Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mechanische Tastatur Poker 3 im…

60% Tastaturen sind toll!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: Hanfos 15.02.17 - 12:56

    Hab mir letztes Jahr ein HHKB Pro 2 gekauft und bin seit dem ersten Tag verliebt <3

    Auch wenn 260¤ etwas happig sind aber es hat sich gelohnt wenn man dazu bedenkt das sie früher über 300 gekostet hat

  2. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: Blackfire1522 15.02.17 - 13:08

    Kannst du mir das irgendwie begründen?
    Ich seh absolut 0 Vorteil in einer 60% Tastatur.

  3. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: iBarf 15.02.17 - 13:12

    Bis auf den schon erwähnten "raumgewinn" auf dem Schreibtisch kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen, was an 60 % so toll sein soll.

    Und ja, ich arbeite an einem Schreibtisch und nein, habe kein Homeoffice. Aber auf die F-Tasten oder den Num-Block KANN ich nicht verzichten

  4. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: lc 15.02.17 - 13:16

    iBarf schrieb:
    > Aber auf die F-Tasten oder den Num-Block KANN ich nicht verzichten


    Dann ist es wohl nichts fuer dich :D

  5. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: Blackfire1522 15.02.17 - 13:18

    Leute deren Schreibtisch die 20x15cm "Raumgewinn" tatsächlich braucht, sollten sich überlegen die genannten 260¤ in einen größeren Schreibtisch zu investieren... Ich finde jedenfalls die Sitzposition mit den Händen so nahe zusammen eher unangenehm

  6. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: stiGGG 15.02.17 - 13:40

    Sollche Keyboards eignen sich IMO nur am Mac, weil da die fürs editieren wichtigen Shortcuts wie Anfang u. Ende Zeile / Dokument nach wie vor die gleichen sind, man also nichts verliert. Linux u Windows User dürften sich da schwerer tun...

  7. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: Hanfos 15.02.17 - 14:28

    Blackfire1522 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mir das irgendwie begründen?
    > Ich seh absolut 0 Vorteil in einer 60% Tastatur.

    Der Hauptgrund für mich war das ich ständig die Tastatur von PC zu PC mitschleppe und die kleine Größe + das abnehmbare Kabel ultra kompakt sind.

    Sie ist auch meine erste QWERTY Tastatur und ich muss zugeben dass das zum programmieren Welten angenehmer ist wegen der ,.<>[]}[\`() Positionen da ich nicht ständig Alt Gr halten muss.

    Ein weiterer Vorteil den ich am Anfang gar nicht realisiert habe ist das durch die 60% Größe meine Arme und Hände sich viel weniger bewegen müssen um von Tastatur zu Maus und umgekehrt zu kommen was wirklich bemerkbar ist. Wenn ich jetzt manchmal an einer normalen Tastatur sitze fuckt mich die Große einfach nur noch ab und behindert mich irgendwie.

    Noch ein paar Dinge:
    Ich habe die Tastatureinstellungen auf English-International eingestellt dadurch kann ich wenn ich (rechts)Alt+S zb. drücke ein ß machen und Umlaute durch " + a = ä.

    Durch die Programmierswitche hinten an der Tastatur kann ich meine Tastatur einfach auf Windows stellen und manche Tasten umprogrammieren zb. dass das Delete über dem Return das Backspace ist.

    Durch Fn unten rechts geht alles andere auch:
    http://img.photobucket.com/albums/v519/TheProfosist/LinusTechTips/LTT-NotMine/a0013258_485f95c6616cb.gif

    Die Topre Switchs sind auch so genau und angenehm das ich mich kaum noch vertippe.

    Die Tastatur hat sogar 2 USB Anschlüsse hinten.

    Zu letzt noch zu dem Negativen:

    Die Pfeiltasten sind etwas umständlich.
    Vol_Dn, -Up, Mute und Eject gehen leider nicht auf Windows


    Sonst bin ich total zufrieden ^^

    Wow was für ein langer Text...

  8. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: quineloe 15.02.17 - 14:42

    taugen die USB auch was? bei den letzten Tastatur-USBs die ich hatte konnte ich nix anschließen - nicht genug Saft drauf.

  9. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: Hanfos 15.02.17 - 14:55

    Sind 2 USB 2.0/1.1 Anschlüsse die maximal 100mA liefern

    Ich hab n paar alte 1GB und 4 GB USB Sticks die laufen aber USB 3.0 USB Stick brauchen mehr Saft

  10. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: laserbeamer 15.02.17 - 15:13

    Hanfos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie ist auch meine erste QWERTY Tastatur und ich muss zugeben dass das zum
    > programmieren Welten angenehmer ist wegen der ,.<>[]}[\`() Positionen da
    > ich nicht ständig Alt Gr halten muss.

    Finde da NEO deutlich angenehmer.
    Leider gibts da keine Hardware Tastatur, man muss es softwareseitig einstellen aber dann ist es um längen besser als QWERTY und auch QWERTZ.
    Was ich an QWERTY gar nicht mag, auch vor allem beim programmieren, sind die + - und * Tasten, die liegen irgendwie ungünstig.

  11. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: Komischer_Phreak 25.02.17 - 03:09

    Blackfire1522 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute deren Schreibtisch die 20x15cm "Raumgewinn" tatsächlich braucht,
    > sollten sich überlegen die genannten 260¤ in einen größeren Schreibtisch zu
    > investieren... Ich finde jedenfalls die Sitzposition mit den Händen so nahe
    > zusammen eher unangenehm

    Dann solltest Du möglichst nicht tippen. Denn die Tastatur ist ja im Buchstabenblock genau so groß wie jede andere auch.

  12. Re: 60% Tastaturen sind toll!

    Autor: sogos 25.02.17 - 11:20

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollche Keyboards eignen sich IMO nur am Mac, weil da die fürs editieren
    > wichtigen Shortcuts wie Anfang u. Ende Zeile / Dokument nach wie vor die
    > gleichen sind, man also nichts verliert. Linux u Windows User dürften sich
    > da schwerer tun...


    Och, gerade emacs, vi(m) und die Console sind doch ausgelegt alles ueber die 61/62 Kerntasten zu erreichen M/C-b (back) M/C-f (forward) und so weiter...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50