1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion Akoya E62009: Hexacore mit 16…

Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: stoney0815 15.03.20 - 13:15

    Ich habe vor knapp 3 Jahren für meinen Neffen einen Medion PC mit Core i5 CPU gekauft. Vor ca. 1,5 Jahren haben wir dann eine bessere Grafikkarte und ein größeres Netzteil nachgerüstet.

    Problem: das Gehäuse ist relativ klein mit wenig Luft zwischen den Komponenten und nur 2 gehäuselüftern (60er und 80er) Der PC läuft in Folge diesen bei längeren Spielesessions relativ heiß und kommt mit der Kühlung kaum hinterher.

    Des Weiteren wäre es natürlich interessant zu wissen: ist ein ATX Netzteil in normales Größe verbaut oder verwendet dieses System auch die inzwischen - leider- sehr häufig anzutreffenden Netzteile in der kleineren Bauform.

  2. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: TW1920 15.03.20 - 14:47

    stoney0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe vor knapp 3 Jahren für meinen Neffen einen Medion PC mit Core i5
    > CPU gekauft. Vor ca. 1,5 Jahren haben wir dann eine bessere Grafikkarte und
    > ein größeres Netzteil nachgerüstet.
    >
    > Problem: das Gehäuse ist relativ klein mit wenig Luft zwischen den
    > Komponenten und nur 2 gehäuselüftern (60er und 80er) Der PC läuft in Folge
    > diesen bei längeren Spielesessions relativ heiß und kommt mit der Kühlung
    > kaum hinterher.
    >
    > Des Weiteren wäre es natürlich interessant zu wissen: ist ein ATX Netzteil
    > in normales Größe verbaut oder verwendet dieses System auch die inzwischen
    > - leider- sehr häufig anzutreffenden Netzteile in der kleineren Bauform.
    Musst bei Medion anfragen. Die Dinger sind halt so zusammen gestellt, dass möglichst günstig. Hier geht's nicht um Aufrüstbarkeit - willst was ordentliches, dann kauft man keinen Medion ;)

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  3. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: norbertgriese 15.03.20 - 16:09

    Was willst du denn bei 250W max. Mit einem Teperaturmanagement? Da ist ein Netzteil und das blaest ein paar Kubikmeter Luft pro Stunde raus. Das wird reichen. Ist immerhin eineBlechkiste.

    Norbert

  4. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: FreiGeistler 16.03.20 - 07:48

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musst bei Medion anfragen. Die Dinger sind halt so zusammen gestellt, dass
    > möglichst günstig. Hier geht's nicht um Aufrüstbarkeit - willst was
    > ordentliches, dann kauft man keinen Medion ;)

    Kann ich nur bestätigen.
    Mein Vater hatte mal einen Medion von Aldi (damals neuester i7 und nur 700.-!).
    Das Mainboard hatte einen Haarris mit öfteren Bluescreens und die GPU konnte man vor dem Tuermal Shutdown zu 25% auslasten, die CPU zu 50%.

  5. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: TW1920 16.03.20 - 15:20

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TW1920 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Musst bei Medion anfragen. Die Dinger sind halt so zusammen gestellt,
    > dass
    > > möglichst günstig. Hier geht's nicht um Aufrüstbarkeit - willst was
    > > ordentliches, dann kauft man keinen Medion ;)
    >
    > Kann ich nur bestätigen.
    > Mein Vater hatte mal einen Medion von Aldi (damals neuester i7 und nur
    > 700.-!).
    > Das Mainboard hatte einen Haarris mit öfteren Bluescreens und die GPU
    > konnte man vor dem Tuermal Shutdown zu 25% auslasten, die CPU zu 50%.

    Typischer Fall vonn Billigproduktion ohne Qualitätskontrolle und nicht-durchdachter Komponentenauswahl.
    Das ist wie bei denen, die immer die neueste und teuerste GraKa haben wollen, weil die macht ja alles besser. Haben aber ein Board mit Einschränkungen, wenig RAM, mittelmäßige CPU und HDD-only. Oft wird gejammert, dass die neue teure GraKa nix bringt... (auch wenn man es sagt, aber hören wollen viele es nicht)

    Ich kann auch raten nicht unbedingt Mediamarkt Sonderposten usw. zu kaufen. Eher richtiges Fachgeschäft des Vertrauens aufsuchen, bei richtiger Wahl kann man seinen Desktop PC je nach Anforderung locker auch 10 Jahre Nutzen. Meine Tower die ich aktiv nutze sind von
    2007 und 2010 - laufen einwandfrei und haben genug Leistung (ersterer zwar stark übertaktet, aber läuft so schon seit einigen Jahren einwandfrei :) )
    Irgendwann demnächst kommt mal ein neuer Rechner für's Rendern von Videos und Simulationen, hat jedoch keine Eile und demnächst meint eher so Ende nächstes Jahr. Müsste ich öfters 4k Rendern - OK, dann hätte neue HW Vorteile, aber so? Eigentlich eher als Backup, denn der von 2007 ist zum Rendern immer am Limit und wenns mal 4k sein soll eher - äh - ungeeignet. Bis FullHD oder Gaming reichts.

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  6. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: FreiGeistler 16.03.20 - 17:57

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typischer Fall vonn Billigproduktion ohne Qualitätskontrolle und
    > nicht-durchdachter Komponentenauswahl.
    > Das ist wie bei denen, die immer die neueste und teuerste GraKa haben
    > wollen, weil die macht ja alles besser. Haben aber ein Board mit
    > Einschränkungen, wenig RAM, mittelmäßige CPU und HDD-only. Oft wird
    > gejammert, dass die neue teure GraKa nix bringt... (auch wenn man es sagt,
    > aber hören wollen viele es nicht)
    Ach ja, ich vergass, das Board hatte keine Grafikschnittstelle und die billig-GPU war der einzige Lüfter. :-)

    > Ich kann auch raten nicht unbedingt Mediamarkt Sonderposten usw. zu kaufen.
    > Eher richtiges Fachgeschäft des Vertrauens aufsuchen, bei richtiger Wahl
    > kann man seinen Desktop PC je nach Anforderung locker auch 10 Jahre Nutzen.

    Dank dem Hausadmin, den er beim Kauf nicht gefragt hat, lief auch der Schrott 8 Jahre lang.

  7. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: TW1920 16.03.20 - 18:06

    Uff... Hat das putte Ding so lange noch seinen Dienst verrichtet? Wie konnte man da drauf arbeiten? Wenn da öfters Bluescreens waren - wieso hat das niemand gestört??

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  8. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: FreiGeistler 17.03.20 - 07:37

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uff... Hat das putte Ding so lange noch seinen Dienst verrichtet? Wie
    > konnte man da drauf arbeiten? Wenn da öfters Bluescreens waren - wieso hat
    > das niemand gestört??

    Naja, die passierten immer nur beim kalten Booten (warmes Metall dehnt sich aus), nach einem Reboot ging es dann. Die Vermutung auf Haarriss(e), weil die Fehlermeldung random zwischen RAM, GPU und Stromversorgung wechselte.
    Nach 3 oder 4 Jahren hörte das auf; vielleicht überbrückten Staubflausen die Kontakte.

  9. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: TW1920 17.03.20 - 12:09

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TW1920 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Uff... Hat das putte Ding so lange noch seinen Dienst verrichtet? Wie
    > > konnte man da drauf arbeiten? Wenn da öfters Bluescreens waren - wieso
    > hat
    > > das niemand gestört??
    >
    > Naja, die passierten immer nur beim kalten Booten (warmes Metall dehnt sich
    > aus), nach einem Reboot ging es dann. Die Vermutung auf Haarriss(e), weil
    > die Fehlermeldung random zwischen RAM, GPU und Stromversorgung wechselte.
    > Nach 3 oder 4 Jahren hörte das auf; vielleicht überbrückten Staubflausen
    > die Kontakte.
    Oh - klingt nach 4 tollen Jahren mit schönem Spaß am Morgen^^

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  10. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: FreiGeistler 17.03.20 - 12:45

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh - klingt nach 4 tollen Jahren mit schönem Spaß am Morgen^^

    Pft, der nahm das als Routine.
    Aufstarten -> POST -> Bluescreen -> Enter drücken -> nochmal POST -> Login
    Ist auch ein Gelegenheitsnutzer (Landwirt mit Buchhaltung), der immer noch nicht den Unterschied zwischen Anwendung und Webseite checkt.

  11. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: TW1920 17.03.20 - 13:34

    Na gut, das erklärt das. Dann ist auch hier die Auswirkung deutlich geringer, als wenn man täglich auf den PC angewiesen ist. Bei nem Landwirt läuft der Betrieb auch, wenn der PC mal nen Tag nicht geht...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  12. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: FreiGeistler 17.03.20 - 16:53

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na gut, das erklärt das. Dann ist auch hier die Auswirkung deutlich
    > geringer, als wenn man täglich auf den PC angewiesen ist. Bei nem Landwirt
    > läuft der Betrieb auch, wenn der PC mal nen Tag nicht geht...

    Heh, du kennst dich da nicht so aus, oder?
    Und er lief ja, nur etwas unschön.

  13. Re: Große Grafikkarte gut und schön - aber wie stets um das Temperaturmanagment

    Autor: TW1920 17.03.20 - 18:08

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TW1920 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na gut, das erklärt das. Dann ist auch hier die Auswirkung deutlich
    > > geringer, als wenn man täglich auf den PC angewiesen ist. Bei nem
    > Landwirt
    > > läuft der Betrieb auch, wenn der PC mal nen Tag nicht geht...
    >
    > Heh, du kennst dich da nicht so aus, oder?
    Doch, eigentlich schon, kenne einige Landwirte persönlich, darunter auch einer meiner engsten Freunde (hat nen Milchbetrieb) -
    > Und er lief ja, nur etwas unschön.
    In dem Bereich noch zu verkraften, in der früh anschalten, Tiere füttern, noch mal neu starten, Frühstücken, PC-Kram erledigen...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ingolstadt
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. DAW SE, Gerstungen
  4. monari GmbH, Gronau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...
  2. (u. a. Forza Horizon 4 (Xbox One / Windows 10) für 28,49€ und Total War - Three Kingdoms für 22...
  3. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf