Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate X angesehen: Huawei präsentiert…

Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: deus-ex 24.02.19 - 17:39

    ...sau dumm Design. Wenn man schon ein Klapphandy Design dann doch bitte so das im zugeklappten Zustand das Display geschützt ist, oder?

  2. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: justanotherhusky 24.02.19 - 17:48

    Versteh die ganze Aufregung nicht. Seit es Smartphones gibt haben die ein offenes Display welches zerkratzen kann. Jetz ist halt auf der Rückseite auch noch eines und nun schreien alle wegen ungeschützten displays??

  3. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: unbuntu 24.02.19 - 19:44

    Ja, weil bei einem Smartphone eine Seite prinzipbedingt nunmal offen liegt. Daher sagt da keiner was. Aber hier hat man die Möglichkeit es zu schützen und macht genau das Gegenteil.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Kawim 24.02.19 - 20:56

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil bei einem Smartphone eine Seite prinzipbedingt nunmal offen liegt.
    > Daher sagt da keiner was. Aber hier hat man die Möglichkeit es zu schützen
    > und macht genau das Gegenteil.

    Dann muss man aber ein zweites Display einbauen, sonst ist es im eingeklappten Zustand nutzlos. Irgendwo muss man Kompromisse eingehen und Huaweis Lösung gefällt mir vom Prinzip her deutlich besser als Samsungs.

  5. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: justanotherhusky 25.02.19 - 01:46

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, weil bei einem Smartphone eine Seite prinzipbedingt nunmal offen
    > liegt.
    > > Daher sagt da keiner was. Aber hier hat man die Möglichkeit es zu
    > schützen
    > > und macht genau das Gegenteil.
    >
    > Dann muss man aber ein zweites Display einbauen, sonst ist es im
    > eingeklappten Zustand nutzlos. Irgendwo muss man Kompromisse eingehen und
    > Huaweis Lösung gefällt mir vom Prinzip her deutlich besser als Samsungs.

    +1

  6. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: monosurround 25.02.19 - 02:01

    Dummerweise wird das Display hier wohl aber nicht mehr von Glas geschützt...das Teil zerkratzt doch sicher unfassbar schnell. Display nach innen würde durchaus Sinn machen. Außen dann evtl. ein zweites hinter Glas.... naja das „haben wollen“ bleibt bei mir erstaunlicher Weise komplett aus bei diesen Geräten...

  7. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Comicbuchverkäufer 25.02.19 - 07:58

    Dann hätte man drei Displays/Displayhälften wie bei Samsung.
    Diese Huawei Lösung gefällt mir besser.
    Und im Zubehör wird es dann sicherlich auch Hüllen und Schutzfolien geben.

  8. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Jogibaer 25.02.19 - 08:12

    Also ich kann die "Display wird schnell zerkratzen" Aufregung nicht ganz nachvollziehen. Es wird bestimmt biegsame Folien als Displayschutz geben. Eine Verlagerung des Displays nach innen wird schwierig da dann auch das Gehäuse "außen" angebracht werden müsste, dann wird es noch dicker. Ich vermute das würde Probleme mit dem maximalen Biegeradius des Displays verursachen.

  9. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: SanderK 25.02.19 - 09:05

    monosurround schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dummerweise wird das Display hier wohl aber nicht mehr von Glas
    > geschützt...das Teil zerkratzt doch sicher unfassbar schnell. Display nach
    > innen würde durchaus Sinn machen. Außen dann evtl. ein zweites hinter
    > Glas.... naja das „haben wollen“ bleibt bei mir erstaunlicher
    > Weise komplett aus bei diesen Geräten...
    Zumindest damals meine Klapphandys hatten nicht zwingend ein weniger zerkratztes Display, nur weil sie Zusammengeklappt waren.
    Wenn es zusammengeklappt ist und sich nur ein paar krümmel dazwischen befinden, zerkratzt es wohl mindestens genauso gut. Auf die Zeit betrachtet.
    Unterstellen den Leuten von Huawei, dass sie schon eine Beschichtung darauf gelegt haben, welche es zumindest eine Zeit verhindern wird.

  10. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: kingspride 25.02.19 - 10:03

    Nach innen zuklappen wird halt nicht gehen, weil dann der biegeradius zu klein ist. damit würde das display wahrscheinlich zerbrechen.

    ergo biegt man außen rum damit es überhaupt geht.

    vielleicht erleben mit diesen geräten dann die grünen und rosa smartphone-socken eine kleine renaissance ^^

  11. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: SanderK 25.02.19 - 10:15

    kingspride schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach innen zuklappen wird halt nicht gehen, weil dann der biegeradius zu
    > klein ist. damit würde das display wahrscheinlich zerbrechen.
    >
    > ergo biegt man außen rum damit es überhaupt geht.
    >
    > vielleicht erleben mit diesen geräten dann die grünen und rosa
    > smartphone-socken eine kleine renaissance ^^
    Irgendwo hat ich mal eine Designstudie von nem Razr gesehen, nur ohne Tasten aber viel Display ;-)

  12. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: igor37 25.02.19 - 10:25

    kingspride schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach innen zuklappen wird halt nicht gehen, weil dann der biegeradius zu
    > klein ist. damit würde das display wahrscheinlich zerbrechen.

    Bei Samsungs Galaxy Fold scheint das kein Problem zu sein.

  13. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Gossip Girl 25.02.19 - 10:31

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss man aber ein zweites Display einbauen, sonst ist es im
    > eingeklappten Zustand nutzlos. Irgendwo muss man Kompromisse eingehen und
    > Huaweis Lösung gefällt mir vom Prinzip her deutlich besser als Samsungs.

    Meine Meinung... Trotzdem ist mir das Ding zu gross, weshalb ich wohl noch eine Generation warten werden...

  14. Samsung macht genau das

    Autor: Kondom 26.02.19 - 12:04

    Samsung macht aber genau das beim Galaxy Fold. Der kleinere Biegeradius ist kein Problem.

  15. Re: Samsung macht genau das

    Autor: Comicbuchverkäufer 26.02.19 - 13:31

    Aber ein Biegeradius von 360 Grad wäre ein Problem.
    Weil das Display sich dann in der Länge ändern würde.
    Das könnte man nur mit zwei Biegekanten lösen.
    Oder die Displays werden wirklich dünn die Papier, aber das wird sicher erst er übernächste Entwicklungsschritt sein.

  16. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: ugroeschel 27.02.19 - 09:04

    Brauchen wir das wirklich bei den Preisen? Von Samsung z.B. gibt es gute Tablets für 250 Euro. Da sollte man einen Chip zum Telefonieren und eine Kamera einbauen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Scheer GmbH, deutschlandweit
  4. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€
  4. (-75%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Smartphone-Tarif: Congstars neuer Prepaid-Tarif ist weniger anpassbar
    Smartphone-Tarif
    Congstars neuer Prepaid-Tarif ist weniger anpassbar

    Congstar überarbeitet seinen anpassbaren Prepaid-Tarif namens "Prepaid wie ich will". Das neue Tarifmodell ist weniger flexibel, die Laufzeit verkürzt sich, LTE gibt es weiterhin nicht und die kostenlose Messaging-Option verschwindet. Immerhin erhöht sich die Leistung des Tarifs zum Teil.

  2. Playerunknown's Battlegrounds: Pubg erkämpft 2018 rund 310 Millionen US-Dollar Gewinn
    Playerunknown's Battlegrounds
    Pubg erkämpft 2018 rund 310 Millionen US-Dollar Gewinn

    In der öffentlichen Wahrnehmung hat Fortnite mit Battle Royale den eigentlichen Genreerfinder Pubg an den Rand gedrängt. Aber auch die Geschäfte von dessen Entwickler laufen ordentlich. Den Großteil seiner Umsätze erwirtschaftet das Studio auf dem PC und in Asien.

  3. Energiewende: DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
    Energiewende
    DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Die Kohlekraftwerke sollen spätestens in 20 Jahren abgeschaltet werden. Sie einfach abzubauen, sei nicht sinnvoll, sagen Forscher des DLR. Sie wollen die alten Kraftwerke zu Speichern für Windkraftwerke umbauen.


  1. 12:38

  2. 12:20

  3. 12:07

  4. 11:46

  5. 11:38

  6. 10:42

  7. 10:30

  8. 10:24