1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mass Effect Andromeda im Technik…

FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

    Autor: manudrescher 24.03.17 - 09:15

    Ich erlebe es tendenziell eher, dass die Spiele bei mir (warum auch immer) mit mehr FPS laufen, als in diversen Tests im Average angegeben.

    Hier in diesem Test bspw. hat man mit einer GTX 1060 im High-Preset mit Target-Rendering auf 1440p eine Average FPS von 58,9 angegeben.

    Ich habe ME:A in Steam reingepackt und lasse mir die FPS beim Spielen durch den Overlay anzeigen.

    Auf einem Xeon E3 1231v3 (Haswell) mit MSI GTX 1060 Gaming 6G und 16GB RAM auf einer 850 Evo Pro SSD habe ich im High Preset mit 1080p Rendering immer zwischen 70 und 90 FPS, die meiste Zeit eher an die 90.
    Auf Ultra-Preset 1080p zwischen 40 und 60 FPS.

    Und das wird hier im Test wohl kaum an der AMD-CPU liegen.

    Auch schon bei Doom ist mir das aufgefallen.
    Meine Hardware-Konfig war identisch, nur hier war noch eine OEM Retail GTX 950 mit 2GB VRAM verbaut...eigentlich hätte man gem. diversen Tests nicht viel erwarten dürfen und irgendwo bei +-30FPS liegen müssen.
    Trotzdem lief es bei mir auf High-Settings mit 50-60 FPS.

    Ja ich weiß, für die Master-Gamer sind das Witz-FPS^^
    Aber es gibt (mich inklusive) auch Gamer, die bei einem "ruckelt subjektiv nicht" ein einwandfreies Spielerlebnis haben können.

  2. Re: FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

    Autor: Wurstbrot 24.03.17 - 09:33

    Das kenne ich.

    Eigentlich sollte ich, laut Tests, auf meiner Konfig (Phenom X4 965 BE, GTX 1050 Ti, 8GB RAM) bei Rise of the Tomb Raider auf 1080p irgendwas unter 30FPS haben (High Setting). Ich habe aber immer zwischen 35 und 50 FPS bei der gleichen Einstellung. Meistens >40.

    Das gleiche kann ich bei Fallout 4, Dragon Age Inquisition oder Witcher 3 beobachten. Ich habe zu 90% mehr FPS als in div. Tests ermittelt wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.17 09:35 durch Wurstbrot.

  3. Re: FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

    Autor: Meisterqn 24.03.17 - 11:18

    Ihr spielt also freiwillig Dia-Shows ;-)
    Ihr seid doch wahnsinnig :-P

  4. Re: FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

    Autor: Prypjat 24.03.17 - 11:20

    Mit 30 FPS ist die Spieldauer doppelt so lang wie mit 60 FPS.
    Wenn das kein Mehrwert ist, dann weiß ich auch nicht.
    Und wenn man auf 20 FPS runter geht, hat man genügend Zeit sich die Umgebung im Spiel anzusehen.

  5. Re: FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

    Autor: Xander 24.03.17 - 11:40

    mach doch nicht solche Witze, auf der PS4 Pro läuft das Spiel leider wirklich mit 20 FPS (gefühlt, definitiv unter 30 oft).. nachdem man Horizon: Zero Dawn da so schön gespielt hat ist das eine Zumutung. :/

  6. Re: FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

    Autor: ms (Golem.de) 24.03.17 - 12:05

    Nimm die gleiche Szene und es läuft genauso. Tendenziell wird ein anspruchsvolles Savegame genommen - wenn das passabel läuft, dann der große Rest des Spiels auch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: FPS in Tests für mich fast nie nachvollziehbar

    Autor: Prypjat 24.03.17 - 14:21

    Genau das ist ja das Problem.
    Wenn man immer nur mit 20 bis 30 Frames zockt, dann ist alles Wunderbar, aber wenn man erst mal vom süßen Nektar der Flüssigen Grafik genascht hat und mal mit 60 FPS oder mehr zocken konnte, dann fällt es schwer mit weniger FPS zu zocken.

    Damals hatte kaum einer die Kohle für die teure Hardware, um Spiele wirklich flüssig spielen zu können.
    Gothic war bei mir auch eine Mischung aus zocken und stocken. Aber man nahm es hin.
    Das Game machte Bock und man konnte sich in die Welt hinein versetzen.
    Heute schaffen das nicht mehr sehr viele Games und dann muss die Grafik stimmen, sonst bleibt nichts mehr vom Spiel.

    Auch wenn Mass Effect nichts für mich ist, so wünsche ich dennoch allen viel Spaß beim zocken und ein schönes Wochenende.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Armira Beteiligungen GmbH & Co. KG, München, Hamburg
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. GA-tec Gebäude- und Anlagentechnik GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13