Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matisse: AMDs 12-kerniger Ryzen 9…

Endlich eine CPU für Cities Skylines

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: dangi12012 27.05.19 - 10:56

    Das spiel skaliert bis zu 10 Kernen. Dann hat man noch 2 Kerne fürs surfen und anderes im Hintergrund. Vorallem die 64MB cache sind schon etwas sehr wichtiges bei simulationsspielen.

    Mal sehen wie das OC potential von den Ryzens aussieht wenn man die TDP limitierung entfernt.

  2. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: ms (Golem.de) 27.05.19 - 11:55

    Hast du Skalierungs-Benches für die 10C-Aussage? Danke vorab =)

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: platoxG 27.05.19 - 12:24

    Der Cache zur Verringerung der Speicherlatenz ist grundlegend relevant und gerade das war ja bei Ryzen bisher ein Knackpunkt (sonst hätten dort schnellere RAM-Riegel nicht übermäßig mehr Performance erzielen können).
    Genaugenommen erwähnte Lisa Su hier sogar 70 MB Cache für den 12-Kerner, eine monströse Zahl für eine Desktop-CPU, die zudem nahelegt, dass den überproportional gewachsenen Caches ein wesentlicher Anteil an der hinzugewonnenen Performance anzurechen ist, denn andernfalls hätte AMD nicht so viel Chipfläche und Transistoren für den Cache aufgewendet. Für den kleinen 3700X werden 36 MB Cache angegeben, d. h. ich vermute der 12-Kerner wird über 72 MB Cache verfügen, d. h. man behält den vollen Cache des 2. Chiplets bei.
    Zum Vergleich, der mitgelaufene i9-9920X verfügt gerade einmal über 19,25 MB Cache, also weniger als ein Drittel. Intel verbaut in aktuellen Consumer-CPUs typischerweise 1,5 - 2 x MB L3 pro CPU-Core (und auch Zen/+ begnügte sich bisher mit 2 x), während hier nun 4,5 MB L3 pro Zen2-Kern verbaut werden.

  4. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: Quantium40 27.05.19 - 12:37

    platoxG schrieb:
    > Der Cache zur Verringerung der Speicherlatenz ist grundlegend relevant und
    > gerade das war ja bei Ryzen bisher ein Knackpunkt (sonst hätten dort
    > schnellere RAM-Riegel nicht übermäßig mehr Performance erzielen können).

    Wie wichtig die Cache-Größe ist, hat sich ja schon damals beim Übergang von AMDs Phenom II X4 auf die Phenom II X6-Reihe gezeigt.
    Dort bliebt die Cache-Größe gleich und die Performance pro Kern brach im Vergleich deutlich ein.

    Zudem kann man (auch bei Intel-Systemen) in vielen Benchmarks bessere Werte erzielen, wenn alle Speicherkanäle mit schnellen RAMs besetzt sind.

  5. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: dangi12012 27.05.19 - 13:10

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du Skalierungs-Benches für die 10C-Aussage? Danke vorab =)

    Das hatte ich vom Subreddit für C:S. Nachdem das Spiel aber auf der Unity Engine läuft kann sich das mit engineupdates der Engine inzwischen verändert haben.

  6. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: CruZer 27.05.19 - 15:06

    Zu den Zen2 Cache Größen:

    Nach
    https://www.anandtech.com/
    setzen sich diese folgendermaßen zusammen:

    Ryzen 3900x: L1=32kb x12, L2=6mb, L3=64mb (70 mb total)
    Ryzen 3800x: L1=32kb x8, L2=4mb, L3=32mb (36 mb total)
    Ryzen 3700x: L1=32kb x8, L2=4mb, L3=32mb (36 mb total)
    Ryzen 3600x: L1=32kb x6, L2=3mb, L3=32mb (35 mb total)
    Ryzen 3600: L1=32kb x6, L2=3mb, L3=32mb (35 mb total)

    Da ja im Vollausbau von 16 Kernen über 2 Chiplets gesprochen wurde, könnte man mutmaßen, dass bis Ryzen 3800x lediglich ein Chiplet genutzt wird.
    Ab dem 3900x wird dann das zweite Chiplet dazugenommen und lediglich 3MB L2 und 32MB L3 Cache wie beim 3600x im 1 Chiplet-Design in beiden Chiplets freigeschaltet werden.

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 15:10 durch CruZer.

  7. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: platoxG 27.05.19 - 17:24

    Jepp, bzgl. der Caches scheint AMD in seinen Sheets tatsächlich "stumpf" alle Caches aufaddiert zu haben, was Lisa's "70 MiB" zum 3900X erklärt. (32 MiB L3 sehen nach der Standardbestückung eines Chiplets aus.)
    Bezüglich der Fertigung könnte AMD sogar noch mehr Flexibilität haben, wenn ein zweites Chiplet am I/O-Chip keine nennenswerten Nachteile mit sich bringt. In diesem Falle könnte man auch 8-Kerner mit zwei jeweils teildefekten Chiplets anbieten, was noch einmal zu einer deutlichen Senkung der Fertigungskosten beitragen kann (was AMD aufgrund der Kampfpreise wahrscheinlich auch entgegen käme, denn die Fertigung bei TSMC in 7 nm ist recht teuer).

    Wie viel Flexibilität AMD hier am Ende aber tatsächlich hat, bleib abzuwarten, denn die Caches werden wahrscheinlich jeweils auf die Chiplets beschränkt sein (bzw. Anfragen über Chiplet-Grenzen hinweg dürften wahrscheinlich zu unverhältnismäßig viel Latenz führen) und es stellt sich zudem die Frage, ob die Kerne den 32 MiB L3 nun einheitlich und uneingeschränkt ansprechen können, oder ob es bspw. wieder ein zu Zen/+ vergleichbares 1+1-Design ist, bspw. das ein 16 MiB Block an den ersten 4 Cores und ein weiterer 16 MiB Block an den zweiten 4 Cores hängt und CrossOver-Anfragen mehr Latenz erzeugen.
    Interessant beim 12-Kerner und mit mäßiger Auslastung wäre dann eigentlich ein Prozess-Pinning auf das Chiplet mit den 4 aktiven Cores, denen ebenfalls volle 32 MiB L3 (8 x) zur Verfügung stehen, wärend das andere, vollbestückte Chiplet sich den L3 mit 8 Cores teilen muss (4 x).
    Ich bin mal gespannt, wie die Implementationim Detail aussieht.

  8. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: cruse 27.05.19 - 22:33

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das spiel skaliert bis zu 10 Kernen. Dann hat man noch 2 Kerne fürs surfen
    > und anderes im Hintergrund. Vorallem die 64MB cache sind schon etwas sehr
    > wichtiges bei simulationsspielen.
    >
    > Mal sehen wie das OC potential von den Ryzens aussieht wenn man die TDP
    > limitierung entfernt.

    sorry, da lese ich nix von.
    im Gegenteil, ich lese eher was von 8 threads max
    auf diversen screenshots von 12-kernern sieht man auch eher, dass er nur 4-6 kerne nutzt, die anderen sind kaum unter last.
    wenn das game wirklich 10 kerne nutzen würde, dann würde sich im Gegenzug der ryzen 2700x (oder der i7 8700) signifikant von 4-kernern absetzen, das tut er jedoch kaum.

  9. Re: Endlich eine CPU für Cities Skylines

    Autor: DY 28.05.19 - 10:52

    platoxG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Cache zur Verringerung der Speicherlatenz ist grundlegend relevant und
    > gerade das war ja bei Ryzen bisher ein Knackpunkt (sonst hätten dort
    > schnellere RAM-Riegel nicht übermäßig mehr Performance erzielen können).
    > Genaugenommen erwähnte Lisa Su hier sogar 70 MB Cache für den 12-Kerner,
    > eine monströse Zahl für eine Desktop-CPU, die zudem nahelegt, dass den
    > überproportional gewachsenen Caches ein wesentlicher Anteil an der
    > hinzugewonnenen Performance anzurechen ist, denn andernfalls hätte AMD
    > nicht so viel Chipfläche und Transistoren für den Cache aufgewendet. Für
    > den kleinen 3700X werden 36 MB Cache angegeben, d. h. ich vermute der
    > 12-Kerner wird über 72 MB Cache verfügen, d. h. man behält den vollen Cache
    > des 2. Chiplets bei.
    > Zum Vergleich, der mitgelaufene i9-9920X verfügt gerade einmal über 19,25
    > MB Cache, also weniger als ein Drittel. Intel verbaut in aktuellen
    > Consumer-CPUs typischerweise 1,5 - 2 x MB L3 pro CPU-Core (und auch Zen/+
    > begnügte sich bisher mit 2 x), während hier nun 4,5 MB L3 pro Zen2-Kern
    > verbaut werden.


    wenn ich mich recht erinnere, war es bei Intels Pentium und damit auch dem Core Nachfolger so, dass diese Architektur gut mit L1 Cache skalierte, während AMDs Athlon Derivate sehr L3 affin waren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  4. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25