1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate X angesehen: Huawei präsentiert…

Veränderungsresistenz???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Veränderungsresistenz???

    Autor: Gossip Girl 25.02.19 - 10:36

    Alle Argumente von wegen "braucht man ja nicht", "ist nur zum telefonieren und surfen" etc. erinnern mich an jede Änderung im Technologieumfeld. Zuerst kommt der grosse Widerspruch und in 1-2 Jahren (oder sobald Apple eines entwickelt hat) laufen alle damit rum und plötzlich heisst es "kannst dich noch erinnern? früher?"...

    Die Geräte sind zwar noch nicht wirklich massentauglich (zu gross, teuer) aber gehen in eine tolle Richtung.

  2. Re: Veränderungsresistenz???

    Autor: rockero 25.02.19 - 11:56

    Es ist möglich, aber sicher ist das nicht. Ich bin froh ein Gerät zu haben, was ich einhändig bedienen kann. Wenn ich zuhause etwas nachschauen möchte, wofür ein größeres Gerät angenehmer wäre, greife ich auch zu keinem meiner Tablets und gucke lieber in Ruhe am PC.
    Ich kann mir derzeit nicht vorstellen, aus welchem Grund ich mir so ein Gerät mal holen sollte.
    Aber das ist natürlich nur meine Meinung und jeder hat andere Vorlieben.

    Ich musste bei diesen Geräten allerdings auch an Geräte wie den Nokia Communicator denken. Damals war ich auch immer mal wieder mit den Geräten am überlegen, aber die waren mir auch einfach zu groß und zu teuer.

    Gossip Girl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Argumente von wegen "braucht man ja nicht", "ist nur zum telefonieren
    > und surfen" etc. erinnern mich an jede Änderung im Technologieumfeld.
    > Zuerst kommt der grosse Widerspruch und in 1-2 Jahren (oder sobald Apple
    > eines entwickelt hat) laufen alle damit rum und plötzlich heisst es "kannst
    > dich noch erinnern? früher?"...
    >
    > Die Geräte sind zwar noch nicht wirklich massentauglich (zu gross, teuer)
    > aber gehen in eine tolle Richtung.

  3. Re: Veränderungsresistenz???

    Autor: p4m 25.02.19 - 12:11

    Gossip Girl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Argumente von wegen "braucht man ja nicht", "ist nur zum telefonieren
    > und surfen" etc. erinnern mich an jede Änderung im Technologieumfeld.
    > Zuerst kommt der grosse Widerspruch und in 1-2 Jahren (oder sobald Apple
    > eines entwickelt hat) laufen alle damit rum und plötzlich heisst es "kannst
    > dich noch erinnern? früher?"...

    Die bisherigen Weiterentwicklungen hatten meist einen deutlichen Mehrwert. Analog zu Smart-TVs habe ich allerdings den Eindruck, dass Smartphone-Herstellern nichts mehr einfällt um ihr Produkt um sinnvolle Features zu erweitern, also gibt es für den Kunden Spielereien.

  4. Re: Veränderungsresistenz???

    Autor: korona 25.02.19 - 12:12

    Im Moment ist es noch Spielerei keiner weiß ob es sich durch setzen wird. Klar ist es eine technologische Veränderung, nur muss man den Mehrwert beachten. Im Moment können die neue Klapp Smartphones dafür sorgen dass Tabletts obsolet werden. Interessanter finde ich es noch alles mit Knick und biegbaren Displays möglich wird. Ein Smartphone zum Rollen oder um den Arm legen wurden ja schon angedacht. Mal schauen was da so kommt. Im Moment reicht mir noch mein Smartphone aber er weiß was in ein paar Jahren ist wenn das alles günstiger gewesen ist. Ich träume immer noch von einem Roll Display für Brettspiele, zeichnen etc das man bequem mit dem Smartphone verbinden kann

  5. Re: Veränderungsresistenz???

    Autor: Gossip Girl 25.02.19 - 12:29

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Moment können die neue Klapp Smartphones dafür sorgen dass
    > Tabletts obsolet werden.

    Ich denke auch, dass es in einer ersten Linie dieses Potential bietet. Statt zwei Geräte zu haben, hat man ein Kombigerät für beide Anwendungszwecke.

    Das Potential der "biegbaren Displays" kann ich mir aktuell noch gar nicht richtig vorstellen (Alternative zu heutigen Notebooks etc.).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Hauk & Sasko Ingenieurgesellschaft GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 2,62€
  3. 4,21€
  4. (-92%) 0,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09