1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Männermagazin: Playboy verzichtet…

Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: Truster 13.10.15 - 12:13

    k.t.

  2. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: Dragon Of Blood 13.10.15 - 12:16

    Da der Playboy schon irgendwie als ein wichtiges Kulturgut des 20. Jh bezeichnet werden kann und dies eine grundlegende Änderung eben jener Kultur ist, ist das durchaus eine Meldung wert. Ob das hier hin gehört ist aber wirklich fraglich. :)

  3. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: somedudeatwork 13.10.15 - 12:25

    Meinst du damit deinen eigenen? Wenn ja, ist die Antwort: Nein.

  4. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: elgooG 13.10.15 - 12:37

    Dragon Of Blood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da der Playboy schon irgendwie als ein wichtiges Kulturgut des 20. Jh
    > bezeichnet werden kann und dies eine grundlegende Änderung eben jener
    > Kultur ist, ist das durchaus eine Meldung wert. Ob das hier hin gehört ist
    > aber wirklich fraglich. :)

    Kulturgut? Habe ich etwas verpasst?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: most 13.10.15 - 12:42

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragon Of Blood schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da der Playboy schon irgendwie als ein wichtiges Kulturgut des 20. Jh
    > > bezeichnet werden kann und dies eine grundlegende Änderung eben jener
    > > Kultur ist, ist das durchaus eine Meldung wert. Ob das hier hin gehört
    > ist
    > > aber wirklich fraglich. :)
    >
    > Kulturgut? Habe ich etwas verpasst?

    Nenne es halt Zeitgeistphänomen, whatever. Es hatte aber auf jeden Fall einen Platz in der Gesellschaft, der auf jeden Fall von Interesse war. Sowohl im pro als auch contra Sinne

  6. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: incoherent 13.10.15 - 12:48

    Ich denke, der Playboy ist aus kulturanthropologischer Sicht, je nach Betrachtungswinkel vernachlässig- oder auch erwähnbar. Kann jeder für sich entscheiden...

    Viel interessanter finde ich in diesem Zusammenhang, dass sich ein großes, etabliertes Magazin, wegen eines Aspekts "unserer Welt/Generation" (Internet, IT-Profis, "pr0n" und so), sein Geschäftsmodel drastisch umzustellen genötigt sieht.

    Insofern, finde ich, gehört das durchaus hierhin. Immhin gibts auch zig Axel-Springer-vs-Google-vs-AdBlock News im gleichen oder ähnlichen Kontext...

  7. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: CalebR 13.10.15 - 12:54

    /* FIXME: Gefahr einer Rekursion ohne Abbruch.
        Abbruchbedinngung muss Sozial implementiert werden.
    */
    Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

  8. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: Truster 13.10.15 - 13:54

    incoherent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... Immhin gibts auch zig
    > Axel-Springer-vs-Google-vs-AdBlock News im gleichen oder ähnlichen
    > Kontext...

    Die kann man gerne hinter die Bild Seite packen, ich könnte nicht mal darauf zugreifen wegen aktiviertem Adblocker.

    Ich finde, das hier fällt nicht unter "IT News für profis". Aber diesen leitspruch scheint ja Golem ohnehin seit langem aufgegeben zu haben.

    Ach ja für die zwei Trolle hier: <><

  9. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: Muhaha 13.10.15 - 13:57

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde, das hier fällt nicht unter "IT News für profis". Aber diesen
    > leitspruch scheint ja Golem ohnehin seit langem aufgegeben zu haben.

    Dann findest Du das eben so. Die Redaktion von Golem.de findet das nicht so. Aber da Du hier immer noch bist, obwohl die Golem-Redaktion das ja schon seit längerem so macht, scheint es Dich nicht so sehr zu stören, wie Du hier vorgibst.

    Oder Du bist selber der Troll. Ich vermute letzteres. Und das schon am Dienstag! :)

  10. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: Truster 13.10.15 - 14:08

    Ich hab niemals gesagt, dass alles unbraucbar wäre, oder? Gut gedacht, schlecht gemacht. :-)

  11. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: klamey 13.10.15 - 14:34

    Ich finde das sehr Interessant. Der Playboy passt sich wenigstens an. Das hat er vielen deutschen Verlangshäusern voraus. Wenn der Playboy dem Springer-Verlag angehören würde, gäbe es diese änderung nicht. Höchstens ein Leistungsschutzrecht gegen Youporn etc.

  12. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: vlad_tepesch 13.10.15 - 16:01

    Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    changelog:
    fixme kommentar aus entfernt. Könnte beim Kunden Eindruck erwecken, Produkt wäre unvollständig/fehlerhaft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.15 16:02 durch vlad_tepesch.

  13. Re: Brauchen wir diesen Beitrag wirklich?

    Autor: Garius 14.10.15 - 11:33

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > k.t.
    Deinen? Nö. Steht ja nicht mal k.T. im Titel.Fragt sich wer da der Troll ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.15 11:36 durch Garius.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.

  2. Überwachungskameras: Geld gegen Polizeizugriff
    Überwachungskameras
    Geld gegen Polizeizugriff

    Einwohner der niederländischen Gemeinde Gouda können sich ihre WLAN-Überwachungskameras subventionieren lassen. Kleiner Haken: Sie müssen die Bilder per Cloud für die Polizei zugänglich machen.

  3. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.


  1. 15:50

  2. 15:28

  3. 15:11

  4. 14:45

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:58

  8. 13:42