1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › M1 Ultra im Test: Die Krönung…

Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 12:30

    Ich frage hier mit ernstem Interesse, da ich hier vermutlich starke Wissensdefizite habe. Für mich ist Mac vor allem eins: Video- und Foto-Hardware.

    Großteil der Menschen, welche ich in 20 Jahren IT-Leben kennenlernen durfte, nutzen den Mac für Video- und/oder Bild-Bearbeitung. Ein geringer Teil der Anwender war auch Entwickler oder Home-User.

    Letztere benötigen i.d.R. nicht diese enorme Rechenleistung. Nun frage ich mich, ob ich hier Berufsgruppen bzw. Nutzergruppen vergesse, welche diese Leistung überhaupt tatsächlich benötigen. Und damit meine ich: Wirklich benötigen. Nicht benötigen könnten oder wo es nett ist diese zu haben.

    Video-Bearbeitung mit 4k und höher: Check
    Bild-Bearbeitung mit riesigen Bildern etc.: Check

    Die Leute, die ich im 3D-Bereich kennen lernen durften, nutzen hier sogar eher Windows als Mac. Außer sie machen Bild- und 3D-Arbeit gleichzeitig auf dem Gerät.

    Weil es verwundert mich, dass Benchmarks auf dem Mac immer aus Final Cut, Adobe und synthetischen Benchmarks bestehen.

    Zum Beispiel kenne ich in der Forschung niemanden der Macs nutzen, vor allem weil da oft CUDA notwendig ist, wenn man was über die GPU berechnen lassen will.

    Daher die ernstgemeinte Frage: Welche Gruppen profitieren derzeit so wirklich von dieser Leistung? Sind das mehr als die beiden von mir genannten?

  2. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Golg 18.03.22 - 12:51

    Mich interessiert die 3D-Leistung. Meine CPU langweilt sich.
    Wenn ich mich aber für ein geschlossenes System entscheiden würde, dann würde ich direkt die PS5 kaufen, die auch nur ein Bruchteil dessen kostet, und für den Preis auch eine ordentliche Leistung bringt.
    Ich möchte aber kein geschlossenes System. Also PC.

  3. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Lufegrt 18.03.22 - 12:54

    Deswegen gibts ja auch MacBook Air für den normalo, die MacBook Pro und auch die iMacs.
    Ja der mac studio ist nicht für jeden das sagt doch schon der Preis.



    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage hier mit ernstem Interesse, da ich hier vermutlich starke
    > Wissensdefizite habe. Für mich ist Mac vor allem eins: Video- und
    > Foto-Hardware.
    >
    > Großteil der Menschen, welche ich in 20 Jahren IT-Leben kennenlernen
    > durfte, nutzen den Mac für Video- und/oder Bild-Bearbeitung. Ein geringer
    > Teil der Anwender war auch Entwickler oder Home-User.
    >
    > Letztere benötigen i.d.R. nicht diese enorme Rechenleistung. Nun frage ich
    > mich, ob ich hier Berufsgruppen bzw. Nutzergruppen vergesse, welche diese
    > Leistung überhaupt tatsächlich benötigen. Und damit meine ich: Wirklich
    > benötigen. Nicht benötigen könnten oder wo es nett ist diese zu haben.
    >
    > Video-Bearbeitung mit 4k und höher: Check
    > Bild-Bearbeitung mit riesigen Bildern etc.: Check
    >
    > Die Leute, die ich im 3D-Bereich kennen lernen durften, nutzen hier sogar
    > eher Windows als Mac. Außer sie machen Bild- und 3D-Arbeit gleichzeitig auf
    > dem Gerät.
    >
    > Weil es verwundert mich, dass Benchmarks auf dem Mac immer aus Final Cut,
    > Adobe und synthetischen Benchmarks bestehen.
    >
    > Zum Beispiel kenne ich in der Forschung niemanden der Macs nutzen, vor
    > allem weil da oft CUDA notwendig ist, wenn man was über die GPU berechnen
    > lassen will.
    >
    > Daher die ernstgemeinte Frage: Welche Gruppen profitieren derzeit so
    > wirklich von dieser Leistung? Sind das mehr als die beiden von mir
    > genannten?

  4. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 12:56

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen gibts ja auch MacBook Air für den normalo, die MacBook Pro und
    > auch die iMacs.
    > Ja der mac studio ist nicht für jeden das sagt doch schon der Preis.

    Super danke. Die Antwort trägt so gar nichts zu meiner Frage bei! Hätte man auch lassen können ;)

    Meine Frage bleibt noch immer. Für dich vllt. einfacher formuliert: Wer außer Video- und Bild-Bearbeitung braucht diesen Mac?

  5. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: chrisku 18.03.22 - 12:57

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage hier mit ernstem Interesse, da ich hier vermutlich starke
    > Wissensdefizite habe. Für mich ist Mac vor allem eins: Video- und
    > Foto-Hardware.

    Die Mehrheit der Entwickler im Silicon Valley benutzte vorher schon Macs. Wir hatten schon festangestellte Microsoft Mitarbeiter bei uns, die mit dem neuesten Macbook aufschlugen und berichteten, dass die Hälfte der Entwickler Macs benutzt.

    Schattenwerk sieht aber nur Video- und Fotobearbeitung. Super.

  6. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: patwoz 18.03.22 - 12:57

    Die Leistung vom Mac Studio brauchen vermutlich sehr wenige. Die Leistung vom ersten M1-Chip war schon völlig ausreichend. Ich (Software-Entwickler) nutze einen Mac und so gut wie alle Kollegen mit denen ich zusammenarbeiten durfte, nutz(t)en auch einen Mac.

    Aktuell nutze ich ein MacBook Pro 1Max (vorher den Mac Mini M1) und mehr brauche ich nicht. Dann lieber einen (noch) besseren Akku und weiterhin keine Lüftergeräusche.

  7. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Trollversteher 18.03.22 - 12:58

    >Zum Beispiel kenne ich in der Forschung niemanden der Macs nutzen, vor allem weil da oft CUDA notwendig ist, wenn man was über die GPU berechnen lassen will.

    Da kenne ich einige, meinen Bruder zB (Biologe in der medizinischen Forschung), der, obwohl jahrelang erklärter Apple Gegner, sich ein M1 MBA als Arbeitsnotebook geholt hat - deren Spezialsoftware setzt nicht auf CUDA auf, und läuft seiner Aussage nach *deutlich * performanter als auf seiner vorherigen x86 Maschine, was einem eine Menge überflüssiger Nerverei und Wartezeiten erspart.

  8. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 12:58

    chrisku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk sieht aber nur Video- und Fotobearbeitung. Super.

    Genau, deswegen frage ich ja gerade nach.

    Seufz. Das Forum kann man echt nicht für ernstgemeinte Fragen verwenden, da entweder die Leute sie nicht verstehen wollen oder können.

  9. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: chrisku 18.03.22 - 12:59

    patwoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell nutze ich ein MacBook Pro 1Max (vorher den Mac Mini M1) und mehr
    > brauche ich nicht. Dann lieber einen (noch) besseren Akku und weiterhin
    > keine Lüftergeräusche.

    Im 16er steckt die maximal mögliche Akkugröße, die noch im Handgepäck bei Flugreisen erlaubt ist. ;)

  10. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 12:59

    Danke, endlich mal eine qualifizierte Antwort.

  11. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 13:00

    Um welche Software und Sprache handelt es sich, wenn man fragen darf?

  12. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Trollversteher 18.03.22 - 13:01

    >Meine Frage bleibt noch immer. Für dich vllt. einfacher formuliert: Wer außer Video- und Bild-Bearbeitung braucht diesen Mac?

    Wie gesagt, Forschung (in dem Bereich Macs *deutlicher* verbreitet sind, als in Deinem Ausgangskommentar angenommen - mir ist neulich erst wieder aufgefallen, dass so gut wie alle US aAerikanischen Forscher, egal aus welcher Disziplin, die man in den einschlägigen Wissenschaftsdokus zu sehen bekommt an einem Mac bzw. MacBook sitzen) - und sobald Software und vor allem Plugins nativ erhältlich sind, werden sich auch die Musikproduzenten bzw. Audioingenieure sehr über die Performance freuen, denn dort herrscht ein Bedard daran wie kaum in einem anderen Bereich (außer Gaming vielleicht).

  13. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: luke93 18.03.22 - 13:02

    Fernsehstudios, 3D-Animation (Disney, Pixar,...), CAD, Medizinische Bildverarbeitung, Machine Learning, Wettermodelle,...

    Bei Adobe stecken Macs zb im Rack-Format im Rechenzentrum, um XCode Builds und automatisierte Tests durchzuführen. Ansonsten halt die üblichen Zielgruppen wie Premiere Pro User oder auch Militär, zB für Realtime Video-Processing.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.22 13:12 durch luke93.

  14. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 13:04

    Gerade ML nutzt selten Macs weil für viele Frameworks CUDA erste Wahl ist.

    Vielleicht wenn man noch auf der CPU Clustern will etc. aber sobald man mit vielen Daten hantiert ist oft die GPU notwendig und dort hängt man dann (leider) sehr schnell bei CUDA.

    Das ist zumindest meine Erfahrung.

    PS: Ich fragte übrigens nach "Aufgabenbereichen", d.h. "Fernsehstudios" ist ein Ausführungsort. Nicht die eigentliche Aufgabe.

  15. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: xoxox 18.03.22 - 13:09

    Jup, Raw Entwicklung (Canon R bei mir). Da kannste CPU und (neuerdings) GPU Leistung drauf schmeissen soviel wie geht. An meinem aktuellem Intel-Mac nervt der laute Lüfter wenn die CPU aufdreht (looking at you Intel TurboBoost).

    Deswegen schiele ich schon sehr Richtung M1xxx. Ram ist ein Problem weil nicht mehr selber aufrüstbar. Die Gerüchte dass es keinen 27" iMac mehr geben noch mehr :/

  16. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Ach 18.03.22 - 13:09

    Henne-Ei Problem! Wenn Intel-Macs in der Preisklasse von Threadripper- und Epic Systemen oder sogar darüber nicht den zum Rendern nötigen Dampf mitbrachten, dann ist ja wohl klar, dass Macs nur sehr selten zum Rendern benutzt wurden.

    Oft genutzte 3D Anwendungen gibt es aber für den Mac, allen voran Maja und C4D oder auch Blender. Von daher bietet es sich für nicht Wenige und nicht wenige Büros, die in beiden Bereichen tätig sind, schon ziemlich offensichtlicher Weise an, sich den Umweg zu schenken und direkt mit ihrer Filmbearbeitungshardware zu rendern um im selben Moment Kosten, Komplexität und erhöhten Wartungsaufwand zu sparen.

    Einziges Gegenargument : gerade beim Rendern ist der 5950X nach wie vor nen Tick schneller und die TRs und EPICs damit natürlich erst recht, wenn auch bei einem vielfachen des Strombedarfs.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.22 13:17 durch Ach.

  17. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 13:12

    Das finde ich interessant. Weil ich arbeite derzeit am größten deutschen Forschungsinstitut in Deutschland und hier nutzt nur ein Bruchteil Macs. Primär wird Linux oder halt Windows eingesetzt.

  18. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Crovaxon 18.03.22 - 13:16

    Man könnte es vielleicht von der anderen Seite des Ufers betrachten, dadurch dass es die Option für einen sehr potenten Mac gibt, könnte der Anreiz geschaffen werden, die Software, die davon profitiert, auch darauf zu portieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.22 13:16 durch Crovaxon.

  19. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: luke93 18.03.22 - 13:16

    Fernsehstudios meint hauptsächlich Videoschnitt und Postprocessing, oft relativ zeitkritisch zb bei News-Sendern. Aber klar, alles nichts was man nicht mit fetten Intel-Workstations hinbekäme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.22 13:17 durch luke93.

  20. Re: Wer braucht diese Leistung überhaupt auf einem Mac?

    Autor: Schattenwerk 18.03.22 - 13:29

    Passiert PP wirklich auf Desktop-PCs? Ich hatte einmal einen Einblick in ein TV Studio und da erfolgte das PP innerhalb Server-Racks. Daher hätte ich nun gedacht, dass es hier üblich ist mit Servern zu arbeiten.

    Fände ich interessant wenn da irgendwo Desktop- oder Workstation-PCs herumstehen, da diese z.B. nicht redundant ausgelegt sind (zumindest die meisten und vor allem diese Macs).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Mobile App Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Einsatzorte
  2. Business Intelligence Data Architect (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
  3. Softwareentwickler - CAD/PLM (m/w/d)
    Hays AG, Esslingen
  4. Digital Process Engineer (m/w/d) für den Bereich Tool-Logistik
    MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Aalen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SSD 1 TB für 119€ und LG Nanocell 55 Zoll für 499€)
  2. 63,16€ (Vergleichspreis 106,99€)
  3. (u. a. Samsung 980 1 TB für 77€ statt 91,37€ im Vergleich, ASRock Radeon RX 6800 Phantom...
  4. (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 für 27,99€ + 6,99€ Versand statt 36,65€ im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de