Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matias Ergo Pro Keyboard im Test…

Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: Youkai 16.08.17 - 13:52

    Also ich weis ja nicht was das immer soll ... hab allerdings zugegebenermaßen auch noch keine Probleme trotz vielen schreibens.

    Ich habe 10 Finger blind schreiben gelernt allerdings mach ich es meist alles nur mit 6 Fingern, trotzdem weis ich wo die tasten sind und treffe nur selten daneben, mir hat es schon gereicht als ich mir eine neue Maus und Tastatur von Logitech geholt hab die total hoch gelobt war wo aber die tasten tatsächlich leicht anders positioniert waren also die waren breiter mit mehr abstand und waren dadurch etwas ungewohnt auseinander gezogen so das ich kaum noch eine Taste richtig treffen konnte ... mit den gewölbten geht mir das genauso da finde ich auch nichts mehr wieder.

    Vielleicht liegt es ja an meiner nicht ganz korrekten technik aber hey ich brauch ne Tastatur die aussieht wie ne Tastatur und nicht irgendwelchen modeschnickschnack.

  2. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: Oktavian 16.08.17 - 13:55

    > Vielleicht liegt es ja an meiner nicht ganz korrekten technik aber hey ich
    > brauch ne Tastatur die aussieht wie ne Tastatur und nicht irgendwelchen
    > modeschnickschnack.

    Trotzdem würde ich an Deiner Stelle über einen Austausch nachdenken. Deine Shift-Taste ist definitiv kaputt. Sie funktioniert offensichtlich nur äußerst sporadisch.

  3. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: peterbarker 16.08.17 - 13:58

    ungewohnt: ja. Am Anfang langsamer zu schreiben und mehr Fehler: ja.

    Aber nach einiger Zeit möchte man einfach nicht mehr zurück.. der Grund ist ganz einfach:





    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.17 14:03 durch peterbarker.

  4. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: der_wahre_hannes 16.08.17 - 14:18

    peterbarker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ungewohnt: ja. Am Anfang langsamer zu schreiben und mehr Fehler: ja.
    >
    > Aber nach einiger Zeit möchte man einfach nicht mehr zurück.. der Grund ist
    > ganz einfach:
    >
    > ergonomie-am-arbeitsplatz.de

    Also meine Hände halte ich so, wie die Hände rechts im Bild und ich habe keine "ergonomische" Tastatur. An die konnte ich mich tatsächlich noch nie gewöhnen.

  5. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: peterbarker 16.08.17 - 14:35

    muss ja auch nicht jeder auf so einem Ding besser/angenehmer schreiben können. Ich finde es gut dass es abseits dem RGB BlingBling auch mal konstruktive Alternativen gibt. Für jeden etwas dabei

  6. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: Sharra 16.08.17 - 15:06

    peterbarker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ungewohnt: ja. Am Anfang langsamer zu schreiben und mehr Fehler: ja.
    >
    > Aber nach einiger Zeit möchte man einfach nicht mehr zurück.. der Grund ist
    > ganz einfach:
    >
    > ergonomie-am-arbeitsplatz.de

    Sorry, aber wer so tippt, wie links abgebildet, kann sich auch gleich vor einen Zug werfen.
    Ich sitze an einem stinknormalen Tippbrett, und meine Handgelenkshaltung ist gerade.
    Auch das muss man lernen, wie alles andere auch, aber es geht.
    Würde ich hingegen so dasitzen, wie links abgebildet, ich hätte wohl bereits nach diesem kurzen Text einen Krampf.

  7. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: Youkai 17.08.17 - 07:22

    Ja mit klein und groß schreiben hab ich es nicht -.-V
    Deutsche Sprache schwere Sprache (und vor allem auch keine schöne sprache)

    Naja egal, also ich hab meine Linke hand tatsächlich auch wie auf dem Bild leicht abgeknickt, rechts dagegen aber gerade ... kann mir auch nicht vorstellen das jemand die Hände so extrem verbiegt wobei ich sagen muss das der werte Herr Lehrer das damals tatsächlich verlangt hat

  8. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: peterbarker 17.08.17 - 08:43

    ich weiß nicht wie ihr schreibt.. aber wenn ich richtig 10 Finger schreibe, und mein Finger auf asdf und jkl; ruhen lasse, dann sind die Hände schon geknickt.. natürlich nicht wie auf dem Bild, das ist zur Veranschaulichung. Wenn ich meine Hände ganz entspannt ruhen lasse, liegen die Finger eher auf qwdf und jkop ... und dieser Haltung kommt einer geteilten Tastatur eben ziemlich nahe. Ich würde mal gerne ein alternatives layout testen wollen wie von der Arteus... :D





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.17 08:44 durch peterbarker.

  9. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben können ?

    Autor: plutoniumsulfat 17.08.17 - 23:17

    qwdf? Bei mir ist es eher qwef, damit eben der Mittelfinger weiter oben positioniert ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. JDM Innovation GmbH, Murr
  3. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25