1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion X17575: Aldi verkauft 4K…

Stromfresser HDR + Fläche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: X-XXX-X 20.07.20 - 12:15

    Beim Kauf das Modell beachten: Die neue Technik ist nicht immer schlechter für die Strombilanz: LED-Fernseher sind deutlich stromsparender als Plasmabildschirme und zudem noch günstiger in der Anschaffung.

    Allerdings: Mehr Strom verbrauchen Hightech-Fernseher mit Ultra-HD und HDR-Farbspektrum.

    Bildschirmgröße mit Bedacht wählen: Wer für das Kinofeeling zu Hause einen übergroßen Bildschirm besitzt, treibt die Stromkosten in die Höhe.

    Unter den effizienten LED Modellen verbraucht ein Fernseher mit 32 Zoll circa 30 Watt pro Stunde, während ein 55 Zoll Fernseher über 60 Watt verbraucht.

  2. Re: Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: atomie 20.07.20 - 12:37

    1 kws kostet ca. 29 cent. Wenn man kein TV Junkie ist kann man das wohl vernachlässigen

  3. Re: Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: Tragen 20.07.20 - 12:42

    Eben. Und fürs Kinofeeling ist das eh egal. Für 4x 15¤ im Kino kann ich lange TV schauen.

  4. Re: Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: FreiGeistler 20.07.20 - 12:55

    X-XXX-X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stromfresser HDR + Fläche
    Eher Stromfresser Auflösung bei zu wenig fläche.
    Braucht eine saftige Pipeline und man sieht den Unterschied zu HD ab 1 Meter Abstand nicht mehr.
    Und ja, HDR bei 250cd ist (das noch HDR?) ziemlich mager, für 200 Watt sowieso.

  5. Re: Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: Achranon 20.07.20 - 15:45

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > X-XXX-X schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stromfresser HDR + Fläche
    > Eher Stromfresser Auflösung bei zu wenig fläche.

    Die Auflösung hat mit dem Strom Verbrauch nichts zu tun.

    > Braucht eine saftige Pipeline

    Saftige Pipeline???

    Falls damit die Stromleitung gemeint sein soll. Nun, das ist kein Rohr wo irgendwas durchfließt, nicht mit einer Wasser Leitung oder gar Öl Pipeline zu vergleichen.

    Man sagt zwar Strom fließt, aber das ist nicht wirklich so gemeint. Einfach mal in den Elektro Fachhandel gehen und sich dort ein paar Kabel ansehen.

    > und man sieht den Unterschied zu HD ab 1
    > Meter Abstand nicht mehr.

    Wenn man auf einem 75 Zoll TV schon ab 1m Abstand den Unterschied zu 4K nicht mehr sieht sollte man zum Augenarzt.

    Ich kann das auch aus 1.7m bei einem 55 Zoll TV noch problemlos erkennen.

    Nicht unbedingt bei einer Ultra HD Blu Ray, da sind eh die wenigsten in 4K.

    Aber bei einem PC Desktop bzw. vielen Spielen ist es überdeutlich erkennbar.

    Ob man das jetzt für so wichtig hält ist eine andere Frage. Aber man sieht es definitiv.

    > Und ja, HDR bei 250cd ist (das noch HDR?) ziemlich mager, für 200 Watt
    > sowieso.

    Hängt stark davon ab wie HDR interpretiert wird. Leider gibts hier keinerlei Standard an den sich die Filme Macher halten müssen, im Gegensatz zu z.B. SDR.

    Jeder macht wozu er gerade lust hat. Manche HDR Serien/Filme sehen genau aus wie SDR, andere sind extrem viel dunkler.

  6. Re: Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: renegade334 20.07.20 - 19:52

    Es ist sehr erstaunlich, dass so einige 75"-er grob genau so viel verbrauchen wie ein 32" leuchtstoffröhrenbeleichteter LCD-Fernseher. Nämlich grob 150W. Also beschränkt als Stromschleuder zu bezeichnen.

  7. Re: Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: quineloe 20.07.20 - 22:49

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist sehr erstaunlich, dass so einige 75"-er grob genau so viel
    > verbrauchen wie ein 32" leuchtstoffröhrenbeleichteter LCD-Fernseher.
    > Nämlich grob 150W. Also beschränkt als Stromschleuder zu bezeichnen.


    Das is schon lustig mein 12 Jahre alter Samsung LE32S81B braucht praktisch genausoviel Strom wie dieser vier Mal so große TV.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Stromfresser HDR + Fläche

    Autor: renegade334 21.07.20 - 00:08

    Ah, ich muss ergänzen, dass der Medion knapp über 200W zieht. Die etwas über 150W bezogen sich laut meiner Aussage auf 75"-Samsung-Geräte (z. B. GU-75TU7079 oder GU-75TU8079).

  9. Mal was zum Stromverbrauch...

    Autor: Pecker 21.07.20 - 08:11

    X-XXX-X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Kauf das Modell beachten: Die neue Technik ist nicht immer schlechter
    > für die Strombilanz: LED-Fernseher sind deutlich stromsparender als
    > Plasmabildschirme und zudem noch günstiger in der Anschaffung.

    Plasma gibts seit 15 Jahren nicht mehr.

    > Allerdings: Mehr Strom verbrauchen Hightech-Fernseher mit Ultra-HD und
    > HDR-Farbspektrum.

    Ja, ist logisch irgendwie. Und wo ist das Problem?

    > Bildschirmgröße mit Bedacht wählen: Wer für das Kinofeeling zu Hause einen
    > übergroßen Bildschirm besitzt, treibt die Stromkosten in die Höhe.

    Ähm ja. Wer wirklich aufpassen muss, da zu viel zu bezahlen, wegen des Stromverbrauchs, der hat andere Probleme. Eine Playstation oder XBox brauchen beim Zocken auch 200 Watt und mehr. Ein PC noch mehr, wenn das Spiel aufwändig ist.

    > Unter den effizienten LED Modellen verbraucht ein Fernseher mit 32 Zoll
    > circa 30 Watt pro Stunde, während ein 55 Zoll Fernseher über 60 Watt
    > verbraucht.

    Und ein Elektroauto braucht rund 20 kWh für 100 km. Mein Weg zur Arbeit sind 10 km einfach. Den Radel ich recht häufig. Wenn ich also 20 km mit dem Rad zurücklege, spare ich 4 kWh Strom ein, die sonst das Auto verbraucht hätte. Oder 1 Liter Sprit für 120¤. Auch das sind umgerechnet 4kWh Strom. Damit kann ich aber mal locker 20 Stunden die Glotze laufen lassen.

  10. Re: Mal was zum Stromverbrauch...

    Autor: most 21.07.20 - 12:04

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und ein Elektroauto braucht rund 20 kWh für 100 km. Mein Weg zur Arbeit
    > sind 10 km einfach. Den Radel ich recht häufig. Wenn ich also 20 km mit dem
    > Rad zurücklege, spare ich 4 kWh Strom ein, die sonst das Auto verbraucht
    > hätte. Oder 1 Liter Sprit für 120¤. Auch das sind umgerechnet 4kWh Strom.
    > Damit kann ich aber mal locker 20 Stunden die Glotze laufen lassen.

    Auto, Heizung, Wohnfläche, Ess- und Konsumgewohnheiten, das alles hinterlässt einen vielfach höheren CO2 Abdruck als ein TV oder PC, wenn man die Kiste nicht den ganzen Tag laufen lässt, ist das wirklich zu vernachlässigen.

  11. Re: Mal was zum Stromverbrauch...

    Autor: crossshot 21.07.20 - 14:24

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Plasma gibts seit 15 Jahren nicht mehr.
    >

    Ich habe bei mir im Wohnzimmer noch einen Plasma TV (LG 42PG200R) hängen und der bleibt auch bis er kaputt geht. Das Vieh verbraucht >200 Watt bei hellen Bildpassagen. Angegeben ist er mit 310 Watt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin
  3. wenglorMEL GmbH, Eching bei München
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de