1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Surface Studio ist…
  6. Thema

zusammengefasst: während apple

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 10:11

    >also der imac5k hat eigentlich das bessere Display, höhere Auflösung und praktisch auch besseres Bild.

    Wie kannst Du das sagen, bevor es überhaupt auch nur einen einzigen Vergleichstest gibt? Und ob man die 218 vs 192 ppi Auflösungsunterschied im Alltagsgebrauch nun wirklich derart deutlich bemerkt, sei mal dahingestellt...

    >Und das auch unter anderem deswegen weil das DPI Scaling immer noch nicht richtig funktioniert und oft nur die Fenster intern skaliert werden und damit dann alles unscharf wird.

    >Der Pen ist schick ... aber ganz ehrlich ... ich zeichne nicht am Rechner. Wozu sollte ich ihn also nutzen ?

    Zwingt Dich ja keiner? Mal abgesehen davon, dass ich die Stiftbedienung generell für intuitiver und schneller bedienbar halte als die traditionelle Mausbedienung.
    Aber Grafiker, die nicht selten mit Macs arbeiten, werden das ein wenig anders sehen...

  2. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 10:17

    >Während eine vom Entwickler und User frei konfigurierbare OLED Leiste eine mehrwert für jeden Nutzer bieten kann ist Touch ,Pen und hohes DPI für 1% der Nutzer interessant.

    Bist Du Statistiker oder Marktforscher, oder woher weisst Du, wieviele Nutzer Touchbedienung an einem PC zu schätzen wissen?

    >Und das Ding ohne USB-C und Thunderbolt 3 auszuliefern ist albern.

    Ja, USB 3.1 hätte schon drin sein können (Thunderbolt? Wird das außerhalb der Applewelt überhaupt noch verwendet?).

  3. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 10:21

    >Da hast du nicht unrecht, dass ist vielleicht das Model S der PCs. Leider auch die Software noch genauso im Betastadium wie bei Tesla.
    >Das iPad Pro ist dagegen der i3. Das Macbook Pro dann der 3er aus gleichem Haus. Fällt nicht besonders auf, ist solide, robust, zu teuer aber da weiß man was man hat.

    Wenn man schon bei unsäglichen Autovergleichen bleiben möchte ist das iPad Pro wohl eher der e-Golf: Ein Gerät, dass gerne ein vollwertiges Convertible/Ultrabook wäre, im Endeffekt aber ein halbherzig umgerüstetes iPad ist.

  4. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: deus-ex 27.10.16 - 10:32

    Was ein Schwachsinn. Bis ich das Teil geneigt den Stift gezogen und darauf herumgemalt habe hat man die Notiz schon 3 mal mit der Tastatur eingegeben.

    Eine Buchstaben per Taste zu erzeugen wird immer schneller und sauberer sein als ihn per Hand zu schreiben.

  5. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.16 - 10:40

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ein Schwachsinn. Bis ich das Teil geneigt den Stift gezogen und darauf
    > herumgemalt habe hat man die Notiz schon 3 mal mit der Tastatur
    > eingegeben.

    Und mit der Tastatur auch noch etwas in die Notiz gemalt. Hoppla....

    Golem-User sind ja nicht gerade für Flexibilität und Vorstellungskraft bekannt, aber Du setzt dem schon irgendwie die Krone auf. Natürlich zieht man nicht den Bildschirm runter, kritzelt eine Telefonnummer auf und schiebt ihn wieder hoch. Drei Mal in der Minute.

    Dass 'Studio' eine Stifteingabe ermöglicht, bedeutet nicht, dass von jetzt an bis in alle Ewigkeit ausschließlich stiftgemalte Notizen gemacht werden dürfen, sonst explodiert der Rechner. Auch die Notiz-App unterstützt nicht mehr nur Stifteingaben.

    Manche Argumentation ist einfach nur lächerlich angestrengt.

  6. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Kondratieff 27.10.16 - 10:52

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golem-User sind ja nicht gerade für Flexibilität und Vorstellungskraft
    > bekannt, aber Du setzt dem schon irgendwie die Krone auf.

    Viele Golem-Foristen kennen nur eine Art, etwas zu tun: die eigene...

  7. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: kaliberx 27.10.16 - 11:04

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nicht mal das. Sämtliche iPhones der letzten vier oder fünf Generationen
    > hatten zur Markteinführung die mit Abstand schnellste CPU+GPU Kombination
    > auf dem Markt. Und auch sonst ist in den iPhones mehr Leistung drin:
    > Schneller RAM anbindung, NVMe Controller, dedizierte Coprozessoren, die der
    > CPU die Last abnehmen und und und. Lediglich in Sachen RAM-Kapazität sind
    > einige moderne Androiden im Vorraus - auch wenn die
    > Android-Speicherverwaltung in der Regel mehr RAM schluckt als die unter iOS
    > - 6GB bei einem OP3 gegenüber den 2GB beim iPhone 7 oder den 3GB beim 7
    > Plus sind trotzdem deutlich spürbar.

    Sorry, aber deutlich schneller sind sie nicht. Also den Unterschied zwischen einem z.B. Iphone 7 und einem Huawei P9 merkt man so gut wie gar nicht. Nur Benchmarks (Weiß immer noch nicht warum da immer noch so viele User drauf rumdappelen, aber auch hier ist es kein Unterschied den man Weltbewegend nennen könnte.) zeigen den Unterschied auf, und da weiß man aber auch das diese Synthetisch sind und in keinster Weise die reale Nutzung wiederspiegeln.

    z.B. 3D Mark Ice Storm, sieht erst viel aus 29,500 (Huawei P9) gegen 37,300 (IPhone 7) schlägt sich aber in ganzen 5-7 Bildern die Sekunde nieder. So auch in Realworld Spielen. Wenn es hoch kommt sind es max 7 FPS mehr. Und das kann keine 300-400 ¤ Aufschlag rechtfertigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.16 11:13 durch kaliberx.

  8. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.16 - 11:08

    > Sorry, aber deutlich schneller sind sie nicht.

    > Nur Benchmarks zeigen den Unterschied auf

    Du widersprichst Dir da irgendwie. Dass Nutzer im "Normalbetrieb" den Unterschied nicht erkennen bedeutet nicht, dass er nicht da ist, oder wie groß.
    Der Post bezog sich auch eher auf die Aussage, dass in iPhones nicht die schnellsten CPUs/GPUs verbaut werden. Und da kann man schon mal mit einem "Momeeeent...." einhaken.

  9. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Luke321 27.10.16 - 11:33

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Pen ist schick ... aber ganz ehrlich ... ich zeichne nicht am Rechner.
    > Wozu sollte ich ihn also nutzen ?


    Wofür solltest du ihn nicht nutzen? Warum umständlich mit Maus und Tastatur hantieren, wenn man 90% auch einfacher mit dem Pen machen kann?
    Das einzige Argument das ich da sehe ist Gewohnheit.

  10. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Geistesgegenwart 27.10.16 - 11:35

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wofür solltest du ihn nicht nutzen? Warum umständlich mit Maus und Tastatur
    > hantieren, wenn man 90% auch einfacher mit dem Pen machen kann?
    > Das einzige Argument das ich da sehe ist Gewohnheit.

    Maus und Tastatur umständlich? Also schon bei einfachem Surfen wo man irgendwo mal was in ein Formular eingeben muss (z.B. google suche) ist der Pen einer Tastatur ja wohl unterlegen. Jeder ProUser wird ja wohl heute 4-5mal schneller mit Keyboard tippen als mit dem Pen am Touchscreen rumzuhantieren...

  11. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Peter Brülls 27.10.16 - 11:37

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Buchstaben per Taste zu erzeugen wird immer schneller und sauberer
    > sein als ihn per Hand zu schreiben.

    Ja, für Typisten mag das gelten.

    Da ich Entwickler bin, stehe ich dann doch mal an der Weißwandtafel und schreibe Buchstaben darauf, um eine Idee auszuarbeiten oder vorzustellen.

  12. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: d0p3fish 27.10.16 - 11:45

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die spezielle Hardware zusammenstellen + bauen: 5 Abende
    >
    > reicht da nicht ein Abend? Oder was machst du die restlichen 4?

    5 Abende waren eigentlich noch untertrieben. Es gibt so viele Entscheidungen zu treffen generell, und dann muss leider vieles auf Kompatibilität(Prozessorgeneration, Grafikkartenhersteller+Modell+Distributor,Netzwerkchip+Soundchip+Mainboard,...) geprüft werden. Du kannst nicht einfach so Grafikkarte X kaufen weil die zur Zeit das beste Preis/Leistungsverhältnis bietet.

    Beim Hackintosh kannst du nicht einfach auf die Herstellerseite von ASUS und co. gehen um mal eben den neuesten Treiber für MacOS herunterzuladen.

    Auch wenn ich bisher keine weiteren Probleme hatte mit meinem Gerät, und nur 2 Abende Installation/Wartung reingesteckt habe, würde ich von einem Produktiveinsatz abraten.

    Dafür fehlt einfach die Sicherheit die man mit einem echten Mac hat.

  13. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: megaseppl 27.10.16 - 12:00

    Ich gebe dir recht. Dieser Computer ist ziemlich innovativ und cool.
    Eine LED-Buttonleiste nicht sooo sehr.

    Aber: Bei Apple kann man davon ausgehen dass deren Neuerungen nicht nur im System, sondern auch (sofern möglich) auch durch Drittanbieter schnell implementiert werden.
    Bei MS dürft die Gesamtzahl der Nutzer die z.B. den Puck besitzen oder Touch am Desktop-Rechner verwenden im unteren Promille-Bereich sein - und zu keiner wirklichen Unterstützung am Markt führen. Der Preis von 3000 Dollar aufwärts wird hier natürlich nicht dazu führen dass sich das Gerät in Massen verkaufen wird. Es wird ein tolles Nischenprodukt bleiben, ebenso die Unterstützung dieser Hardware durch Drittanbieter.
    Mir wäre es daher lieber Apple hätte diesen Rechner herausgebracht (plus LED-Tasten) ;-) Innerhalb eines halben Jahres würde jede gängige Video-, jede Musik-, jede Grafikanwendung den Puck unterstützen, wäre auf Touch bzw. Multitouch vorbereitet UND verwendet die LED-Buttons für wichtige Befehle.
    Wie schlecht und langsam die Drittanbieter für Windows-Anwendungen auf Neuerungen reagieren kann man noch heute an der Unterstützung für hochauflösende Monitore sehen. Das ist heute, nach vielen Jahren, in etwa auf dem Stand der OS-X-Software wenige Monate nach Vorstellung des ersten Retina-Displays im Macbook Pro.

    Für mich persönlich ist das alles aber nicht so schlimm. Ich will kein AiO. Ich will interne Erweiterbarkeit/Austauschbarkeit, fette Grafik, mehrere Bildschirme, viele Schnittstellen, leise Lüfter. Und OS X/macOS. Eine Kombination die es derzeit leider nur mit Hackintoshs gibt.

  14. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 12:12

    >Was ein Schwachsinn. Bis ich das Teil geneigt den Stift gezogen und darauf herumgemalt habe hat man die Notiz schon 3 mal mit der Tastatur eingegeben.

    Was ein Schwachsinn. Wenn ich ohnehin hauptsächtlich mit multitouch und Stift-Bedienung arbeite, dann ist das Teil eh geneigt.

    >Eine Buchstaben per Taste zu erzeugen wird immer schneller und sauberer sein als ihn per Hand zu schreiben.

    Ich schreibe kurze Notizen mit der Hand immer noch schneller als ich tippe - sicher nicht die einzelnen Buchstaben, aber die Gliederung und Formatierung sowie das einfügen von Skizzen/Diagrammen geht dafür hundert mal schneller als mit jedem Textverarbeitungsprogramm.

  15. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 12:33

    >Sorry, aber deutlich schneller sind sie nicht. Also den Unterschied zwischen einem z.B. Iphone 7 und einem Huawei P9 merkt man so gut wie gar nicht.

    Ja witzig, Du scherzkeks. Wenn ich nur eine nackte Windowsoberfläche mit einem Browser habe, dann merkt man auch den Unterschied zwischen einem Atom und einen Hexacore i7 nicht - man muss schon

    >Nur Benchmarks (Weiß immer noch nicht warum da immer noch so viele User drauf rumdappelen, aber auch hier ist es kein Unterschied den man Weltbewegend nennen könnte.)

    Öhm doppelte Singlecore-Performance (aktuell beim A10) ist für Dich "kein Unterschied den man Weltbewegend nennen könnte"?!?

    >zeigen den Unterschied auf, und da weiß man aber auch das diese Synthetisch sind und in keinster Weise die reale Nutzung wiederspiegeln.

    Gaanz im Gegenteil, sie spiegeln vielleicht nicht die reale Nutzung eines facebook+surfen+candy crush DAUs wieder, aber wer auch etwas komplexere/performancehungige Anwendungen mit großem Speicherfootprint nutzt, der sieht sehr schnell, wie nah ein Benchmark tatsächlich an der Realität ist und wie wenig dagegen diese klickibunti-browser-Benchmarks aussagen.

    >z.B. 3D Mark Ice Storm, sieht erst viel aus 29,500 (Huawei P9) gegen 37,300 (IPhone 7) schlägt sich aber in ganzen 5-7 Bildern die Sekunde nieder. So auch in Realworld Spielen. Wenn es hoch kommt sind es max 7 FPS mehr.

    Was schreibst Du denn da für einen Unsinn? Hier die offiziellen Werte aus der Futuremark-Datenbank:

    http://www.futuremark.com/hardware/mobile/Apple+iPhone+7+Plus/review
    http://www.futuremark.com/hardware/mobile/Huawei+P9/review

    Der Unterschied is 18277 (P9) vs 36940 (7 plus) - das ist fast das doppelte und dementsprechend sind es auch keine 7 Frames mehr, sondern 190 (Graphics test1) resp. 170 (graphics test2). Die einzige Disziplin, in der das P9 noch mithalten kann ist der Physiks-Test, in allen anderen stinkt es gnadenlos gegen das iPhone 7 ab.

    >Und das kann keine 300-400 ¤ Aufschlag rechtfertigen.

    7 fps vielleicht nicht, die doppelte (test1) bzw, vierfache(!) (test2) framerate vielleicht schon eher. Zumal der schnellere SoC ja nicht der einzige Hardwarevorteil des iPhones gegenüber dem Huawei ist.

  16. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 12:34

    Richtig. Danke. :-)

  17. +1

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 12:36

    >Viele Golem-Foristen kennen nur eine Art, etwas zu tun: die eigene...

    Haha, genau so sieht's aus... Obwohl sich das nicht nur auf golem beschränkt, das ist in Diskussionsforen allgemein eine weit verbreitete Unart.

  18. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: andi_lala 27.10.16 - 13:09

    Nein wollte nur darstellen wie sinnbefreit solche Pauschalisierungen sind.

  19. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Trollversteher 27.10.16 - 13:23

    >Maus und Tastatur umständlich? Also schon bei einfachem Surfen wo man irgendwo mal was in ein Formular eingeben muss (z.B. google suche) ist der Pen einer Tastatur ja wohl unterlegen. Jeder ProUser wird ja wohl heute 4-5mal schneller mit Keyboard tippen als mit dem Pen am Touchscreen rumzuhantieren...

    Ähem, niemand hat behauptet, der Stift könnte generell die Tastatur ersetzen. Aber ich bin zB am Surface Pro damit deutlich schneller als mit der Maus. Ist ja nicht so, dass man bei der Bedienung einer UI ständig nur Textfelder ausfüllen müsste...

    Mit dem Pen ist man beim Schreiben nur dann schneller als mit der Tastatur, wenn man zB Notizen macht, bei denen Text mit Skizzen gemischt wird bzw. Formatierungen benutzt werden, die in einer Textverarbeitung/einem Notepad nur mit etwas Aufwand realisiert werden können.

  20. Re: zusammengefasst: während apple

    Autor: Stereo 27.10.16 - 14:26

    Was denkt ihr, wie viele Wochen wird es dauern, bis Microsoft dieses Produkt einstellt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator / Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Funktionsentwickler Funktionale Sicherheit (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Datenanalystin / Datenanalyst (m/w/d)
    BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. Junior SAP IT Inhouse Consultant (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben
Vorratsdatenspeicherung
Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben

Zum wiederholten Mal hat der EuGH der Politik bei der Vorratsdatenspeicherung eine Abfuhr erteilt. Zeit für eine rechtssichere Lösung.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Kindesmissbrauch Faeser lehnt allgemeine Vorratsdatenspeicherung ab
  2. EuGH Vorratsdatenspeicherung bleibt verboten - aber nicht überall

EuGH-Urteil: Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig
EuGH-Urteil
Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig

Wie erwartet hat der EuGH die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung für grundrechtswidrig erklärt. Doch in bestimmten Fällen ist die Speicherung erlaubt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Vorratsdatenspeicherung Faeser will weiter anlasslos IP-Adressen speichern lassen
  2. Vorratsdatenspeicherung SPD-Fraktion setzt auf Quick Freeze und Log-in-Falle
  3. Innenministerin Faeser hält Vorratsdaten für "unbedingt erforderlich"

Grand Theft Auto VI: Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar
Grand Theft Auto VI
Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar

Hacker haben Videos und Quellcode von GTA 6 gestohlen. Sein Entwickler befindet sich damit in einer Reihe von Angriffen auf Spieleunternehmen.
Eine Analyse von Daniel Ziegener