Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mainframe-Prozessor: IBMs z14 mit 5…

Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: Neutrinoseuche 23.08.17 - 13:39

    "Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne auf, die IBM mit sehr hohen 5,2 GHz taktet."

    Ja, die Architektur ist vollkommen unterschiedlich aber warum können das Intel und AMD nicht auch? AMD hatte doch mit dem FX9590 eine CPU die bis 5 GHz taktete. Die Erfahrung mit so einer Kontruktion war also da. Die Frage ist nur warum man sich jetzt auf 3,4-4 GHz eingeschossen hat, wenn IBM zeigt das bei einer neuen CPU eigentlich viel mehr geht.

  2. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: Poison Nuke 23.08.17 - 13:50

    Die Komplexität der Pipelines und Rechenwerke ist das Problem. IBM Power ist halt eine richtige RISC-Architektur, mit relativ wenigen Instruktionen. Daher werden auch weniger Transistoren für die eigentlichen zentralen Bestandteile der CPU benötigt, wodurch die Schaltungen an sich simpler sind als bei x86 CISC CPUs (ja diese sind intern eigentlich auch RISC aber sind trotzdem noch komplexer in ihrer gesamten Logik mit MicroOPs usw).

    Und je komplexer eine Schaltung ist, desto schwieriger wird eine höhere Taktrate. Hochspezialisierte ICs schaffen schon lange Taktraten im THz Bereich, aber die können auch so gesehen nichts, außer halt z.B. im Netzwerkbereich Konvertierung von Signalen usw.

  3. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: Michael0712 23.08.17 - 13:59

    Ihr wisst aber schon, daß der FX9590 eine TDP von 240W hat!?!
    Das ist für ein Desktop oder Towergehäuse schon ne ganz ordentliche Portion Wärme die da abgeführt werden muss. Ohne Wasserkühlung fast nicht machbar und Strommäßig geht das auch an die Grenzen, was die Boards liefern können.
    Ich kenn das Teil, ich hab einen im Einsatz...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.17 14:00 durch Michael0712.

  4. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: Neutrinoseuche 23.08.17 - 14:05

    Ja und der hier von IBM zieht 500W. Es ist also klar das da eingebaute Heizung dabei ist.

  5. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: PuckPoltergeist 23.08.17 - 15:16

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Komplexität der Pipelines und Rechenwerke ist das Problem. IBM Power
    > ist halt eine richtige RISC-Architektur, mit relativ wenigen Instruktionen.

    Z-Series hat mit POWER nix zu tun.

  6. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: Ovaron 23.08.17 - 16:49

    Neutrinoseuche schrieb:
    ------------------------------------------------------------
    > Ja, die Architektur ist vollkommen unterschiedlich aber warum können das
    > Intel und AMD nicht auch?

    Wer sagt denn, das sie das nicht können?

    > Die Frage ist nur warum man sich jetzt auf 3,4-4 GHz eingeschossen hat

    Möglicherweise:
    Weil damit mehr Kerne im gleichen thermischen Budget feuern können. Weil der Massenmarkt keine 500W CPU annimmt.

    > wenn IBM zeigt das bei einer neuen CPU
    > eigentlich viel mehr geht.

    IBM hat schon vor 18 Jahren demonstriert wie man mit einzelnen Atomen speichert (milipede) und damit extraordinäre Speicherdichten hinkriegt. IBM hat dafür aber bisher schlicht keinen Markt gesehen. Moral: Nicht alles was technisch machbar ist läßt sich mit Gewinn verkaufen.

  7. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: Poison Nuke 23.08.17 - 17:02

    PuckPoltergeist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z-Series hat mit POWER nix zu tun.

    Und warum ließt man dann regelmäßig von Power-CPUs in System Z ?
    Es ist zugeben schwer, exakte Informationen zur CPU-Architektur zu finden, aber so einige News-Artikel schreiben z.B. von Power7+ CPUs im vorhergehenden z13

  8. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: ArcherV 23.08.17 - 17:02

    Neutrinoseuche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne auf, die IBM mit sehr hohen 5,2
    > GHz taktet."
    >
    > Ja, die Architektur ist vollkommen unterschiedlich aber warum können das
    > Intel und AMD nicht auch? AMD hatte doch mit dem FX9590 eine CPU die bis 5
    > GHz taktete. Die Erfahrung mit so einer Kontruktion war also da. Die Frage
    > ist nur warum man sich jetzt auf 3,4-4 GHz eingeschossen hat, wenn IBM
    > zeigt das bei einer neuen CPU eigentlich viel mehr geht.

    Der AMD FX ist aber bei gleichen Takt wesentlich langsamer als das vergleichbare Intel Modell. Die Taktfrequenz ist also nicht wirklich aussagekräftig.

  9. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Autor: honna1612 24.08.17 - 00:27

    Der Takt ist komplett egal. Leistung definiert man als arbeit pro zeit. Somit spielen die Instructions per clock eine große rolle. Wenn die Maschine schnell addiert toll. Wenn man dann 32 Taktzyklen für eine multiplikation braucht.. nicht toll.

    Eine Angabe wie die Tflops oder standard benchmarks wären toll. Der rest ist marketing.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 359€
  3. 75,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Nach Einbruchsversuch: Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
    Nach Einbruchsversuch
    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

    Steckt ein Einbruchsversuch hinter einem stundenlangen Internetausfall? Kunden der Deutschen Telekom und von Vodafone bekamen in Berlin die Folgen durchgesägter Glasfaserkabel zu spüren.

  2. US-Gerichtsurteil: Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen
    US-Gerichtsurteil
    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

    Das Urteil eines New Yorker Gerichts könnte weitreichende Folgen für das Teilen von Inhalten im Netz haben. Die bisher übliche Praxis wird dadurch in Frage gestellt.

  3. Anklage in USA erhoben: So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben
    Anklage in USA erhoben
    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

    US-Sonderermittler Robert Mueller hat Anklage gegen 13 russische Staatsbürger und Organisationen erhoben. Den Ermittlungen zufolge war das Vorgehen russischer Trollfarmen im US-Wahlkampf 2016 durch soziale Netzwerke kaum aufzuspüren.


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27