1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matebook 13 im Test: Huaweis drittes…

Findet ihr die Preise angemessen?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: Peace Ð 01.03.19 - 10:34

    Ich bin ein wenig erschrocken als ich gelesen habe, dass es gerade in dem Preissegment kaum Konkurrenten gibt.
    Für 1.000-1.200¤ erwarte ich eigentlich entweder 16GB RAM oder eben besagte fehlende MX150...
    Bei der Ausstattung hatte ich eher mit Preisen um die 600-800¤ gerechnet.

    Ein kurzer Blick auf Mindfactory zeigt: Die SN720 kostet mal ebe 218,54¤, während die günstigste von Intel knapp 70¤ kostet und ebenfalls 512GB Speicherplatz aufweist...

    Dafür hätte man einen stärkeren Akku verbauen können, oder eben den Preis reduzieren.


    Also kurzum finde ich den Laptop etwas zu teuer, aber das sind Laptops ja meistens. Ich hoffe, ich habe kein wichtiges Detail übersehen.

  2. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: deus-ex 01.03.19 - 10:40

    Die Chines glauben sie können ihre Apple Klone zu Apple Preisen verkaufen.

  3. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: sambache 01.03.19 - 10:46

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also kurzum finde ich den Laptop etwas zu teuer, aber das sind Laptops ja
    > meistens. Ich hoffe, ich habe kein wichtiges Detail übersehen.

    Die extradünnen Notebooks sind immer extra teuer.

  4. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: sofries 01.03.19 - 10:57

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ein wenig erschrocken als ich gelesen habe, dass es gerade in dem
    > Preissegment kaum Konkurrenten gibt.
    > Für 1.000-1.200¤ erwarte ich eigentlich entweder 16GB RAM oder eben besagte
    > fehlende MX150...
    > Bei der Ausstattung hatte ich eher mit Preisen um die 600-800¤ gerechnet.
    >
    > Ein kurzer Blick auf Mindfactory zeigt: Die SN720 kostet mal ebe 218,54¤,
    > während die günstigste von Intel knapp 70¤ kostet und ebenfalls 512GB
    > Speicherplatz aufweist...
    >
    > Dafür hätte man einen stärkeren Akku verbauen können, oder eben den Preis
    > reduzieren.
    >
    > Also kurzum finde ich den Laptop etwas zu teuer, aber das sind Laptops ja
    > meistens. Ich hoffe, ich habe kein wichtiges Detail übersehen.

    Golem war da vielen zu harsch mit der Aussage, dass es keine Konkurrenz gäbe. Selbst aus dem eigenen Haus gab es das Matebook X in der Preisklasse im Angebot. Wenn’s ein anderer Chinahersteller sein darf, gibt es auch das aktuelle Mi Notebook Air von Xiaomi für 600¤ aus China direkt. Das hat zwar kein 3:2 Display, ist aber ansonsten hervorragend verarbeitet und ausgestattet, leider muss man aber mit QWERTY Leben oder Sticker kaufen und muss ohne Garantie auskommen.
    Auch Dell XPS 13 Modelle gibts häufig im Angebot im die 1000-1200¤, ältere Jahrgänge sogar noch günstiger.

    Und wenn’s kein Ultrabook, dafür aber eine potentere GPU und mehr RAM sein sollen, dann ist das sowieso ein volles Feld von MSI/Acer/Asus Gaminglaptops oder konfigurierten Clevos zahlreicher Händler.

  5. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: ms (Golem.de) 01.03.19 - 10:59

    Wo sagen/schreiben viele, die Aussage, es gäbe keine Konkurrenz, sei zu harsch?

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: pumok 01.03.19 - 12:24

    Weder Angebote, ältere Modelle oder Geräte aus einer anderen Produktkategorie sind eine direkte Konkurrenz...

  7. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: elknipso 01.03.19 - 13:44

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peace Ð schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin ein wenig erschrocken als ich gelesen habe, dass es gerade in
    > dem
    > > Preissegment kaum Konkurrenten gibt.
    > > Für 1.000-1.200¤ erwarte ich eigentlich entweder 16GB RAM oder eben
    > besagte
    > > fehlende MX150...
    > > Bei der Ausstattung hatte ich eher mit Preisen um die 600-800¤
    > gerechnet.

    Das Matebook 13 kostet effektiv unter 800 Euro, zumindest bis vor kurzem wenn man es bei der Vorbesteller Aktion gekauft hat,


    > Golem war da vielen zu harsch mit der Aussage, dass es keine Konkurrenz
    > gäbe. Selbst aus dem eigenen Haus gab es das Matebook X in der Preisklasse
    > im Angebot. Wenn’s ein anderer Chinahersteller sein darf, gibt es
    > auch das aktuelle Mi Notebook Air von Xiaomi für 600¤ aus China direkt. Das
    > hat zwar kein 3:2 Display, ist aber ansonsten hervorragend verarbeitet und
    > ausgestattet, leider muss man aber mit QWERTY Leben oder Sticker kaufen und
    > muss ohne Garantie auskommen.

    Das Mi Air ist keine Option da englische Tastatur was schon mal ein gewaltiger Nachteil ist, und dann (noch schlimmer) faktisch ohne Garantie. Und dafür sind dann selbst 600 Euro noch viel zu teuer.

    > Auch Dell XPS 13 Modelle gibts häufig im Angebot im die 1000-1200¤, ältere
    > Jahrgänge sogar noch günstiger.

    Das XPS 13 hatte ich auch im Auge aber für die Qualitätsmängel die das Modell hat viel zu teuer. -> google.

  8. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: elknipso 01.03.19 - 13:46

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ein wenig erschrocken als ich gelesen habe, dass es gerade in dem
    > Preissegment kaum Konkurrenten gibt.
    > Für 1.000-1.200¤ erwarte ich eigentlich entweder 16GB RAM oder eben besagte
    > fehlende MX150...
    > Bei der Ausstattung hatte ich eher mit Preisen um die 600-800¤ gerechnet.
    >
    > Ein kurzer Blick auf Mindfactory zeigt: Die SN720 kostet mal ebe 218,54¤,
    > während die günstigste von Intel knapp 70¤ kostet und ebenfalls 512GB
    > Speicherplatz aufweist...
    >
    > Dafür hätte man einen stärkeren Akku verbauen können, oder eben den Preis
    > reduzieren.
    >
    > Also kurzum finde ich den Laptop etwas zu teuer, aber das sind Laptops ja
    > meistens. Ich hoffe, ich habe kein wichtiges Detail übersehen.

    Dann zeig mir mal eine günstigere Alternative mit vergleichbarer Ausstattung, Qualität und Maßen. Ich bin gespannt, und zwar wirklich denn ich habe das Matebook 13 ebenfalls gekauft (befindet sich noch im Test bei mir) und ich kenne keine Alternative. Zumal man als Vorbesteller effektiv unter 800 Euro für das Modell bezahlt.

  9. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: Peace Ð 01.03.19 - 16:25

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peace Ð schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin ein wenig erschrocken als ich gelesen habe, dass es gerade in
    > dem
    > > Preissegment kaum Konkurrenten gibt.
    > > Für 1.000-1.200¤ erwarte ich eigentlich entweder 16GB RAM oder eben
    > besagte
    > > fehlende MX150...
    > > Bei der Ausstattung hatte ich eher mit Preisen um die 600-800¤
    > gerechnet.
    > >
    > > Ein kurzer Blick auf Mindfactory zeigt: Die SN720 kostet mal ebe
    > 218,54¤,
    > > während die günstigste von Intel knapp 70¤ kostet und ebenfalls 512GB
    > > Speicherplatz aufweist...
    > >
    > > Dafür hätte man einen stärkeren Akku verbauen können, oder eben den
    > Preis
    > > reduzieren.
    > >
    > >
    > > Also kurzum finde ich den Laptop etwas zu teuer, aber das sind Laptops
    > ja
    > > meistens. Ich hoffe, ich habe kein wichtiges Detail übersehen.
    >
    > Dann zeig mir mal eine günstigere Alternative mit vergleichbarer
    > Ausstattung, Qualität und Maßen. Ich bin gespannt, und zwar wirklich denn
    > ich habe das Matebook 13 ebenfalls gekauft (befindet sich noch im Test bei
    > mir) und ich kenne keine Alternative. Zumal man als Vorbesteller effektiv
    > unter 800 Euro für das Modell bezahlt.

    Das ist es ja: du hast effektiv unter 800¤ dafür bezahlt. Das ist für einen i7 der 8. Gen auch völlig i.O., wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein Ultrabook handelt. Bei dem Preis (800¤) erwarte ich auch nicht mehr als 8GB RAM bei genannter CPU. Es handelt sich hierbei um einen Office-Laptop, der mit dem i7 auch durchaus für Virtualisierungen ausreichend ist und für einen Office-Laptop mal eben 800 oder gar 1.200¤ ausgeben... Naja, ich würde es nicht tun. Ich möchte das Gerät auch wahrlich nicht schlecht reden, aber der Preis wäre mir für das gewünschte Anwendungsgebiet einfach zu hoch. Natürlich spielt der Formfaktor da auch eine wichtige Rolle, für dich scheinbar auch, daher ist das sowieso eine Sache der Präferenzen.

    Ich kenne keine Alternativen, da ich mich mit diesen Produkten, mangels Interesse, nur nebenbei auseinandersetze, wie eben hier geschehen.

  10. Re: Findet ihr die Preise angemessen?

    Autor: elknipso 01.03.19 - 16:54

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peace Ð schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich bin ein wenig erschrocken als ich gelesen habe, dass es gerade in
    > > dem
    > > > Preissegment kaum Konkurrenten gibt.
    > > > Für 1.000-1.200¤ erwarte ich eigentlich entweder 16GB RAM oder eben
    > > besagte
    > > > fehlende MX150...
    > > > Bei der Ausstattung hatte ich eher mit Preisen um die 600-800¤
    > > gerechnet.
    > > >
    > > > Ein kurzer Blick auf Mindfactory zeigt: Die SN720 kostet mal ebe
    > > 218,54¤,
    > > > während die günstigste von Intel knapp 70¤ kostet und ebenfalls 512GB
    > > > Speicherplatz aufweist...
    > > >
    > > > Dafür hätte man einen stärkeren Akku verbauen können, oder eben den
    > > Preis
    > > > reduzieren.
    > > >
    > > >
    > > > Also kurzum finde ich den Laptop etwas zu teuer, aber das sind Laptops
    > > ja
    > > > meistens. Ich hoffe, ich habe kein wichtiges Detail übersehen.
    > >
    > > Dann zeig mir mal eine günstigere Alternative mit vergleichbarer
    > > Ausstattung, Qualität und Maßen. Ich bin gespannt, und zwar wirklich
    > denn
    > > ich habe das Matebook 13 ebenfalls gekauft (befindet sich noch im Test
    > bei
    > > mir) und ich kenne keine Alternative. Zumal man als Vorbesteller
    > effektiv
    > > unter 800 Euro für das Modell bezahlt.
    >
    > Das ist es ja: du hast effektiv unter 800¤ dafür bezahlt. Das ist für einen
    > i7 der 8. Gen auch völlig i.O., wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein
    > Ultrabook handelt. Bei dem Preis (800¤) erwarte ich auch nicht mehr als 8GB
    > RAM bei genannter CPU. Es handelt sich hierbei um einen Office-Laptop, der
    > mit dem i7 auch durchaus für Virtualisierungen ausreichend ist und für
    > einen Office-Laptop mal eben 800 oder gar 1.200¤ ausgeben... Naja, ich
    > würde es nicht tun. Ich möchte das Gerät auch wahrlich nicht schlecht
    > reden, aber der Preis wäre mir für das gewünschte Anwendungsgebiet einfach
    > zu hoch. Natürlich spielt der Formfaktor da auch eine wichtige Rolle, für
    > dich scheinbar auch, daher ist das sowieso eine Sache der Präferenzen.
    >
    > Ich kenne keine Alternativen, da ich mich mit diesen Produkten, mangels
    > Interesse, nur nebenbei auseinandersetze, wie eben hier geschehen.

    Ich habe die i5 Variante mit 8 GB RAM. Für einen i7 wäre der Preis ja geschenkt :).
    Da der i7 im normalen täglichen Einsatz aber nur marginal schneller ist lohnt sich der Aufpreis für mich nicht bei meiner Nutzung.

    Klar spielt der Formfaktor eine Rolle, sonst wäre es sicher ein anderes Modell geworden. Aber die Größe mit 13 Zoll, dem sehr praktischen 3:2 Display zum arbeiten und die Verarbeitung und Gewicht findet man halt nur wenig Auswahl, und der Rest ist nochmal (deutlich) teurer.

    Wenn die Maße und das Gewicht egal sind kann man sich auch ein L480/T480 holen da bist Du dann aber gleich bei 1,7 kg und auch in ähnlichen Preisregionen unterwegs.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cerdia Services GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  3. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme