Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mechanische Tastatur Poker 3 im…

Kauft euch alte Lenovo-Tastaturen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kauft euch alte Lenovo-Tastaturen

    Autor: Steffo 15.02.17 - 19:53

    Die sind hinterhergeworfen, ebenfalls "mechanisch", sehr leise und halten bei mir jetzt schon 6 Jahre.

    http://www.ebay.de/itm/Lenovo-Keyboard-Tastatur-USB-Marken-Keyboard-FRU-54Y9414-/142275656102?hash=item21204a39a6%3Ag%3AdHwAAOSw2gxYn0jV

    http://www.ebay.de/itm/Lenovo-SK-8815-2-Port-USB-Multimedia-deutsche-Tastatur-schwarz-USB-NEU-OVP-/162305863580?hash=item25ca2eef9c%3Ag%3AglwAAOSw-0xYQem1

  2. Re: Kauft euch alte Lenovo-Tastaturen

    Autor: schipplock 18.02.17 - 10:22

    Rubberdome Tastaturen tippen sich ganz anders als mechanische. Deine Empfehlung ist hier also fehl am Platz.

    Es gibt da kein besser oder schlechter. Ich tippe e.g. ungerne auf mechanischen Tastaturen, da mir selbst der stärkste Widerstand zu gering ist. Für mich sind solche Lenovo Tastaturen auch optimal. Relativ leise und jede Taste tippt sich gleich. Billig und halten auch ewig.

  3. Re: Kauft euch alte Lenovo-Tastaturen

    Autor: peter_pan 23.02.17 - 10:55

    Ach das sind auch Rubberdome wie bei den alten Thinkpad-Tastaturen?
    Das ist natürlich interessant, mein X200 tippt sich hervorragend mit NMB Tastatur.

    Was darf so eine Lenovo SK8815 kosten? Finde "neue" für knapp 30 Euro, drunter gebraucht. Aktuell tippe ich auf einer Cherry MX mit Brown Switches, habe sie seit drei Tagen und bin eher mäßig begeistert. Das Gefühl ist gut, aber die Tasten sind mir einfach zu klein bzw. nicht ergonomisch genug geschnitten. Eine solch hohe Fehlerquote, auch nach der Eingewöhnungszeit, hatte ich noch nie bei einer Tastatur. Von daher überlege ich, sie zurück zu senden und mich anderweitig einzudecken. 65 Euro sind ja auch kein Pappenstiel für Tastaturen.

  4. Re: Kauft euch alte Lenovo-Tastaturen

    Autor: schipplock 23.02.17 - 11:21

    dein x200 hat so ein Scherenmechanismus. So ähnlich wie auch beim Macbook; viele tippen damit sehr schnell und leise. Zwar ist da vielleicht auch ein Rubberdome drunter, aber eben mit zusätzlichem Scherenmechanismus. Es gibt viele Desktoptastaturen, wo es nur einen Rubberdome gibt; ohne Mechanik :). Der Scherenmechanismus ist ein guter Kompromiss.

  5. Re: Kauft euch alte Lenovo-Tastaturen

    Autor: peter_pan 23.02.17 - 16:55

    schipplock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dein x200 hat so ein Scherenmechanismus. So ähnlich wie auch beim Macbook;
    > viele tippen damit sehr schnell und leise. Zwar ist da vielleicht auch ein
    > Rubberdome drunter, aber eben mit zusätzlichem Scherenmechanismus. Es gibt
    > viele Desktoptastaturen, wo es nur einen Rubberdome gibt; ohne Mechanik :).
    > Der Scherenmechanismus ist ein guter Kompromiss.

    Mist, also doch Traum wieder geplatzt. Danke für die Aufklärung. :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. METZLER : VATER campaigns GmbH, München-Schwabing
  2. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  3. abilex GmbH, Stuttgart
  4. TUI Group, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6 Zoll Topload Tasche...
  2. 86,90€ statt 119,40€ im Vergleich
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

  1. Ladesäulen: Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    Ladesäulen
    Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    Elektrofahrzeuge müssen schneller geladen werden können, um ihre Attraktivität zu erhöhen. Derweil konkurrieren auch noch verschiedene Ladestandards. Nun hat Chademo sein neues Protokoll für 400-kW-Laden vorgestellt.

  2. Smarte Lautsprecher im Test: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand
    Smarte Lautsprecher im Test
    JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

    Käufer smarter Lautsprecher müssen sich nicht mehr mit bassarmem bescheidenen Klang abfinden. Wer bei anderen Herstellern als Amazon und Google guckt, findet Geräte, die auch Apples Homepod übertreffen.

  3. Betriebssysteme: Linux 4.18 bahnt den Weg für eine neue Firewall
    Betriebssysteme
    Linux 4.18 bahnt den Weg für eine neue Firewall

    Mit Linux 4.18 kommt der Berkely Packet Filter als Ersatz für Netfilter erheblich voran. Lustre fliegt raus, ein umstrittener Verschlüsselungsalgorithmus der NSA kommt rein und die Sicherheitslücke Spectre macht den Kernel-Hackern weiterhin Arbeit.


  1. 09:27

  2. 09:20

  3. 09:00

  4. 08:02

  5. 06:00

  6. 16:18

  7. 14:18

  8. 12:48