1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Media Control Unit: Totgeschriebener…

Hab ich da richtig gelesen??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: BrechMichel 23.10.19 - 11:11

    Mein Auto startet nicht mehr weil das "Radio" nicht mehr geht?? Muhahaha ich schmeiß mich weg XD Dazu fällt mir nur eins ein: Epic fail!

  2. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Genie 23.10.19 - 11:20

    BrechMichel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich da richtig gelesen??

    Nein, hast du nicht.

    > Epic fail!

    Korrekt.

  3. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: EWCH 23.10.19 - 11:21

    > Mein Auto startet nicht mehr weil das "Radio" nicht mehr geht??

    Es faehrt wohl noch, aber aufladen geht nicht mehr.

  4. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Huanglong 23.10.19 - 11:44

    Tatsächlich nicht ungewöhnlich, gibt es auch bei anderen Herstellern. Ohne den Bordcomputer, der auch das Radio stellt, geht gar nichts.

  5. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: gadthrawn 23.10.19 - 11:44

    BrechMichel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Auto startet nicht mehr weil das "Radio" nicht mehr geht?? Muhahaha
    > ich schmeiß mich weg XD Dazu fällt mir nur eins ein: Epic fail!

    Nicht weil das Radio nicht mehr geht, sondern weil der eMMC auch die Systemsoftware enthält die nicht mehr startet und dadurch etliche Funktionen (unter anderem das Laden) nicht mehr funktionieren. Kein Laden = irgendwann ist das leer. Fahren magst du aber eh nicht, wenn Klima etc.pp. nicht mehr geht.
    Anfang Mai gab es auch schon einige Berichte dazu - jetzt kam das Problem halt nochmal prominenter hoch. Im Mai hat Phil Sadow beschrieben, wie man Teslas hackt um das Logging auszuschalten - was halt pro Tag ein paar hundert MB über jede aufgezeichnete Systemaktion anfallen lässt. Heißt: auch wann du auf welchen Radiosender wechselst ist eine Aktion.

    Das /var/log von Tesla offiziell gar nicht genutzt wird macht das ganze blöder- bei den neuen schreiben die immer noch in /var/log und zusätzlich auf SD-Karte - nur das SD-Karte wird im Normalfall genutzt.

    Die Lösung des größeren Speichers... Auch der ist irgendwann voll. Halt nur später.

    Ist aber geschickt: das ganze wird NICHT als Garantieproblem gesehen, Kunden zahlen in den USA 3000$ oder in Europa 3000¤ für eine Reparatur.

  6. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Gallantus 23.10.19 - 11:45

    Das gilt wohl nicht nur für Tesla, sondern auch für neuere VW Autos und vermutlich auch für Autos von weiteren Firmen. Das Radio überprüft beim Start des Autos z.B. den Reifendruck und wenn der nicht überprüft werden kann macht das Auto gar nichts.

  7. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: BrechMichel 23.10.19 - 11:58

    Naja mit Radio mein ich schon das ganze Entertainment/computer gedöns etc - Ich finds einfach nur peinlich wie eine der wichtigsten Funktionen eines Autos flöten geht wegen so nem Scheiß.. Aber hey, wer 80K fürn Tesla ausgeben kann den jucken 3K für ne neue MCU bestimm auch nicht weiter...

  8. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: chefin 23.10.19 - 12:00

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich nicht ungewöhnlich, gibt es auch bei anderen Herstellern. Ohne
    > den Bordcomputer, der auch das Radio stellt, geht gar nichts.

    Falsch, das Auto fährt auch wenn das komplette Entertainmentgedöns ausfällt. Deine Info ist Bullshit. Radio ist eine seperate Funktionseinheit. Bordcomputer ebenfalls. Die Steuereinheit welche den Motor kontrolliert muss ausfallen, damit dein Auto liegen bleibt. Da sie auch der CAN-BUS Master ist, geht dann am CAN Bus garnichts mehr, auch nicht mehr der Radio. Obwohl es ein völlig getrenntes System ist.

    Die Radsensoren werden auch nicht vom Radio geprüft, sondern legen ihre Daten auf den CAN-Bus und von dort wiederum gehts zum Motorsteuergerät. Was passieren kann: ein CAN-BUS Controller macht Shit und legt den Bus lahm. zB indem er ihn dauerhaft auf Masse legt und damit blockiert.

    Teslaa baut gerade Scheisse die ihnen um die Ohren fliegt und das ist kein Wunder so hektisch und ungeprüft wie die ihre Kisten ausliefern mussten, weil ihr Chef unzulängliche Vorgaben macht. Bei VW sind 10.000 Ingenieure im Einsatz nur um ein Auto zu bauen. Tesla hat kaum mehr Mitarbeiter insgesamt.

  9. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Genie 23.10.19 - 12:05

    BrechMichel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja mit Radio mein ich schon das ganze Entertainment/computer gedöns etc -
    > Ich finds einfach nur peinlich wie eine der wichtigsten Funktionen eines
    > Autos flöten geht wegen so nem Scheiß..

    Du fährst wahrscheinlich noch Trabant oder? Ohne Steuergerät & Boardelektronik funktioniert heutzutage gar kein Auto.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.19 12:07 durch Genie.

  10. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: buuii 23.10.19 - 12:06

    Naja das ist aber kein Tesla Problem... der Tesla geht immerhin noch an wenn das Radio nicht geht...mein Peugot (BJ 2007) geht nicht mehr an wenn das Radio nicht geht. (dafür kann ich ihn aber noch tanken lel)

  11. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Genie 23.10.19 - 12:18

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teslaa baut gerade Scheisse die ihnen um die Ohren fliegt und das ist kein
    > Wunder so hektisch und ungeprüft wie die ihre Kisten ausliefern mussten,
    > weil ihr Chef unzulängliche Vorgaben macht.

    Diese Aussage ist doch quatsch. Nur weil jemand einen anderen technischen Ansatz verfolgt, insbesondere bei einer kompletten Neuentwicklung bzw. Fahrzeugklasse, heißt das doch nicht, dass es gleich scheiße ist, weil sich irgendwann Fehler bemerkbar machen.

  12. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: BrechMichel 23.10.19 - 12:19

    Genie Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BrechMichel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja mit Radio mein ich schon das ganze Entertainment/computer gedöns etc
    > -
    > > Ich finds einfach nur peinlich wie eine der wichtigsten Funktionen eines
    > > Autos flöten geht wegen so nem Scheiß..
    >
    > Du fährst wahrscheinlich noch Trabant oder? Ohne Steuergerät &
    > Boardelektronik funktioniert heutzutage gar kein Auto.

    Nein, nen Toyota aber so lang ich noch die wahl hab kommt mir so wenig Elektrogedöns ins Auto

  13. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Genie 23.10.19 - 12:22

    BrechMichel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nen Toyota aber so lang ich noch die wahl hab kommt mir so wenig
    > Elektrogedöns ins Auto

    Ganz meine Meinung. Funktioniert halt nur bei zukünftigen Elektroautos nicht mehr wirklich.

  14. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: donadi 23.10.19 - 12:59

    Naivling.

    Die Problematik mit Flash ist bekannt, seid es Flash gibt. Wie man damit umgeht, damit es nicht zum Problem wird, ist auch bekannt. Nur beim Tollen Musk ist das wohl nicht angekommen.

  15. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: bofhl 23.10.19 - 13:10

    Nein, das Auto funktioniert komplett nicht, da im MCU die System-Firmware gespeichert wird. Ohne Zugriff darauf schaltet sich das komplette System nicht mal ein, da die MCU die zentrale Kontrolleinheit des kompletten vernetzten Systems des Fahrzeugs ist.

  16. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Genie 23.10.19 - 13:19

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naivling.
    >
    > Die Problematik mit Flash ist bekannt, seid es Flash gibt. Wie man damit
    > umgeht, damit es nicht zum Problem wird, ist auch bekannt. Nur beim Tollen
    > Musk ist das wohl nicht angekommen.

    Darum ging es überhaupt nicht, sondern um das Konzept der Fahrzeugelektronik selbst. Oder ging es in der Antwort der Chefin irgendwo um das Thema Flash-Speicher?

  17. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: bofhl 23.10.19 - 13:22

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huanglong schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tatsächlich nicht ungewöhnlich, gibt es auch bei anderen Herstellern.
    > Ohne
    > > den Bordcomputer, der auch das Radio stellt, geht gar nichts.
    >
    > Falsch, das Auto fährt auch wenn das komplette Entertainmentgedöns
    > ausfällt. Deine Info ist Bullshit. Radio ist eine seperate
    > Funktionseinheit. Bordcomputer ebenfalls. Die Steuereinheit welche den
    > Motor kontrolliert muss ausfallen, damit dein Auto liegen bleibt. Da sie
    > auch der CAN-BUS Master ist, geht dann am CAN Bus garnichts mehr, auch
    > nicht mehr der Radio. Obwohl es ein völlig getrenntes System ist.
    >
    > Die Radsensoren werden auch nicht vom Radio geprüft, sondern legen ihre
    > Daten auf den CAN-Bus und von dort wiederum gehts zum Motorsteuergerät. Was
    > passieren kann: ein CAN-BUS Controller macht Shit und legt den Bus lahm. zB
    > indem er ihn dauerhaft auf Masse legt und damit blockiert.

    ...bei Tesla gibt es eine einzige zentrale Verwaltungs- und Steuereinheit, die gleichzeitig auch als Speicher für die Software/Firmware der einzelnen System dient - die MCU! Und die ist bei diesen Problemen mit dem Flashspeicher einfach mal "Tot" - und damit geht schlicht gar nichts mehr. Nur mehr der Display hinter dem Lenkrad geht an, zeigt das Boot-Logo und je nach aktueller Firmware sieht man danach noch 'was' oder auch nicht. Fahren kann man nicht mehr.

    >
    > Teslaa baut gerade Scheisse die ihnen um die Ohren fliegt und das ist kein
    > Wunder so hektisch und ungeprüft wie die ihre Kisten ausliefern mussten,
    > weil ihr Chef unzulängliche Vorgaben macht. Bei VW sind 10.000 Ingenieure
    > im Einsatz nur um ein Auto zu bauen. Tesla hat kaum mehr Mitarbeiter
    > insgesamt.

    Und, baut VW nicht auch oft Scheisse? Was ich so bei denen an Schrotttechnik in allen Bereichen eines Fahrzeugs kennen lernen durfte - zu Preisen "vom Mond" verkauft - sage ich blos "Danke, Nein - die sind nicht besser als andere"!

    PS: woher kommt die Mondzahl von "10.000 Ingenieure" die ein Auto bauen? So groß sind nicht mal alle Entwurfteams von Audi+Porsche+VW+Bentley+Lamborghini ??? Oder werden da die Teams der zig hunderten Zulieferer gleich mitgezählt? Und, nein - auch VW entwickelt kein einziges Auto komplett selbst, höchstens 20 bis 40% eines Fahrzeug wird überhaupt neu entwickelt. Der Rest ist "alte" Technik, vielleicht leicht re-designed....

  18. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: Shred 23.10.19 - 13:51

    BrechMichel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Auto startet nicht mehr weil das "Radio" nicht mehr geht?? Muhahaha
    > ich schmeiß mich weg XD Dazu fällt mir nur eins ein: Epic fail!

    Vor allem: Weil die *Media Control* Unit nicht mehr funktioniert. Ich hätte dem Ding vom Namen her nicht dieses Ausmaß zugetraut. Keine Musik, okay, vielleicht auch kein Navi. Aber dass man den Wagen nicht einmal mehr laden kann?

    Was als nächstes? Flugzeuge können die Triebwerke nicht anlassen, weil das Entertainment-System nicht hochfährt?

  19. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: ibsi 23.10.19 - 14:17

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was als nächstes? Flugzeuge können die Triebwerke nicht anlassen, weil das
    > Entertainment-System nicht hochfährt?

    Nein, jetzt haben wir Flugzeuge die beim starten abstürzen wollen ;)

  20. Re: Hab ich da richtig gelesen??

    Autor: GregorMaier 23.10.19 - 14:55

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huanglong schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tatsächlich nicht ungewöhnlich, gibt es auch bei anderen Herstellern.
    > Ohne
    > > den Bordcomputer, der auch das Radio stellt, geht gar nichts.
    >
    > Falsch, das Auto fährt auch wenn das komplette Entertainmentgedöns
    > ausfällt. Deine Info ist Bullshit. Radio ist eine seperate
    > Funktionseinheit. Bordcomputer ebenfalls. Die Steuereinheit welche den
    > Motor kontrolliert muss ausfallen, damit dein Auto liegen bleibt. Da sie
    > auch der CAN-BUS Master ist, geht dann am CAN Bus garnichts mehr, auch
    > nicht mehr der Radio. Obwohl es ein völlig getrenntes System ist.
    >
    > Die Radsensoren werden auch nicht vom Radio geprüft, sondern legen ihre
    > Daten auf den CAN-Bus und von dort wiederum gehts zum Motorsteuergerät. Was
    > passieren kann: ein CAN-BUS Controller macht Shit und legt den Bus lahm. zB
    > indem er ihn dauerhaft auf Masse legt und damit blockiert.
    >
    > Teslaa baut gerade Scheisse die ihnen um die Ohren fliegt und das ist kein
    > Wunder so hektisch und ungeprüft wie die ihre Kisten ausliefern mussten,
    > weil ihr Chef unzulängliche Vorgaben macht. Bei VW sind 10.000 Ingenieure
    > im Einsatz nur um ein Auto zu bauen. Tesla hat kaum mehr Mitarbeiter
    > insgesamt.

    Würde sagen das Tesla einfach zu wenig Erfahrung hat.

    Aber ist ja egal, upgradet man eben regelmäßig auf das neueste Tesla Modell, früher mit dem iPhone, heute mit dem neuesten Tesla mache ich den Nachbar richtig wuschig. Eins ist sicher, VW & Co sind scheiß Betrüger die endlich insolvent gehen sollen !!!1!!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.19 14:56 durch GregorMaier.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. Quentic GmbH, Berlin
  3. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach
  4. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
    Kognitive Produktionssteuerung
    Auf der Suche nach dem Universalroboter

    Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    1. Telekom: T-Mobile US setzt seinen Starmanager John Legere ab
      Telekom
      T-Mobile US setzt seinen Starmanager John Legere ab

      Der Mann in der Lederjacke, der T-Mobile US ein neues erfolgreiches Image gegeben hat, verlässt das Unternehmen. Doch John Legere setzt sich nicht zur Ruhe.

    2. DSGVO: Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein
      DSGVO
      Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein

      Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen will das kürzlich verhängte DSGVO-Bußgeld nicht akzeptieren. Nun müssen die Datenschutzbehörde und gegebenenfalls ein Gericht den Sachverhalt klären.

    3. Microsoft: Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS
      Microsoft
      Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS

      Der DNS-Client in Windows bekommt Unterstützung für das verschlüsselte DNS über HTTPS (DoH). Nutzer sollen dabei ähnlich wie im Chrome-Browser auf den DOH-Server ihres bisherigen DNS-Server migriert werden, falls verfügbar.


    1. 17:38

    2. 17:29

    3. 16:55

    4. 16:43

    5. 16:30

    6. 16:15

    7. 15:18

    8. 13:19