1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Surface Hub wird nach…

Auflösung

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auflösung

    Autor: picaschaf 28.03.16 - 17:50

    Also auf einem Gerät das man hauptsächlich direkt davor stehend bedient sollte die Auflösung schon etwas höher sein als auf meinem 70" kleineren Display... Zudem bei diesem Preis.

  2. Re: Auflösung

    Autor: as (Golem.de) 28.03.16 - 17:57

    Hallo,

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also auf einem Gerät das man hauptsächlich direkt davor stehend bedient
    > sollte die Auflösung schon etwas höher sein als auf meinem 70" kleineren
    > Display... Zudem bei diesem Preis.

    das ist unwahrscheinlich, dass das in nächster Zeit bezahlbar auf den Markt kommt, zudem mit einem ordentlichen Digitizer. Da sind zum Teil die Schnittstellen noch nicht soweit. Der eDP-Standard kann das, ja, Aber bei externer Bespielung wird's dann schon wieder schwierig.

    Oberhalb von 5K sind noch einige Hürden zu nehmen, bevor so etwas im Massenmarkt möglich wird. Sonderlösungen mal ausgenommen.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: Auflösung

    Autor: derdiedas 28.03.16 - 18:25

    Na ja betrachtet wird es ja aus einiger Entfernung, nur der Zeichnende steht direkt davor. Und wie beim Schreiben mit Kreide auf einer klassischen Tafel schreibt man ja so groß das auch noch der in der letzten Reihe es lesen kann.

    Klar wäre ein 4K oder 8K Monitor schön - aber das System wäre damit faktisch zu teuer.

    Gruß ddd

  4. Re: Auflösung

    Autor: picaschaf 28.03.16 - 20:28

    Wenn ich mich nicht verlesen habe ist es ja ein 4K Display. Touchsysteme in dieser Größe sind auch nichts ungewöhnliches oder exorbitant teures. Aber zumindest 8-16K hätte ich für den Preis schon erwartet. Nüchtern betrachtet ist das ein Fernseher mit Multitouch und Windows mit ein bisschen Software die die Malerei unterstützt (die es ebenfalls schon fertig aus den Beamer Lösungen gibt). Und das Ganze für 22.000 EUR?

    Naja, ich bin mal gespannt wie der Markt das überhaupt aufnimmt. Virtuelle Präsenzsysteme und andere Konferenzlösungen wie diese konnte ich persönlich in Europa bisher nur bei Großkonzernen und dort auch nur vereinzelt antreffen. Da ist es ja schon ein riesiger Fortschritt, dass immer mehr weg vom Beamer hin zu Displays gehen weil sie den riesigen Qualitäts- und vorallem, nach der x-ten kaputten Lampe, Kostenvorteil langsam begreifen.

  5. Re: Auflösung

    Autor: gaym0r 28.03.16 - 22:59

    Gibt es denn überhaupt schon 8k+ Multitouch Displays mit Digitizer Unterstützung? (In dem Budget)

  6. Re: Auflösung

    Autor: picaschaf 28.03.16 - 23:31

    Ohne 8k, ja. Das meine ich ja, >8k würde ich den Preis des Hub als gerechtfertigt ansehen bzw. etwas Innovatives darin sehen. So ist es für mich nichts Besonderes.

  7. Re: Auflösung

    Autor: Komischer_Phreak 29.03.16 - 06:38

    as (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also auf einem Gerät das man hauptsächlich direkt davor stehend bedient
    > > sollte die Auflösung schon etwas höher sein als auf meinem 70" kleineren
    > > Display... Zudem bei diesem Preis.
    >
    > das ist unwahrscheinlich, dass das in nächster Zeit bezahlbar auf den Markt
    > kommt, zudem mit einem ordentlichen Digitizer. Da sind zum Teil die
    > Schnittstellen noch nicht soweit. Der eDP-Standard kann das, ja, Aber bei
    > externer Bespielung wird's dann schon wieder schwierig.
    >
    > Oberhalb von 5K sind noch einige Hürden zu nehmen, bevor so etwas im
    > Massenmarkt möglich wird. Sonderlösungen mal ausgenommen.
    >
    > gruß
    >
    > -Andy (Golem.de)

    Hm naja... es wäre vermutlich nicht so dramatisch, bspw. zwei 4K-Systeme zu nutzen und die Bildschirme einfach möglichst dicht nebeneinander zu installieren. Das braucht natürlich Rechenleistung, aber das Surface ist ja eh nicht für Rechenintensive Games gedacht.

    In dem Kontext wäre es wirklich interessant zu wissen, warum das hier vorgestellte System so teuer ist. 55 Zoll Full HD + Touch + Computer, das können doch keine 8.000 Euro sein?

    Ich wäre echt gespannt, wie teuer so ein System wäre, wenn jemand es als Kickstarter-Projekt aufzieht.

  8. Re: Auflösung

    Autor: Bautz 29.03.16 - 09:01

    Eins von den kleinen haben sie auf jeden Fall schonmal verkauft. Wir haben verlost wer das ding zuerst ausprobieren darf, bin leider einer der letzten geworden.

    Wenn sich das als produktiv herausstellt, werden auf jeden Fall zwei weitere kleine und eins von den großen bestellt.

  9. Re: Auflösung

    Autor: Trollversteher 29.03.16 - 09:01

    >In dem Kontext wäre es wirklich interessant zu wissen, warum das hier vorgestellte System so teuer ist. 55 Zoll Full HD + Touch + Computer, das können doch keine 8.000 Euro sein?

    Das hier vorgestellte System ist ein wahres Schnäppchen, wenn man den Preis mit den bisherigen Konkurrenzmodellen vergleicht. Merke: Ein Produkt ist mehr als die Summe seiner Teile - auch wenn in Foren wie diesem die Vorstellung vorherrscht. man könne ja alles aus Standardkomponenten nachbauen, dürfte eine selbstgebastelte Friggellösung am Ende immer teurer (und deutlich schlechter) kommen als so ein System aus einem Guss.

  10. Re: Auflösung

    Autor: Komischer_Phreak 29.03.16 - 16:18

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >In dem Kontext wäre es wirklich interessant zu wissen, warum das hier
    > vorgestellte System so teuer ist. 55 Zoll Full HD + Touch + Computer, das
    > können doch keine 8.000 Euro sein?
    >
    > Das hier vorgestellte System ist ein wahres Schnäppchen, wenn man den Preis
    > mit den bisherigen Konkurrenzmodellen vergleicht. Merke: Ein Produkt ist
    > mehr als die Summe seiner Teile - auch wenn in Foren wie diesem die
    > Vorstellung vorherrscht. man könne ja alles aus Standardkomponenten
    > nachbauen, dürfte eine selbstgebastelte Friggellösung am Ende immer teurer
    > (und deutlich schlechter) kommen als so ein System aus einem Guss.

    Der Verweis auf andere Systeme zieht nicht, weil er immer noch nicht die Frage beantwortet, welche Komponenten hier für den Preis verantwortlich ist. Und von welcher "Frickellösung" auf Kickstarter redest Du? Wieso sollte ein solches System nicht "aus eine Guss" sein? Dein Beitrag ist bei der Klärung der Frage nicht hilfreich. Es klingt eher danach, das Du ihn nicht verstanden hast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme