1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mercedes EQS SUV angeschaut…

Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: Bananularphone 20.04.22 - 12:03

    Es ist echt verrückt wie die Amerikaner solche riesigen, verschwenderischen Autos okay finden.

    Dabei ist es in Europa (besonders Deutschland, Österreich, Schweiz) schon mehr als schlimm genug.

  2. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: bplhkp 20.04.22 - 12:14

    Bananularphone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dabei ist es in Europa (besonders Deutschland, Österreich, Schweiz) schon
    > mehr als schlimm genug.

    Dann ist es also auch hier Crowd Pleasing.

    Noch darf man zum Glück selber entscheiden was gefällt und was nicht.

  3. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: Bananularphone 20.04.22 - 13:19

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch darf man zum Glück selber entscheiden was gefällt und was nicht.

    Blöderweise leiden dann halt alle anderen darunter.

    Mir ist es ja vollkommen egal woran irgendwer glaubt, welche sexuelle Orientierung er hat, welche Musik er hört, welche Marken er toll findet, welche Frisur er hat etc. etc. Das sind wirklich eigene, persönliche Entscheidungen (bzw. individuelle Persönlichkeit).

    Kritisch wird es dort wo man anderen schadet. Oft auch nur aus reiner Bequemlichkeit.

    Wenn ich auf die Straße kacke oder mit 1000W Musik im Wohngebäude höre kann ich mich ja auch nur schwer damit rechtfertigen, dass es meine eigene Entscheidung ist und diese gefälligst zu respektieren ist.

  4. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: unbuntu 20.04.22 - 13:34

    Bananularphone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich auf die Straße kacke oder mit 1000W Musik im Wohngebäude höre kann
    > ich mich ja auch nur schwer damit rechtfertigen, dass es meine eigene
    > Entscheidung ist und diese gefälligst zu respektieren ist.

    In der heutigen Zeit wäre das aber bestimmt nicht so abwegig. Da wird dann schnell das Killerargument "Toleranz" in den Raum geworfen, denn die haben immer die anderen zu zeigen!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: Jager 20.04.22 - 14:21

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bananularphone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich auf die Straße kacke oder mit 1000W Musik im Wohngebäude höre
    > kann
    > > ich mich ja auch nur schwer damit rechtfertigen, dass es meine eigene
    > > Entscheidung ist und diese gefälligst zu respektieren ist.
    >
    > In der heutigen Zeit wäre das aber bestimmt nicht so abwegig. Da wird dann
    > schnell das Killerargument "Toleranz" in den Raum geworfen, denn die haben
    > immer die anderen zu zeigen!

    Bei solchen Vergleichen bekommt man das Gefühl man diskutiert mit Kindergartenkindern, wobei die vermutlich auch dieses Niveau übertreffen.

  6. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: Sorji62 20.04.22 - 15:02

    Jager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bananularphone schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn ich auf die Straße kacke oder mit 1000W Musik im Wohngebäude höre
    > > kann
    > > > ich mich ja auch nur schwer damit rechtfertigen, dass es meine eigene
    > > > Entscheidung ist und diese gefälligst zu respektieren ist.
    > >
    > > In der heutigen Zeit wäre das aber bestimmt nicht so abwegig. Da wird
    > dann
    > > schnell das Killerargument "Toleranz" in den Raum geworfen, denn die
    > haben
    > > immer die anderen zu zeigen!
    >
    > Bei solchen Vergleichen bekommt man das Gefühl man diskutiert mit
    > Kindergartenkindern, wobei die vermutlich auch dieses Niveau übertreffen.

    Die Analogie ist recht robust gewählt, aber durchaus zutreffend.

    Ich sehe Kindergartenniveau immer dort, wo Leute ihre tonnenschweren PS-Monster bar jeder rationalen Reflektion verteidigen müssen ("Ich will aber"), obwohl eigentlich jeder wissen sollte, wie pervers derbe diese Dinger mittlerweile aus der Zeit gefallen sind ("ich will aber in den Urlaub fahren!" .. Mann, dann miete dir doch ein- oder zweimal im Jahr das perfekte Auto genau zu diesem Zweck!?).

    Die Städte sind vollgestopft mit diesem Neuschrott, nur damit Papi oder Mami ihr Wohlbefinden steigern können. Ich rede von sämtlichen fetten Karren, nicht nur SUVs.
    Pendler bleiben aussen vor und selbst dort gibt es viele Alternativen, die nicht genutzt werden.. weil es ja regnen könnte, oder Sport Mord ist.

    Durch diese ganzen Stahllawinen fühle ich mich teilweise massiv in meiner Freiheit eingeschränkt. Nervt genau so, wie der rücksichtslose Nachbar nach 22.00 Uhr mit viel zu lauter Musik.

  7. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: Kilpikonna 20.04.22 - 23:50

    Miete dir halt ein oder zweimal im Jahr ein paar Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, wenn die Geburtstagsfeier des Nachbarn etwas eskaliert.
    Ist genauso realistisch wie die Forderung, dass ich mir für den Urlaub ne Karre mieten soll, weil du dich von meinem sonst gefahrenen fahrbaren Ubtersatz gestört fühlen könntest.

    WARUM jemand ein bestimmtes Auto fährt, bedarf keiner Rechtfertigung. Wenn mir ne bestimmte Karre gefällt, darf ich sie fahren, so wie ein anderer ein Bild besitzen darf, das ihm gefällt.
    Ja, man muss dann mit den Konsequenzen leben, wenn der Staat für SUV das Steuersäckel etwas weiter aufhält. Wenn die Karre mehr braucht und man deswegen bei >2¤/l ein paar extra salzige Tränen weint, ist das auch so. Da sag ich dann auch nur "heul nicht, du wolltest die Karre ja selber". Muss jeder selbst wissen, was er will, und ob er es sich leisten kann. Das nennt sich übrigens Freiheit.

    Wenn du damit nicht umgehen kannst, solltest vielleicht in ein Land ziehen, in dem die Regierung jeden Aspekt deines Lebens (und deiner Mitbürger) kontrolliert. Nordkorea würde auch da gerade anbieten, nachdem es die DDR nicht mehr gibt. Da fahren dann auch sicher nicht viele SUV rum.

  8. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: Sorji62 22.04.22 - 20:49

    Kilpikonna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Miete dir halt ein oder zweimal im Jahr ein paar Kopfhörer mit aktiver
    > Geräuschunterdrückung, wenn die Geburtstagsfeier des Nachbarn etwas
    > eskaliert.
    > Ist genauso realistisch wie die Forderung, dass ich mir für den Urlaub ne
    > Karre mieten soll, weil du dich von meinem sonst gefahrenen fahrbaren
    > Ubtersatz gestört fühlen könntest.
    >
    > WARUM jemand ein bestimmtes Auto fährt, bedarf keiner Rechtfertigung. Wenn
    > mir ne bestimmte Karre gefällt, darf ich sie fahren, so wie ein anderer ein
    > Bild besitzen darf, das ihm gefällt.
    > Ja, man muss dann mit den Konsequenzen leben, wenn der Staat für SUV das
    > Steuersäckel etwas weiter aufhält. Wenn die Karre mehr braucht und man
    > deswegen bei >2¤/l ein paar extra salzige Tränen weint, ist das auch so. Da
    > sag ich dann auch nur "heul nicht, du wolltest die Karre ja selber". Muss
    > jeder selbst wissen, was er will, und ob er es sich leisten kann. Das nennt
    > sich übrigens Freiheit.
    >
    > Wenn du damit nicht umgehen kannst, solltest vielleicht in ein Land ziehen,
    > in dem die Regierung jeden Aspekt deines Lebens (und deiner Mitbürger)
    > kontrolliert. Nordkorea würde auch da gerade anbieten, nachdem es die DDR
    > nicht mehr gibt. Da fahren dann auch sicher nicht viele SUV rum.

    Lol, tief durchatmen!

  9. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: hariuha2.0 22.04.22 - 21:18

    Ohje... DDR? Ernsthaft?

    SUVs verbrauchen Sprit, den es nicht mehr lange gibt.
    Sie verursachen CO2, was es wahrscheinlich ewig geben wird. (mehr als die Schwerindustrie)
    Sie sind ineffizient, sie sind im Straßenverkehr gefährlich...
    Sie sind einfach unpraktisch, im inneren viel zu klein, wenn man das Äußere als Maßstab nimmt.
    Sie sind ein beschissener Trend. Mehr nicht.
    Noch nicht mal geländetauglich...
    Und nun als fette Elektro Variante?
    Lächerlich....

    Ein E-Auto sollte klein und effizient sein. Sparsam. Wenig Platz verbrauchen.
    Die Städte sind nicht mehr länger für Autos gemacht. Das ändert sich so langsam wieder.
    Zum Glück.

    Wenn ich morgens auf die Arbeit fahre und sehe, wieviele Menschen so im Schnitt in den Autos sitzen.... dann kommen mir manchmal echt die krassesten Gedanken in den Kopf...
    Um 80 Kilo Menschenfleisch zu bewegen, werden meistens knapp 1100 Kilo bewegt....
    Ja logisch, natürlich, ist doch normal.
    Ich kann ja fahren und machen was ich will.
    Solange es angeboten wird, kann ich es auch nehmen.
    Ich kann hoch einsteigen. Ist gesünder.
    Ich habe den besseren Überblick. Klar...

    Freiheit hin oder her.
    Am Ende sitzen wir alle leider im selben Boot.
    Und die Protzenden werden wahrscheinlich weniger bluten müssen als die kleinen Lichter, von denen es aber mehr gibt...
    Gemeinschaft... da steckt gemein drin... im Sinne von gemeinsam, nicht gemein sein.
    Aber ja, wir sind satt... voll und satt. Haben alles, können alles , überheblich.
    Das alte Rom 2.0!
    Kopf einschalten, an die Zukunft denken?
    Nee, wieso.
    Die Werbebranche macht es schon gut.

    Auf Wiedersehen!

  10. Re: Lustig, ars-technica bezeichnet dieses Ungetüm als “crowd-pleasing”

    Autor: tom.stein 26.04.22 - 13:23

    hariuha2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohje... DDR? Ernsthaft?
    >
    > SUVs verbrauchen Sprit, den es nicht mehr lange gibt.

    Hallo, aufwachen, das ist ein EQ. Der verbraucht viel, aber keinen Sprit.

    > Sie verursachen CO2, was es wahrscheinlich ewig geben wird. (mehr als die
    > Schwerindustrie)

    Weniger als die Schifffahrt. Und weniger Erderwärmung als die Urlaubsflüge. Und wenn alle auf ihren heißen Kaffee verzichten würden und kaltes Leitungswasser trinken - hast Du das mal durchgerechnet?

    > Sie sind ineffizient,

    Stimmt, alle sollten Dacia fahren.

    > sie sind im Straßenverkehr gefährlich...

    Bullshit hoch 17. Die Dinger haben mehr Assistenzsysteme als Dacia und vermeiden damit mehr Unfälle. Außerdem haben sie große gepolsterte Aufprallflächen. Und sie schützen die Insassen auch, wenn der Gegner eine Mauer ist. So, und jetzt abseits des Stammtisches bitte mal Fakten, was an denen so gefährlich ist - statistisch, nicht im Einzelfall. Denn das 3 Tonnen beim Überfahren einer Person gefährlicher sind als 600 kg, weiß ich auch.

    > Sie sind einfach unpraktisch,

    Deine Meinung. Meine ist, dass mein Golfbag nicht in einen Dacia passt. Aber in ein kleineres SUV. Oh Gott, SUV?

    > im inneren viel zu klein,

    Denn SUV mag ich, weil man ohne Schuhanzieher, aber dafür mit Rückenleiden, komfortabel einsteigen kann. Das ist vermutlich einer der Hauptgründe, warum so viele Ältere ein SUV fahren: Weil sie es wollen.

    > Noch nicht mal geländetauglich...

    Erst meckerst Du, die seien nicht umweltfreundlich - und dann meckerst Du, weil sie die Natur nicht direkt zerstören können? Bitte denke vorher über die Argumente nach.

    > Und nun als fette Elektro Variante?

    Hast Du nicht oben wegen Sprit gemeckert? Bitte denke vorher...

    Tom

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  2. Java Software Engineer (m/w/d)
    über grinnberg GmbH, Raum Nürnberg
  3. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  4. Mitarbeiter Qualitätssicherung Softwareentwicklung Sozialwesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ca. 16.000 Artikel günstiger, hunderte Tiefstpreise lt. Preisvergleich
  2. (heute: Gehäuse, Netzteile und Wasserkühlungen von Fractal Design)
  3. 399€
  4. 84€ (Vergleichspreis 91,29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de