1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mediencenter-Software: Kodi kämpft…

Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: liberavia 17.02.16 - 14:31

    Ich würde mich riesig freuen über Plugins von Netflix, Maxdome, Watchever etc. etc.

    Aber die Realität sieht so aus, dass Kodi halt nicht unterstützt wird. Ich würde die Addons dafür sogar freiwillig entwickeln, aber dank DRM Restriktionen auf der einen und fehlender API-Anbindungen auf der anderen Seite, wird man als Kodi-Nutzer schon fast in die Grauzone getrieben.

    Wieso können die White-Content Anbieter nicht einfach vernünftige Schnittstellen zu ihren Video-Portalen bereitstellen? Da ist doch richtig viel Userbase und Umsatz vorhanden. Ich verstehe das einfach nicht, dass sich hier nichts tut?

    Und dass das geht sieht man ja an Amazon Prime. Hier konnte ein Entwickler ja auch ein entsprechendes Addon erstellen.

  2. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: HansUlrich 17.02.16 - 14:50

    Ich dachte das Amazon Prime Addon für Kodi funktioniert recht oft nicht, weil Amazon wieder was an der API ändert? Oder gibt es mittlerweile ein gutes Addon für Prime? Vor einem halben Jahr war es jedenfalls noch ziemliches Gefrickel und nach ein paar Wochen hat das Addon schon nicht mehr funktioniert.

  3. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: exi 17.02.16 - 15:30

    Das Prime Addon war ein Webseiten Scraper der sich die Flash-Stream-URL von der Seite geholt hat (Ähnlich wie das NOW-Plugin). Nix mit API.
    Seit Umstellung auf HTML5 Player bei Amazon ist damit aber leider wohl erstmal Schluss.
    Es gibt jetzt noch ein Addon das die Prime Seiten scraped, daraus ein Menü baut und dann den Browser des Vertrauens (Chrome und noch einer) so startet, dass der Film automatisch im HTML5-Player anläuft. Man verliert also viele Möglichkeiten von Kodi, kann aber wenigstens noch gucken.

    Amazon will halt FireTVs verkaufen die ich aber nicht haben will. Mein Fernseher hat nur einen einzigen HDMI Eingang und meine Soundanlage will Optical AC3 und DTS Signale.
    Ich habe doch nicht vor 2 Jahren 800 Euro in einen neuen HTPC investiert um dann wieder mit zu wenig Hardwareleistung Kodi (als Sideload) beim Ruckeln zuzugucken.

    Ich hätte auch gerne offizielle Plugins für Kodi... ihren DRM Kram können die damit ja meinetwegen auch abbilden aber für mehr als 1 zentrales Wiedergabetool ist bei mir kein Platz. Die Horizonbox von UM steht (auch weil schnarchlahmer Schrott) auch nur als Staubfänger im Schrank.

    Wieso lernt die Filmbranche eigentlich nichts von der Musikbranche? Wir Kunden wollen kein DRM oder vorgeschriebene Formate oder einen App-Zwang.
    Ich zitiere an dieser Stelle aus dem C'T Vorwort: "Glauben die Tatsächlich, dass wir schon wieder vergessen haben, wo man den Kram klauen kann?"; Denn die damalige Funktion des Prime-Plugins war für mich ausschlaggebend mir den Prime-Video Kram überhaupt mal anzugucken.

  4. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.16 - 17:36

    Wir würden gerne offizielle Netflix, Prime, Maxdome, Hulu usw Add-ons haben, doch die Content-Provider ignorierten bisher unsere Kontaktversuche, was ja auch verständlich ist, da wir keine DRM geschützte Verarbeitungskette bis hin zum Display garantieren können. Also selbst wenn die Provider ala Spotify eine closed source Bibliothek bereitstellen die deren DRM keys usw beinhaltet, wäre die restliche Verarbeitungskette ungeschützt (was auch benötigt wird für gewisse Bildverbesserungen usw). Grundsätzlich wäre zwar eine Pipeline direkt zur GPU möglich (zumindest auf einigen Plattformen), jedoch kann niemand verhindern dass jemand den Code ändert und die Pipeline umgeht.

    Solange also DRM am Start ist sieht es leider schlecht aus für die OpenSource Community. Nur Schade dass die Filmindustrie nicht begreift dass DRM nichts bringt. Es verursacht lediglich riesige Unkosten und verhindert dass zahlende Verbraucher die Inhalte so genießen können wie sie dies gerne möchten - Piraterie verhindert es jedenfalls nicht (ich sage nur 4K Netflix Rips)

  5. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: luus 17.02.16 - 17:51

    Stellt Spotify nicht sogar so eine closed source Bibliothek bereit?

  6. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.16 - 18:43

    Mit "ala Spotify" meinte ich dass Spotify dies tut (oder zumindest tat, verfolge dies als GoogleMusic Nutzer nicht wirklich) und andere dem Beispiel folgen könnten. Wobei offene APIs natürlich noch besser wären.

    Aus meiner Sicht ist das Einzige mit dem man Film-Piraterie bekämpfen kann den Leuten keinen Grund mehr zu geben dies zu tun. Musik-Streaming ist wohl mit das beste Beispiel. Natürlich werden immer noch MP3s illegal geladen, aber nachdem legales Streaming mitlterweile so einfach ist und durch soziale Aspkete zudem auch noch gewisse Vorteile/Mehrwert bietet (gemeinsame Playlists mit Freunden, ...) gibt es für "Gelegenheitspriaten" keinen Grund mehr dies dazu.
    Dienste wie Netflix und Prime beweisen ja, dass Video/Film Flatrates durchaus gut angenommen werden, jetzt müssten nur noch digitale Leih-Filme/Serien günstiger werden und der Umschwung wird kommen. Denn wenn ich einen brandneuen Film für ein bis zwei Euro in HD mit 5.1 Sound leihen kann, sehe ich keinen Grund mehr für illegale Streams in minderwertiger Qualität, wie sie wohl die Add-ons für Kodi anbieten (nie getestet). Bei den derzeitigen Preisen für legales HD-Streaming von Leihfilmen sehe ich persönlich die Hemmschwelle jedoch zu hoch, zumal man für das selbe Geld (5,- ¤) 2 Blurays bequem nach Hause geliefert bekommt, 1 Monat Zeit hat diese zu kucken und das ganze auch noch mit viel besserem Bild in HD-Audio genießen kann (Lovefilm z.B.).

    Ich nutze jedenfalls Netflix, Prime, Lovefilm und GoogleMusic und sehe keinen Grund irgend etwas illegal streamen zu müssen. Und wenn man sich Familien-Pakete mit Freunden teilt (z.B. Netflix, GoogleMusic), sind die monatlichen Kosten für diese Dienste auch sehr überschaubar (wenngleich auch sicherlich nicht ganz konform mit den Nutzungsbedingungen der Anbieter, aber ich denke dies ist denen auch klar).

  7. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: ve2000 17.02.16 - 22:42

    liberavia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mich riesig freuen über Plugins von Netflix, Maxdome, Watchever
    > etc. etc.

    Wozu?
    Die offiziellen Apps sind vorhanden und funktionieren gut.
    Ok, vielleicht nicht unter Linux, aber heutzutage nimmt man doch eher eine Box auf Android Basis (und um die geht es ja hier) und da ist es eben kein Problem mehr.

  8. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Carl Weathers 17.02.16 - 23:11

    Ich habe meine Box (ATV1200) von "Android mit Kodi" auf "pures Kodi mit Linux-Unterbau" geflasht. Und das eben genau, weil ich kein (per Fernbedienung schlecht bedienbares) Android Bloat drumherum haben wollte. Hinzu kommt, dass das Kodi nun weitaus performanter ist.

    Ich hatte das Ding damals gekauft, weil ich Kodi als Mediaplayer am TV nutzen wollte und mehr nicht. Wenn nun noch Netflix und Co. als Plugin funktionieren würden, wäre das das Sahnehäubchen.

  9. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: ve2000 17.02.16 - 23:27

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe meine Box (ATV1200) von "Android mit Kodi" auf "pures Kodi mit
    > Linux-Unterbau" geflasht. Und das eben genau, weil ich kein (per
    > Fernbedienung schlecht bedienbares) Android Bloat drumherum haben wollte.
    > Hinzu kommt, dass das Kodi nun weitaus performanter ist.

    Zum einen kannst Du Kodi (gibt da gesonderte Versionen) unter Android als Launcher festlegen, so das Du von dem "Android Bloat" nichts mitbekommst.
    Zum anderen ist die ATV1200 natürlich heutzutage veraltet und lahm, verglichen mit modernen Geräten, welche i.d.R. absolut flüssig laufen... meine Minix tuts zumindest.

    > Ich hatte das Ding damals gekauft, weil ich Kodi als Mediaplayer am TV
    > nutzen wollte und mehr nicht. Wenn nun noch Netflix und Co. als Plugin
    > funktionieren würden, wäre das das Sahnehäubchen.

    Tja und nun?

  10. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Carl Weathers 17.02.16 - 23:35

    Nichts. Ich bin mit Kodi-Only zufriedener als vorher und sehe keinen Bedarf für Android als Unterbau.

    Natürlich ist die ATV alt und vergleichsweise lahm. Sie tut aber reibungslos ihren Dienst und ich sehe keinen Grund, deshalb ein neues Gerät anzuschaffen.

    Nur meine vier Pfennig. Soll jeder auf seine Weise glücklich werden.

    PS: Damals warf mich der Home Button ins Android Menü, was der erste Anlass zum angedachten Wechsel war. Vielleicht war ich nur zu blöde zum Konfigurieren, aber das steht auf einem anderen Blatt. Die EmberDev Distro macht out-of-the Box, was sie soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.16 23:42 durch Carl Weathers.

  11. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: ve2000 17.02.16 - 23:48

    Carl Weathers schrieb:

    > Nur meine vier Pfennig. Soll jeder auf seine Weise glücklich werden.
    OK

    > Die EmberDev Distro
    > macht out-of-the Box, was sie soll.

    Abgesehen von Netflix + Co...(welche das Sahnehäubchen wären).
    Nun gut, mir würde Kodi allein nicht reichen, zu viele Sachen die fehlen.

  12. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Carl Weathers 17.02.16 - 23:51

    Let's agree to disagree. Gute Nacht. Es war mir eine Ehre.

  13. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.16 - 12:32

    Android boxen machen nur Sinn mit AndroidTV oder FireOS und somit mit für TV optimierte apps - alles andere kann man in die Tonne treten. Und auch obwohl ich solche boxen habe, wäre mir mein PI2 mit OpenElec hier tausend mal lieber (besseres Bild, refresh-rate switching, automatisches triggern des 3D Modus des TVs, usw)

  14. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: ve2000 18.02.16 - 12:55

    da-anda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android boxen machen nur Sinn mit AndroidTV oder FireOS und somit mit für
    > TV optimierte apps - alles andere kann man in die Tonne treten.
    Unsinn, Kodi zum einen funktioniert sowieso immer gleich, egal welches System.
    Und ganz ehrlich, es ist mir wesentlich lieber mit einem Klick meiner Airmouse (welche auch Android spezifische Tasten besitzt) oder einer drahtlosen Maus z.B. Netflix oder Youtube zu öffnen, als mich mit einer FB durch diverse Menüs zu hangeln.
    Für den der das allerdings möchte, gibt es notfalls spezielle Launcher... :-P

    > ...refresh-rate switching, automatisches triggern
    > des 3D Modus des TVs, usw)

    Refresh rate switching kann meine Minix x8Plus auch und 3D Modus, keine Ahnung, habe keinen 3D TV.
    Tatsache ist, Kodi (Openelec) allein ist kein Ersatz für die diversen, meist gut funktionierenden, offiziellen Streaming Apps.
    Mal davon abgesehen, das es meist keine (nicht einmal illegale) Plugins gibt.
    Aber wem das reicht, ok.

    EDIT: Mal alles andere außer acht gelassen, allein schon die TV-Browser App+Plugin zum umschalten der TV Sender, ist für mich eine Killer-App, auf welche ich nicht verzichten könnte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.16 13:15 durch ve2000.

  15. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: liberavia 18.02.16 - 15:00

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da-anda schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Android boxen machen nur Sinn mit AndroidTV oder FireOS und somit mit
    > für
    > > TV optimierte apps - alles andere kann man in die Tonne treten.
    > Unsinn, Kodi zum einen funktioniert sowieso immer gleich, egal welches
    > System.

    Das ist ein Trugschluss. Vielleicht sieht das aus Anwendersicht so aus, aber in dem Andoid-Kodi wird z. B. vieles einkompiliert wo die Linux Version auf die System Libraries zurück greift.

    In der Android Version ist z. B. python 2.6.7 verbaut, was scraping Zugriffe auf https teilweise unmöglich macht, da der Fehler erst in in 2.7.9 behoben ist.

  16. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: ve2000 18.02.16 - 15:14

    liberavia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Android Version ist z. B. python 2.6.7 verbaut, was scraping
    > Zugriffe auf https teilweise unmöglich macht, da der Fehler erst in in
    > 2.7.9 behoben ist.
    Haarspaltereien.

    Mag ja alles sein, ändert aber nichts an den Funktionen, die dem User präsentiert werden.
    Wenn der User auf Schaltfläche "A" klickt, passiert eben "B", egal unter welchem System.
    Kein "Normalo" interessiert sich welche Python (Was ist überhaupt Phython?) Version dazu verwendet wird...
    Wozu auch, funktionieren muss es, und wenn nicht (warum auch immer) ist es eben Schei**e!
    Mal über den Nerd Tellerrand schauen.

  17. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: liberavia 18.02.16 - 20:26

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > liberavia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In der Android Version ist z. B. python 2.6.7 verbaut, was scraping
    > > Zugriffe auf https teilweise unmöglich macht, da der Fehler erst in in
    > > 2.7.9 behoben ist.
    > Haarspaltereien.
    >
    > Mag ja alles sein, ändert aber nichts an den Funktionen, die dem User
    > präsentiert werden.
    > Wenn der User auf Schaltfläche "A" klickt, passiert eben "B", egal unter
    > welchem System.
    > Kein "Normalo" interessiert sich welche Python (Was ist überhaupt Phython?)
    > Version dazu verwendet wird...
    > Wozu auch, funktionieren muss es, und wenn nicht (warum auch immer) ist es
    > eben Schei**e!
    > Mal über den Nerd Tellerrand schauen.

    Also python ist die Programmiersprache die 80+% der Magie von Kodi ausmacht.

    Ich hab das nur deshalb erwähnt, da bei Scraper Addons, die auf https Seiten zugreifen nix funktionieren wird. Und dann bekommst du das im Frontend sehr wohl mit. Nämlich in der Form, dass es nicht tut :-)

    Aber wenn du da nicht betroffen bist, ist doch alles in Butter

  18. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.16 - 22:25

    Kodi ist die darunter liegende Android Version von der Bedienung her natürlich egal, dort ist kein Unterschied zwischen AndroidTV zu normalen Android. Und natürlich kann man auch mit einer Airmouse apps halbwegs praktikabel öffnen, was ich jedoch überhaupt nicht abkann ist es Wischgesten mit einer Airmouse simmulieren zu müssen - und dies ist leider in vielen apps der Fall, wohingegen auf AndroidTV alle Apps von der Menüführung her optimiert sind. Ich hab sowohl eine Android-Box mit AirMouse als auch ein AndroidTV, auf der Box mit Airmouse hab ich OpenElec installiert da mich die Airmouse einfach nur genervt hat.

  19. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: ve2000 19.02.16 - 01:18

    liberavia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also python ist die Programmiersprache die 80+% der Magie von Kodi
    > ausmacht.

    MIR ist schon klar was Python ist
    Die Frage war auf den angesprochenen "Normalo" bezogen.
    Apropos, welche Scraper sind denn da betroffen?
    Die mitgelieferten funktionieren nämlich alle bei mir unter Android.

  20. Re: Addons zu legalen Portalen: Fehlanzeige

    Autor: Krabbe 19.02.16 - 01:28

    Du hast eine PM ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über D. Kremer Consulting, Düsseldorf
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. PKS Software GmbH, Ravensburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  2. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...
  3. (aktuell u. a. Star Wars Weekend (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic für 1,93€), Best...
  4. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de