1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta TV: Telekom-Stick…

Frage:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage:

    Autor: TrollNo1 24.10.19 - 08:43

    Ich habe Festnetz + Internet + Entertain (oder wie immer das jetzt gerade heißt) von der Telekom. Zusätzlich nen Fire TV Stick, über den ich Amazon und Netflix schaue.

    Der Media Receiver kostet ja 5 Euro im Monat, das Entertain Paket bestimmt auch nochmal 10.

    Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich das ganze Entertain Gedöns kündigen kann und mir so nen Stick hole, einmal 40 Euro für den Stick bezahle und dann 5 Euro im Monat fürs Fernsehen, Netflix und Prime TV laufen auf dem Ding gleich mit?

    Das wäre ja komplette Verarsche der Bestandskunden.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  2. Re: Frage:

    Autor: Niaxa 24.10.19 - 08:48

    Natürlich wirst du noch ein Abo brauchen ^^.

  3. Re: Frage:

    Autor: TrollNo1 24.10.19 - 09:32

    Und das kostet 5 Euro im Monat, wenn man bereits Telekom Kunde ist, sonst eben 8 Euro. Bei mir kostet das Paket 15 Euro glaub ich. 10 fürs Fernsehen und nochmal 5 für HD

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Frage:

    Autor: slr82 24.10.19 - 10:13

    Genau so sieht es aus. Zumindet ist es mit der aktuellen Magenta TV App auf dem FireTV Stick so. Die die eh schon die teurere Version haben und dafür eigentlich nicht mehr bekommen, müssen trotzdem nochmal drauf zahlen.

    Sobald es meine Kündigungsfrist zulässt, werde ich zu dem anderen Angebot wechseln. Dann bekommen sie eben weniger Geld von mir, selbst schuld...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.19 10:14 durch slr82.

  5. Re: Frage:

    Autor: Bonarewitz 24.10.19 - 18:39

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich das ganze Entertain Gedöns
    > kündigen kann und mir so nen Stick hole, einmal 40 Euro für den Stick
    > bezahle und dann 5 Euro im Monat fürs Fernsehen, Netflix und Prime TV
    > laufen auf dem Ding gleich mit?
    Mach aus den 5¤ nur 8¤,dann ja.
    5¤ sind für MagentaTV-Kunden.
    Wenn du MagentaTV plus hast, lohnt ansonsten ggf. der neue Netflix-Tarif.

    Zumindest wenn du aktuell auf Aufnahmen, Timeshift, restart und Co. verzichten kannst oder möchtest.
    Wie es mit HD-Sendern aussieht, weiß ich allerdings nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Kontomanager GmbH, München
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. Eckert & Ziegler Radiopharma GmbH, Braunschweig
  4. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 31,99€
  3. (-10%) 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft