Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate X angesehen: Huawei präsentiert…

Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: deus-ex 24.02.19 - 17:39

    ...sau dumm Design. Wenn man schon ein Klapphandy Design dann doch bitte so das im zugeklappten Zustand das Display geschützt ist, oder?

  2. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: justanotherhusky 24.02.19 - 17:48

    Versteh die ganze Aufregung nicht. Seit es Smartphones gibt haben die ein offenes Display welches zerkratzen kann. Jetz ist halt auf der Rückseite auch noch eines und nun schreien alle wegen ungeschützten displays??

  3. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: unbuntu 24.02.19 - 19:44

    Ja, weil bei einem Smartphone eine Seite prinzipbedingt nunmal offen liegt. Daher sagt da keiner was. Aber hier hat man die Möglichkeit es zu schützen und macht genau das Gegenteil.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Kawim 24.02.19 - 20:56

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil bei einem Smartphone eine Seite prinzipbedingt nunmal offen liegt.
    > Daher sagt da keiner was. Aber hier hat man die Möglichkeit es zu schützen
    > und macht genau das Gegenteil.

    Dann muss man aber ein zweites Display einbauen, sonst ist es im eingeklappten Zustand nutzlos. Irgendwo muss man Kompromisse eingehen und Huaweis Lösung gefällt mir vom Prinzip her deutlich besser als Samsungs.

  5. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: justanotherhusky 25.02.19 - 01:46

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, weil bei einem Smartphone eine Seite prinzipbedingt nunmal offen
    > liegt.
    > > Daher sagt da keiner was. Aber hier hat man die Möglichkeit es zu
    > schützen
    > > und macht genau das Gegenteil.
    >
    > Dann muss man aber ein zweites Display einbauen, sonst ist es im
    > eingeklappten Zustand nutzlos. Irgendwo muss man Kompromisse eingehen und
    > Huaweis Lösung gefällt mir vom Prinzip her deutlich besser als Samsungs.

    +1

  6. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: monosurround 25.02.19 - 02:01

    Dummerweise wird das Display hier wohl aber nicht mehr von Glas geschützt...das Teil zerkratzt doch sicher unfassbar schnell. Display nach innen würde durchaus Sinn machen. Außen dann evtl. ein zweites hinter Glas.... naja das „haben wollen“ bleibt bei mir erstaunlicher Weise komplett aus bei diesen Geräten...

  7. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Comicbuchverkäufer 25.02.19 - 07:58

    Dann hätte man drei Displays/Displayhälften wie bei Samsung.
    Diese Huawei Lösung gefällt mir besser.
    Und im Zubehör wird es dann sicherlich auch Hüllen und Schutzfolien geben.

  8. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Jogibaer 25.02.19 - 08:12

    Also ich kann die "Display wird schnell zerkratzen" Aufregung nicht ganz nachvollziehen. Es wird bestimmt biegsame Folien als Displayschutz geben. Eine Verlagerung des Displays nach innen wird schwierig da dann auch das Gehäuse "außen" angebracht werden müsste, dann wird es noch dicker. Ich vermute das würde Probleme mit dem maximalen Biegeradius des Displays verursachen.

  9. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: SanderK 25.02.19 - 09:05

    monosurround schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dummerweise wird das Display hier wohl aber nicht mehr von Glas
    > geschützt...das Teil zerkratzt doch sicher unfassbar schnell. Display nach
    > innen würde durchaus Sinn machen. Außen dann evtl. ein zweites hinter
    > Glas.... naja das „haben wollen“ bleibt bei mir erstaunlicher
    > Weise komplett aus bei diesen Geräten...
    Zumindest damals meine Klapphandys hatten nicht zwingend ein weniger zerkratztes Display, nur weil sie Zusammengeklappt waren.
    Wenn es zusammengeklappt ist und sich nur ein paar krümmel dazwischen befinden, zerkratzt es wohl mindestens genauso gut. Auf die Zeit betrachtet.
    Unterstellen den Leuten von Huawei, dass sie schon eine Beschichtung darauf gelegt haben, welche es zumindest eine Zeit verhindern wird.

  10. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: kingspride 25.02.19 - 10:03

    Nach innen zuklappen wird halt nicht gehen, weil dann der biegeradius zu klein ist. damit würde das display wahrscheinlich zerbrechen.

    ergo biegt man außen rum damit es überhaupt geht.

    vielleicht erleben mit diesen geräten dann die grünen und rosa smartphone-socken eine kleine renaissance ^^

  11. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: SanderK 25.02.19 - 10:15

    kingspride schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach innen zuklappen wird halt nicht gehen, weil dann der biegeradius zu
    > klein ist. damit würde das display wahrscheinlich zerbrechen.
    >
    > ergo biegt man außen rum damit es überhaupt geht.
    >
    > vielleicht erleben mit diesen geräten dann die grünen und rosa
    > smartphone-socken eine kleine renaissance ^^
    Irgendwo hat ich mal eine Designstudie von nem Razr gesehen, nur ohne Tasten aber viel Display ;-)

  12. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: igor37 25.02.19 - 10:25

    kingspride schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach innen zuklappen wird halt nicht gehen, weil dann der biegeradius zu
    > klein ist. damit würde das display wahrscheinlich zerbrechen.

    Bei Samsungs Galaxy Fold scheint das kein Problem zu sein.

  13. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: Gossip Girl 25.02.19 - 10:31

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss man aber ein zweites Display einbauen, sonst ist es im
    > eingeklappten Zustand nutzlos. Irgendwo muss man Kompromisse eingehen und
    > Huaweis Lösung gefällt mir vom Prinzip her deutlich besser als Samsungs.

    Meine Meinung... Trotzdem ist mir das Ding zu gross, weshalb ich wohl noch eine Generation warten werden...

  14. Samsung macht genau das

    Autor: Kondom 26.02.19 - 12:04

    Samsung macht aber genau das beim Galaxy Fold. Der kleinere Biegeradius ist kein Problem.

  15. Re: Samsung macht genau das

    Autor: Comicbuchverkäufer 26.02.19 - 13:31

    Aber ein Biegeradius von 360 Grad wäre ein Problem.
    Weil das Display sich dann in der Länge ändern würde.
    Das könnte man nur mit zwei Biegekanten lösen.
    Oder die Displays werden wirklich dünn die Papier, aber das wird sicher erst er übernächste Entwicklungsschritt sein.

  16. Re: Als Smartphone zusammen geklappt. Von beiden Seiten ein Display...

    Autor: ugroeschel 27.02.19 - 09:04

    Brauchen wir das wirklich bei den Preisen? Von Samsung z.B. gibt es gute Tablets für 250 Euro. Da sollte man einen Chip zum Telefonieren und eine Kamera einbauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Still GmbH, Hamburg
  2. afb Application Services AG, München
  3. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  4. Protection One GmbH, Meerbusch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15