Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Surface Go ab Ende August…

Wegwerfcomputer für 600$

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: PocketIsland 10.07.18 - 17:47

    Das Gerät ist wahrscheinlich dermaßen verklebt, daß der Akku, ein Verschleißteil, nicht gewechselt werden kann. Ist dieser ausgelutscht kann man das Ding wegwerfen. Oder wie beim Vorgänger 500¤ für den "Tausch" bezahlen, bei dem man ein refurbished Modell bekommt. Klasse.

  2. Re: Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: HerrMannelig 10.07.18 - 19:09

    du hast natürlich recht und in jedem Fall ist es Mist, wenn man den Akku nicht selbst einfach tauschen kann. Den Preis des Geräts finde ich aber trotzdem sehr günstig. Ich habe von der Arbeit ein Gerät eines anderen Herstellers mit ca. den gleichen Specs hierliegen, das fast das doppelte gekostet hat.

  3. Re: Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: pre3 10.07.18 - 21:23

    Aber das ist doch mittlerweile bei fast allen Geräten der Fall. Dann kann man ja gar nichts mehr kaufen!

    Und alte Geräte mit Wechselakku halten nicht ewig. Leider!

  4. Re: Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: Sascha T. 11.07.18 - 08:32

    Also mein "Surface-Klon" mit i5-CPU, 8Gb Arbeitsspeicher und 256er SSD von Lenovo hat mich damals im Angebot keine 700Euro gekostet (inkl. Tastatur-Cover und aktivem Stift) ;-)

  5. Re: Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: derdiedas 11.07.18 - 08:42

    Du weißt es nicht, also warte erst einmal ab was darüber berichtet wird. Ich musste letzten mein Huawai Mate 9 reparieren, und war erstaunt wie leicht das trotz Verklebung ging. Keine 30 Minuten hat das gedauert.

    Und das passt so, niemand erwartet das man in 10 Sekunden einen Akku oder ein Display tauscht. Es muss nur prinzipiell möglich sein, und nicht wie beim MacBook Pro faktisch unmöglich etwa den Speicher zu erweitern.



    Gruß H.

  6. Re: Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: derdiedas 11.07.18 - 08:43

    Na ja für den Preis bekommst Du gebraucht ein Surface Pro 3 mit Core i7, 8GByte Ram und 256 GByte SSD. Und da das neue Typecover und Stift auch beim SF3 funktionieren hat dieses Gerät kaum mehrwerte zu bieten (außer das es neu und unbenutzt ist).

  7. Re: Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: Bouncy 11.07.18 - 08:51

    Etwas mit einem Gebrauchgerät zu vergleichen ist natürlich immer schwierig, der Gebrauchtmarkt ist schließlich irgendwann leergekauft.
    Aber davon ab zeigt das gebrauchte SP3, wie falsch der OP liegt - der Akku ist auch nach all den Jahren noch sehr gut in Schuß, also obwohl er verklebt und praktisch nicht wechselbar ist ist das SP3 weiterhin ein teurer Gebraucht- und kein Wegwerfcomputer. Völlig realitätsfernes Geschwafel also, was den Akku angeht...

  8. Re: Wegwerfcomputer für 600$

    Autor: Akaruso 11.07.18 - 14:03

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wahrscheinlich ...

    Damit ist doch alles gesagt.

  9. Wechselakku auch kein Garant

    Autor: Sascha Klandestin 11.07.18 - 16:35

    Das habe ich bei meinem LG G4 erlebt. Als ein neuer Akku fällig wurde, gab es keine. Wechsel-Akkus gibt es zwar zu kaufen, die sind aber entweder gefälscht, oder genau aus der Zeit, in der das Gerät noch gebaut wurde.

    Ich kann mir also entweder eine billige chinesische Brandbombe mit unbestimmter Kapazität einbauen. Oder ich nehme einen alten Original-Akku, der fast genauso viel Kapazität verloren hat wie der Akku den ich tauschen möchte.

    Mein aktueller Plan ist, Geräte mit sehr guter Akkulaufzeit zu kaufen, damit sie nach 3-4 Jahren auch noch mit 70% Kapazität meinen Anforderungen genügen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  3. Hays AG, Hessen
  4. Enercon GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00