Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marseille mCable Gaming Edition…

Erster Gedanke "Was für ein Mist"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.17 - 15:21

    Kann ja nur irgend ein Unschärfefilter sein. Von wegen:

    https://www.pcper.com/files/review/2017-09-25/hitman-comparison.png
    https://www.pcper.com/files/review/2017-09-25/ROTR-comparison.png

    Das ist ja technisch echt interessant. Da muss irgendwas verbaut sein, was die Kanten in Spielen erfasst und tatsächlich eine Form von nachträglicher Kantenglättung einbaut, ohne Details zu verlieren. Das arbeitet von dem was ich gesehen habe sehr akkurat.

    Ich finde das Ergebnis enorm beeindruckend. Den Preis allerdings leider auch. Für 50$ könnten wir drüber sprechen. 150 ist ein wenig zu viel gefragt.

  2. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: Dhakra 27.09.17 - 15:27

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ja nur irgend ein Unschärfefilter sein. Von wegen:
    >
    > www.pcper.com
    > www.pcper.com
    >
    > Das ist ja technisch echt interessant. Da muss irgendwas verbaut sein, was
    > die Kanten in Spielen erfasst und tatsächlich eine Form von nachträglicher
    > Kantenglättung einbaut, ohne Details zu verlieren. Das arbeitet von dem was
    > ich gesehen habe sehr akkurat.
    >
    > Ich finde das Ergebnis enorm beeindruckend. Den Preis allerdings leider
    > auch. Für 50$ könnten wir drüber sprechen. 150 ist ein wenig zu viel
    > gefragt.

    Das Ergebnis sieht auf Anhieb wirklich nicht schlecht aus. Wenn die Technik Sinn macht, dann wird das schon über Angebot und Nachfrage geregelt, mit dem Preis. Die Frage ist ja, wenn man es bspw. am PC benutzt, werden die ganzen Menüs und Co. auch geglättet? Wie sieht der normale Desktop aus? Der Browser? Wie sieht die Oberfläche bei den Konsolen aus? Da hätte ich ganz gerne mal ein paar Bilder gesehen. Sonst wäre es zumindest für den PC wirklich (noch) mehr als rausgeworfenes Geld.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.17 15:27 durch Dhakra.

  3. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: Dwalinn 27.09.17 - 15:37

    Also zumindest am PC würde ich das Geld eher in eine bessere GPU investieren um SSAA oder ähnliches zu aktivieren. Für Konsolen mag das ganz nett sein aber der schritt geht ja schon in Richtung Pro Versionen mit Kantenglättung usw.

    Aber erstmal sollte man sich einen G-Sync/Freesync Monitor gönnen .... also das tearing im rechten Hitman Bild würde mich mehr als die Treppchen im linken stören^^

  4. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: nachgefragt 27.09.17 - 16:09

    Gibts auch ein Vergleichsbild mit MSAA etc.?
    Ich frage mich warum ausgerechnet mit den beiden Varianten verglichen wird, die quasi keine Leistung ziehen. FXAA zieht 1-2 Frames und SMAA vll 5.
    Für den PC-Gebrauch erscheint es mir sinnbefreit, zumal es mehr kosten soll als eine GTX 1050.

  5. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: xMarwyc 27.09.17 - 16:17

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also zumindest am PC würde ich das Geld eher in eine bessere GPU
    > investieren um SSAA oder ähnliches zu aktivieren. Für Konsolen mag das ganz
    > nett sein aber der schritt geht ja schon in Richtung Pro Versionen mit
    > Kantenglättung usw.
    >
    > Aber erstmal sollte man sich einen G-Sync/Freesync Monitor gönnen .... also
    > das tearing im rechten Hitman Bild würde mich mehr als die Treppchen im
    > linken stören^^

    Glaube dass die Zielgruppe auch eher Konsole sein wird.

  6. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: Truster 27.09.17 - 16:42

    also bei Hitman sehe ich keinen großen Unterschied. Vor allem an der Gehsteigkante ist der Treppeneffekt mehr als deutlich zu sehen. Auch mit diesem Kabel.

  7. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: M.P. 27.09.17 - 17:09

    Die einzig wirklich augenfällige Verbesserung sehe ich am "Einbahnstraßen" Schild im Hintergrund...

  8. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.17 - 17:40

    Eine 1080 kostet 500$. Wenn ich das Kabel für 50 bekomme und dafür mit der vorhandenen Hardware und verbesserter Optik weiterspielen kann, stellt sich doch gar nicht die Frage welches Produkt ich kaufe.

  9. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: nachgefragt 27.09.17 - 17:48

    Jop, das passt wohl so für leute mit GTX 1080, 1070, 1060, 980 oder 970 (oder vergleichbarer AMD Karte)

    Für alle anderen wäre eine GTX 1050 aber momentan billiger als das Kabel in seiner kürzesten Form.

    Wenn sie ihren Preis gedrittelt haben schaun wir weiter. Ihr "Cinema" Kabel ist bis jetzt noch nicht im Preis gefallen, kostet vergleichbar viel und gibt es wohl schon etwas länger.

  10. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: luarix 27.09.17 - 21:59

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ja nur irgend ein Unschärfefilter sein. Von wegen:
    >
    > www.pcper.com
    > www.pcper.com
    >

    Also ich seh da keinen Unterschied ... entweder meine Augen sind zu schlecht oder ich gucke einfach nur falsch. Für die, die da einen erkennbaren Unterschied sehen ... könnt ihr mal hinweise geben wo im Bild man das sehen soll? Danke!

  11. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: M4he 27.09.17 - 22:40

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann ja nur irgend ein Unschärfefilter sein. Von wegen:
    > >
    > > www.pcper.com
    > > www.pcper.com
    > >
    >
    > Also ich seh da keinen Unterschied ... entweder meine Augen sind zu
    > schlecht oder ich gucke einfach nur falsch. Für die, die da einen
    > erkennbaren Unterschied sehen ... könnt ihr mal hinweise geben wo im Bild
    > man das sehen soll? Danke!

    1. Bild: Rand des Kopfes (Glatze) und Ärmel des weißen T-Shirts.
    2. Bild: (hier wird's schon schwieriger) Schau genauer auf die Steine, welche aus dem "Eingangstor" hinauspurzeln.

  12. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: EinJournalist 28.09.17 - 08:03

    @luarix: Lass mal, ich musste auch ne Weile suchen^^

    Nun ist es ja so, dass man im Spiel keine Standbilder anstarrt. Fraglich ist dann, ob sich das auch im Bewegtbild bemerkbar macht. Aber ich denke mal schon, denn wo keine Pixeltreppen sind, können diese auch nicht wandern.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  13. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: KloinerBlaier 28.09.17 - 08:10

    Also beim ersten Bild finde ich auch nix besonderes....

    Beim Hitman-Bild sieht man es aber auch nochmal ziemlich deutlich an der Bank und der Blume im Vordergrund.

    Bei der Glättung des Bordsteins bin ich aber ziemlich enttäuscht, vorallem von sMAA.

  14. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: Dampfnudeln 28.09.17 - 10:43

    Es ist ein unfairer Vergleich, wenn andere Features des Kabels mit aktiviert sind.
    Mit Scharfzeichnern kann man zum Beispiel ziemlich viel plausibel aussehende Details aus dem nichts generieren.
    Hier mal ein Beispiel von Fallout 4 mit seiner unscharfen Kantenglättung und wie man die Unschärfe mit LumaSharpen von Reshade wegbekommt:

    http://abload.de/img/f4vorherf9srq.png
    http://abload.de/img/f4nacherx9s74.png

    Es treten aber bei Scharfzeichnern zwangsläufig irgentwo Halos auf.

  15. Re: Erster Gedanke "Was für ein Mist"

    Autor: simon_moon 28.09.17 - 15:01

    Ich würd auch sagen, die haben hier zwei verschiedene Screenshots verglichen. Bei dem ohne Filter ergibt sich aus der Geometrie heraus, dass der Treppcheneffekt deutlich stärker zu sehen ist - während beim HDMI Filter eine vorteilhaftere Komposition der Szene gewählt wurde.

    Wer auf solches Postprocessing steht kann sich auch ein billiges VGA Kabel kaufen, das glättet die Kanten auch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29