Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mechanische Tastatur Poker 3 im…

Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Herr Ahlers 15.02.17 - 14:25

    ...um andere Mitmenschen, insbesondere im TS zu nerven und nicht, weil diese Keyboards so toll sind.

  2. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: lc 15.02.17 - 14:27

    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...um andere Mitmenschen, insbesondere im TS zu nerven und nicht, weil
    > diese Keyboards so toll sind.


    Nur wenn du clacky switches benutzt. Also z.B Cherry Blue.

    Aber genau diese Tastatur gibt es auch mit Cherry brown. Dazu O-ringe, ggf noch eine Matte auf dem Tisch und es ist recht leise.

    Das hat absolut nichts mit einem 60% keyboard zu tun.

  3. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: RechtsVerdreher 15.02.17 - 15:17

    Ja für mich ist das eh nur ein Trend. Hatte früher eine Mechanische Tastatur und nutze jetzt eine konventionelle und ich weiß nicht, wo das Revolutionäre an mechanischen Tastaturen sein soll.

  4. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: laserbeamer 15.02.17 - 15:22

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja für mich ist das eh nur ein Trend. Hatte früher eine Mechanische
    > Tastatur und nutze jetzt eine konventionelle und ich weiß nicht, wo das
    > Revolutionäre an mechanischen Tastaturen sein soll.


    Der definierte Druckpunkt.
    Bei den Rubberdome Tastaturen muss man ja quasi bis zum Anschlag immer durchhämmern.
    Bei den Mechanischen hat man entweder einen Druckpunkt (der nicht am Ende ist!) (blau oder braun) oder man weiß einfach so mit der Zeit wo genau der Druckpunkt liegt (rote und schwarze).
    Also das man dann nicht mehr die Tasten bis zum Anschlag drücken muss und daher (unwesentlich) schneller ist und vor allem man weniger Drück braucht.

  5. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Schattenwerk 15.02.17 - 15:27

    Falsch. Mechanische Tastaturen waren einfach zuerst da. TS wurde erfunden damit sich Leute über mechanische Tastaturen aufregen können.

    Immerhin hatte der Z3 schon eine mechanische Tastatur.

  6. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: lc 15.02.17 - 15:30

    Ist keine Revolution. Aber es ist nett das man sich switches kaufen kann die zu einem Passen. Dazu gibt es noch sehr sehr viele Tastenkappen.

    Manche wollen es Schlicht: https://i.redd.it/qptdvphjb8ey.jpg
    Manche wollen Einhornkotze: https://i.imgur.com/NMePaS7.jpg
    Ich habe mir das hier Bestellt: https://www.keyclack.com/product/gb-sa-1965/

    Und ja, wir wissen selber wie unser Hobby fuer Außenstehende aussieht: https://i.imgur.com/7scFFe9.png

  7. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: RechtsVerdreher 15.02.17 - 15:30

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RechtsVerdreher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja für mich ist das eh nur ein Trend. Hatte früher eine Mechanische
    > > Tastatur und nutze jetzt eine konventionelle und ich weiß nicht, wo das
    > > Revolutionäre an mechanischen Tastaturen sein soll.
    >
    > Der definierte Druckpunkt.
    > Bei den Rubberdome Tastaturen muss man ja quasi bis zum Anschlag immer
    > durchhämmern.
    > Bei den Mechanischen hat man entweder einen Druckpunkt (der nicht am Ende
    > ist!) (blau oder braun) oder man weiß einfach so mit der Zeit wo genau der
    > Druckpunkt liegt (rote und schwarze).
    > Also das man dann nicht mehr die Tasten bis zum Anschlag drücken muss und
    > daher (unwesentlich) schneller ist und vor allem man weniger Drück braucht.

    Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.

  8. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Technik Schaf 15.02.17 - 16:19

    Bin selber auch Fan der halt hohen Tasten.
    Nummernblock sollte idealerweise ein extra erlernt sein aber kann auch wegfallen. Aber für nichts in der Welt würde ich auf Pfeiltasten verzichten wollen.

  9. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: NaruHina 15.02.17 - 17:35

    Mechanische Tastaturen sind in meinen Augen nur mit Modifikationen zu gebrauchen da ansonsten zu laut, da kaufe ich mir doch lieber eine andere, die von Haus aus leise ist, btw. Auch nicht mechanische Tastaturen muss man nicht durchhammern, und die haben sogar einen Druckpunkt so zumindest die besseren der Sorte...

  10. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: laserbeamer 15.02.17 - 21:32

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell
    > keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.


    Aber musst voll durch drücken.
    Mein Grund für meine mechanische (hat MX-Blue) war einfach das Schreibgefühl.
    Das ist natürlich bei jedem anders, ich zum Beispiel kann Tastaturen mit kaum Hub nicht ab (Laptops haben das ja leider immer).
    Und Rubberdome hab ich das Gefühl geht häufiger kaputt, daher nach einigen Jahren neue kaufen wo mechanische immer noch laufen.
    (Ein Kumpel nutzt immer noch eine alte die noch aus der Ära der Tastaturen mit DIN-Stecker stammt :D ).

  11. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: NaruHina 15.02.17 - 23:00

    Meine rabadon (Sidewinder x4) hab ich seit 2011 nicht einen Ausfall bisher... Preis damals rund 40¤...

  12. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: RechtsVerdreher 16.02.17 - 08:36

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RechtsVerdreher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell
    > > keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.
    >
    > Aber musst voll durch drücken.
    > Mein Grund für meine mechanische (hat MX-Blue) war einfach das
    > Schreibgefühl.
    > Das ist natürlich bei jedem anders, ich zum Beispiel kann Tastaturen mit
    > kaum Hub nicht ab (Laptops haben das ja leider immer).
    > Und Rubberdome hab ich das Gefühl geht häufiger kaputt, daher nach einigen
    > Jahren neue kaufen wo mechanische immer noch laufen.
    > (Ein Kumpel nutzt immer noch eine alte die noch aus der Ära der Tastaturen
    > mit DIN-Stecker stammt :D ).

    Nutze meine 10 ¤ Tastatur schon über 3 Jahre fast nur für's gaming aber tippen klappt auch gut damit. Und wenn man nicht mit dem Hammer tippt oder die Tastatur ertränkt, sollte diese auch lange funktionieren. Zumal eine Anschaffung von 10 - 50 ¤ alle paar Jahre kein Weltuntergang ist.

    Für mich dürfen die Tasten durchaus flach sein, denn egal ob der Anschlagpunkt tief oder hoch liegt, ich drücke immer durch.

  13. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Smincke 16.02.17 - 14:18

    >Für MICH dürfen die Tasten durchaus flach sein, denn egal ob der Anschlagpunkt tief oder hoch liegt, ICH drücke immer durch.
    Ich hatte mir 2007 bei Pearl eine Rubberdome mit Luftionisierer und USB passthrough für 30¤ gekauft. Die ist bei einem Freund immernoch täglich stundenlang im Einsatz. Ich habe sie abgegeben, weil mir mechanische Tastaturen wesentlich besser zusagen, aber ihm macht das nichts aus. Ist halt Geschmackssache.

  14. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Apfelbrot 16.02.17 - 21:51

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RechtsVerdreher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell
    > > keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.
    >
    > Aber musst voll durch drücken.

    Und hab dabei noch immer weniger zu drücken als du mit deiner Mechanischen.


    > Und Rubberdome hab ich das Gefühl geht häufiger kaputt, daher nach einigen
    > Jahren neue kaufen wo mechanische immer noch laufen.

    Ich hab genau zwei Rubberdome bisher kaputt bekommen.
    Die eine war ein Montagsmodell, für das es sogar eine Rückrufaktion gab, das andere eine für 10¤ von Pearl.

    Ansonsten halten die Dinger bei mir etliche Jahre.

  15. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Treo 18.02.17 - 21:53

    > (Ein Kumpel nutzt immer noch eine alte die noch aus der Ära der Tastaturen
    > mit DIN-Stecker stammt :D ).

    Zuhause eine IBM Model M von 1988 mit SDL DIN-Stecker.

    Im Büro eine IBM Model M von 1993 mit SDL PS/2. Meine Kollegen arrangieren sich mit meiner (der) Königin der Tastaturmaschinengewehre.

    Ansonsten kämen für mich nur MX Green Schalter in Frage, davon gibts aber nur sehr wenige. Ich muss hämmern können, brauch nen kräftigen Druckpunkt und will akustisches Feedback.

  16. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: B.I.G 19.02.17 - 03:42

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja für mich ist das eh nur ein Trend.

    Dann sei froh dass du auf jeder Tastatur gut schreiben kannst, meine Freundin ist auch so eine Auf-alles-schreiberin. Als Apple Nutzer hatte ich in den 90er Jahren deren hervorragende Tastaturen, dann kamen die neueren USB, bei den die Tasten schnell verschlissen sind und man bald das Gefühl gehabt hat die Finger für eine Bergerklimmung zu trainieren sowie das Tromelfell für den Kriegseinsatz neben einem MG. Dann kamen die Flachen die zwar einfach zu Drücken und leise waren aber für mich absolut furchtbar da ich immer am Ende des Hubes noch kräftig auf das Alu gehauen hab so dass die Fingerkuppen geschmerzt haben.

    Schließlich habe ich mir die Quiet Pro von Matias gekauft und bin nun nach 10 Jahren mit nervigen Tastaturen überglücklich. Die Tasten schlagen leicht an, haben ausreichend Hub damit ich mir die Finger nicht anhaue und sie ist angenehm leise.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München
  3. BWI GmbH, Bonn, Köln
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27