1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mavic Pro im Hands on: DJIs…

Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: countzero 12.10.16 - 10:10

    Ich habe mich mit Kameradronen noch nicht so stark beschäftigt, finde aber die Mavic Pro sehr interessant. Kann mir jemand bei den folgenden Fragen weiterhelfen?

    Wird das Videomaterial auf eine SD-Karte gespeichert oder hat die Drone einen internen Speicher? Wie kommen die Daten auf den PC? Kann man eventuell auch direkt das Livebild auf dem Smartphone mitschneiden?

    Die DJI-App scheint es nicht für Windows Mobile zu geben. Gibt es Alternativen (z.B. eine inoffizielle App)? Wenn ich schon 1200¤ ausgebe, könnte ich mir auch ein 100¤-Android-Smartphone dazukaufen. Würde das funktionieren oder braucht es ein halbwegs schnelles Smartphone?

    Danke schon mal für die Antworten:)

  2. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: CopyUndPaste 12.10.16 - 10:34

    Also bei meiner Phantom 3 wurden alle aufnahmen auf der SD-Karte gespeichert. Die Bearbeitung der Videos ist meines Wissenstandes nicht, innerhalb der Offiziellen App, möglich. Du kannst dir zumindest die Videos nochmal in der "gestreamten" Auflösung anschauen ohne die SD-Karte auslesen zu müssen + die Flugroute nachträglich einsehen. Für die Drohne brauchst du nicht zwingend ein SP. Du kannst die meisten Funktionen auch über die Fernbedienung steuern, musst dann aber beispielsweise auf ein live bild verzichten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.16 10:36 durch CopyUndPaste.

  3. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: leed 12.10.16 - 10:40

    Kenne DJI nicht so gut, aber andere Copter. Meist kann man den Copter gleich per USB mit dem PC verbinden und Videos herunterladen. Alternativ kann man diese per WLAN auf das Smartphone laden.

    Ob ein günstiges Smartphone reicht, ist schwer zu sagen. Ich glaube aber es müsste gehen, denn die meisten Berechnungen muss der Copter autonom machen können, sprich ohne Smartphone CPU.
    Wichtiger ist, dass folgende Komponenten im Smartphone vertreten sind:
    -GPS
    -Kompass
    -Aktueller WLAN Standard
    -Gute Akkulaufzeit, wird stark beansprucht
    -Genug Speicherplatz, für Video Downloads

  4. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: tk (Golem.de) 12.10.16 - 10:55

    Hallo!

    Die Aufnahme erfolgt auf eine Micro-SD-Karte, die anschließend ganz normal an einem Rechner ausgelesen werden kann.

    Eine Alternativ-App für Windows ist mir nicht bekannt.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  5. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: xenofit 12.10.16 - 11:07

    Ein billiges Android Gerät könnte etwas zu langsam sein.
    Hab mal die DJI Osmo mit einem Moto G aus der zweiten Generation benutzt und das war ganz schön am ruckeln.

  6. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: Petterson 12.10.16 - 11:08

    Wie gesagt, das videomaterial wird auf einer microsd karte gespeichert, der livestream am smartphone falls die option aktiviert ist. In der app gibt es eine schneide funktion um aus den gecachten livestream videos schnell etwas zusammenzuschneiden.
    In der app gibt es die option auf facebook, youtube &co live zu streamen, bei der ios app kann man meines erachtens auch zu einem eigenen rtmp server übers fernbedieunung wlan oder den mobilfunk streamen.

  7. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: Petterson 12.10.16 - 11:09

    ... windows phone app gibts keine. weder offiziell noch inoffizielp da es die dji sdk nicht fürs windows phone gibt.

  8. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: NIKB 12.10.16 - 15:11

    Insbesondere bei Android ist die offizielle Kompatibilität durch DJI durchaus limitiert...

  9. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: Kunze 12.10.16 - 18:11

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insbesondere bei Android ist die offizielle Kompatibilität durch DJI
    > durchaus limitiert...

    Ich nutze ein Osmo mobile und ein S7 sowie S7 edge und die App ist nicht in der Lage auf SD Karte zu speichern. Somit für längere Videos in 4k komplett unbrauchbar. Bleibt nur der Weg über die Native App des Smartphone.

  10. Re: Fragen zur Aufzeichnung und DJI-App

    Autor: NIKB 13.10.16 - 08:07

    Kunze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NIKB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Insbesondere bei Android ist die offizielle Kompatibilität durch DJI
    > > durchaus limitiert...
    >
    > Ich nutze ein Osmo mobile und ein S7 sowie S7 edge und die App ist nicht in
    > der Lage auf SD Karte zu speichern. Somit für längere Videos in 4k komplett
    > unbrauchbar. Bleibt nur der Weg über die Native App des Smartphone.
    Also ohne dass das jetzt wieder zu einem Krieg ausartet: Ich lese überall ständig nur von Problemen im Zusammenhang mit dieser SD-Card Funktionalität unter Android.
    Warum hat kein Abdroid Gerät 128 oder 256 GB schnellen! internen Speicher?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln
  2. ERP-Anwendungsentwickler m/w/d
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  3. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de