wandler Chips? Oder die anfänglichen Probleme verfolgt Mobilfunk-Modems in CPU's/SOC's zu integrieren? Dazu kommen Timing Probleme und vor allem Leckströme. Leckstrom wird umso mehr zum Problem je mehr Voltage man braucht. Und wofür braucht man mehr Voltage? Genau, um Chips bei hohen Frequenzen stabil zu bekommen. Hohe Voltage verträgt sich wiederum teils nicht mit kleineren Strukturbreiten, da der Innen-widerstand der Leitungen ansteigt je dünner sie werden.
    >
    > > Und trotz massiv niedriger Frequenz ist der M1 Chip ähnlich schnell wie
    > AMD/Intel. Das ist eben nicht nur die Fertigung.
    > Stimmt. Das ist die Breite des Designs. Viele Funktionen direkt in die
    > Hardware implementiert. Aber ja sicherlich haben die Chips eine hohe IPC.
    "Funktionen direkt in Hardware" ist nicht Apples größter Vorteil aus meiner Sicht. Für Video-Beschleunigung, ja, aber der Rest kommt durch das Decoder und Sprungvorhersage-Design der CPU Kerne. Vor allem die Sprungvorhersage scheint einfach exorbitant gut zu sein bei Apple.
    Ich empfehle dazu mal den "apple-silicon-m1-a14-deep-dive" Artikel von 2020 auf Anandtech zu lesen falls noch nicht bekannt

  14. Re: Lobhuddelei

    Autor: Qorr 18.03.22 - 14:35

    stardestroyer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Lobhuddelei ist mittlerweile unerträglich. Warum kann man nicht
    > unaufgeregte Artikel zum M1 Max/Ultra verfassen? Genauso ist natürlich das
    > zwanghafte Schlechtreden des Prozessors anstrengend. Aber so ist doch
    > niemandem geholfen und erhitzt absichtlich weiter die Gemüter.
    >
    > Ich hatte mich ehrlich auf den Test gefreut (und der Test ist auch gut),
    > aber so gibt das dem Ganzen eine kindische Note, hat einen Beigeschmack von
    > Fandom und gibt mir das Gefühl, dass sich der Author nicht so objektiv mit
    > der Materie auseinandersetzt, wie er es könnte.

    Sehe ich ganz genau so. Danke für deinen Beitrag.

  15. Re: Lobhuddelei

    Autor: snr 18.03.22 - 20:17

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel ist neutral und unaufgeregt geschrieben.

    "Brillieren, exzellent, amazing, beeindruckend, (!), exzellentes Inhouse-Packaging-Team". Dazu die zweifelhafte Überschrift, dass der Core i9-12900K und eine Geforce RTX 3080 TTi langsamer wären klingt für dich neutral und unaufgeregt?

    > Ist halt kein weiter Aufguss wie bei bei Intel wo sich außerdem Namen eigentlich nicht geändert hat.

    [ ] Du hast dich mit der Architektur der 12er Serie von Intel beschäftigt?
    Abgesehen davon geht es im ganzen Artikel hier darum, dass der M1 Ultra eben zwei verbundene *alte M1 Max* sind.

  16. Re: Lobhuddelei

    Autor: AIM-9 Sidewinder 19.03.22 - 01:40

    Yep. AMAZING, AMAZING!

    Die Apple-Prozessoren sind toll, klar. Aber das BS ist Mist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Produktmanager (m/w/d) SAP
    Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR, Köln
  2. Teamleiter Informationsmanagement SAP BW (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. IT Service Operator / Systemadministrator / Anwendungsbetreuer Kernsysteme (m/w/d)
    WINGAS GmbH, Kassel
  4. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Altstadt-Lehel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 121,90€
  2. 123€
  3. 1.349€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Signalübertragung erklärt: Wie der Netflix-Stream vom Router zum Fernseher kommt
Signalübertragung erklärt
Wie der Netflix-Stream vom Router zum Fernseher kommt

In der modernen Kommunikationswelt werden permanent Signale übertragen. Wir erklären anhand eines Streams, was mit den Daten zwischen Router und TV-Gerät genau passiert.
Von Michael Kohler

  1. WLAN erklärt So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
  2. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  3. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN

Virtual Kidnapping: Entführer ohne Entführte
Virtual Kidnapping
Entführer ohne Entführte

Immer mehr virtuelle Kidnapper erpressen erfolgreich Lösegeld, ohne tatsächlich jemanden zu entführen. Und die Maschen werden immer ausgeklügelter.
Von Elke Wittich

  1. Social Engineering 102 Mailchimp-Newsletter für Crypto-Handel gehackt
  2. Kriminalität App-Tester legen Konten für Betrüger an

Oneplus 10T im Test: Oneplus' wunderliches T-Modell
Oneplus 10T im Test
Oneplus' wunderliches T-Modell

Beim Oneplus 10T hat Oneplus einiges vom 10 Pro übernommen und an manchen Stellen verbessert, aber auch Funktionen abgespeckt - eine eigenartige Mischung.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Oneplus 10 Pro im Test Oneplus peppt das 9 Pro auf
  2. Smartphone Oneplus 10 Pro kostet 900 Euro
  3. Smartphone Smartphone Oneplus 10 Pro bricht leicht durch