1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mafia Definitive Edition im Test…

Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: Legendenkiller 14.10.20 - 12:14

    Jup, mit Tastatur waren die Rennautos praktisch unfahrbar.

    Hab da auch viele Fehlversuche gehabt und dann irgendwo im Forum gelesen...
    "Die alten Rennweagen muss man ohne driften fahren und und auch das Gasgeben durfte nicht immer Vollgas oder Null sein. "

    Nach anschluss eines Joystiks um feinfühlig zu lenken und auch "analog" also dosiert Gasgeben zu können und schön in Spur halten, konnte ich das Rennen nach ein bischen üben mit riesen Vorsprung gewinnen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.20 12:19 durch Legendenkiller.

  2. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: \pub\bash0r 14.10.20 - 12:35

    Ich hab (zumindest im Remake) den Eindruck, das Rennen entscheidet sich im Wesentlichen in der ersten halben Runde. Wenn du dich da nach vorn arbeitest und dann keinen fatalen Fehler machst, ist es einfach. Wenn du hingegen nicht gleich nach vorn kommst, wird's echt schwierig bis unmöglich (zumindest ist mein Eindruck, dass alle anderen Wagen dezent schneller waren als mein eigener).

  3. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: Gonzo333 14.10.20 - 12:46

    genau - du musst in den ersten Kurven nach vorne kommen - durchaus auch etwas radikal ;)
    Spätestens bei der letzten Kurve musst du vorne sein, sonst wirds nervig.

  4. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: Gonzo333 14.10.20 - 12:47

    beim ersten mal durchspielen mit den ersten Teil, habe ich auch ewig gebraucht, bis ich das mal geschnallt hatte. Das hat Nerven gekostet ;)

  5. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: \pub\bash0r 14.10.20 - 12:48

    Gonzo333 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau - du musst in den ersten Kurven nach vorne kommen - durchaus auch
    > etwas radikal ;)
    > Spätestens bei der letzten Kurve musst du vorne sein, sonst wirds nervig.

    Geht's eigentlich auch nicht-radikal? Ich hab's tatsächlich nur durch SEHR aggressive Fahrweise geschafft. Also eigentlich hätte ich auch einen Baseballschläger in der Hand halten können und die Fahrer verprügeln. Wäre wohl ähnlich fragwürdig gewesen ^^

  6. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: ranzassel 14.10.20 - 16:02

    Ich hab an dem Spiel ja damals und heute an einigen Stellen Schmerzen gehabt, das mit dem Rennen gehörte nicht dazu. Als die Diskussion beim Remake wieder auftauchte war ich schon schwer am Überlegen, weil das Rennen in meiner Erinnerung sehr einfach war. Und dann beim Zocken.... nach einer Runde im Klassik-Modus lag ich wieder vorne. Ganz ohne böses Rempeln.

    Einfach "realistisch" fahren. Nicht mit Vollgas über Bande durch die Kurven wie in Need For Speed, sondern Kurven rechtzeitig anbremsen, mit wenig bis keinem Gas einlenken und sobald der Radius wieder aufmacht mit Vollgas raus.

    Aber dafür lass mich mich liebend gerne über den Haufen schießen, sobald mehr als 4 KI-Gegner im Bild sind. :)

    Und wer was schweres mit Autofahren will, der sollte sich das Parkhaus-Tutorial von Driver nach mal vorkramen.... :D



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.20 16:05 durch ranzassel.

  7. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: lordarmitage 14.10.20 - 16:24

    ranzassel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer was schweres mit Autofahren will, der sollte sich das
    > Parkhaus-Tutorial von Driver nach mal vorkramen.... :D

    Das Driver Tutorial war wirklich extrem schwer, haben damals, zu dritt, Stunden gebraucht bis zum ersten Erfolg und von reproduzierbar waren wir da noch weit entfernt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.20 16:27 durch lordarmitage.

  8. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: Vanger 15.10.20 - 07:40

    ranzassel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab an dem Spiel ja damals und heute an einigen Stellen Schmerzen
    > gehabt, das mit dem Rennen gehörte nicht dazu. Als die Diskussion beim
    > Remake wieder auftauchte war ich schon schwer am Überlegen, weil das Rennen
    > in meiner Erinnerung sehr einfach war. Und dann beim Zocken.... nach einer
    > Runde im Klassik-Modus lag ich wieder vorne. Ganz ohne böses Rempeln.
    >
    > Einfach "realistisch" fahren. Nicht mit Vollgas über Bande durch die Kurven
    > wie in Need For Speed, sondern Kurven rechtzeitig anbremsen, mit wenig bis
    > keinem Gas einlenken und sobald der Radius wieder aufmacht mit Vollgas
    > raus.
    >
    > Aber dafür lass mich mich liebend gerne über den Haufen schießen, sobald
    > mehr als 4 KI-Gegner im Bild sind. :)
    >
    > Und wer was schweres mit Autofahren will, der sollte sich das
    > Parkhaus-Tutorial von Driver nach mal vorkramen.... :D

    Schön zusammengefasst. Ich kann mich erinnern, dass ich bei den ersten paar Durchläufen auch Schwierigkeiten hatte - bis dann eben klar wurde, dass man da nicht wie in Need for Speed einfach durch die Kurven prügeln kann. Das ging dann auch mit Tastatur + Maus ohne Probleme. Zu Rennbeginn muss man sich nach vorne kämpfen, ich würde aber sagen, dass das bis zur Verschränkung kein großes Problem ist. Danach ist das ganze relativ unproblematisch - fatale Fehler wie ein Abflug ins Parkett lässt das Spiel aber eben nicht zu, wie in der Realität auch.

  9. Re: Das legendäre Oldtimer-Rennen war eine der Hasslieben im Original

    Autor: \pub\bash0r 15.10.20 - 11:49

    lordarmitage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ranzassel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wer was schweres mit Autofahren will, der sollte sich das
    > > Parkhaus-Tutorial von Driver nach mal vorkramen.... :D
    >
    > Das Driver Tutorial war wirklich extrem schwer, haben damals, zu dritt,
    > Stunden gebraucht bis zum ersten Erfolg und von reproduzierbar waren wir da
    > noch weit entfernt.

    Oder die Flugschule in GTA: San Andreas. Arggh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  2. Madsack PersonalManagement GmbH, Hannover
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)
  3. gratis (bis 10.12., 17 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf