1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mitmachprojekt: Frostbeulen, zieht…

Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: schily 08.03.17 - 12:19

    Es ist schon interessant, daß ausgerechnet in der Urlaubszeit die Bürotemperatur niedriger war. Hier waren also die PCs ausgeschaltet....

    Auch ich habe seit Jahren die Heizung im Büro ausgeschaltet und heize ausschießlich mit den PCs.

    Hinweis: Wenn in Berlin die mittlere Bürotemperatur höher liegt, dann kann man davon ausgehen, daß es dort mehr PCs pro Büroraum gibt ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.17 12:19 durch schily.

  2. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: tbxi 08.03.17 - 13:04

    schily schrieb:
    >
    > Auch ich habe seit Jahren die Heizung im Büro ausgeschaltet und heize
    > ausschießlich mit den PCs.

    Seit ich mein Gerät durch ein Laptop ersetzt und die AAA-Titel bei 3D-Spielen meide, ist es vergleichsweise kalt… :-p

  3. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: a user 08.03.17 - 13:27

    Da wird wohl eher durch Körperwärme geheizt als durch die PCs. Mit riesigem Asbtand ist die Körperwärme der Abwärme von Bürorechner voraus.

    Und dass es dann in der Urlaubzeit kühler ist, is genau so, wie es in einem fast leeren Kaffee oder Disco kühler ist, als wenn diese gut gefüllt sind.

  4. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: Eheran 08.03.17 - 13:48

    >Mit riesigem Asbtand ist die Körperwärme der Abwärme von Bürorechner voraus.
    Bei sitzender, nicht anstrengender Tätigkeit in einem 22°C Raum sind es etwa 100W pro Person. Davon etwa 30W feuchte und 70W trockene Wärme, letztere lässt die Raumtemperatur steigen.

    Monitor+Tower sind bei >50W.
    Sonstige Geräte noch mal hier und da ein paar Watt.
    Welcher Abstand?

  5. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: mainframe 08.03.17 - 14:02

    Ein durchschnitts Mensch gibt selbst 120Watt bei 75kg Körpergewicht ab. Jetzt könnte man böse sein und das Durchnittsgewicht der ITler nehmen... dann landet man wahrscheinlich eher bei 150W

    Mein Arbeitsplatz zieht ca. 2x150watt für die HP ZR30w Monitore und 50 Watt für meinen Rechner...

    Also alleine ich mit meinem Arbeitsplatz bringen gut 500 Watt Heizleistung ins Büro :-)

  6. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: AllDayPiano 08.03.17 - 15:00

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mit riesigem Asbtand ist die Körperwärme der Abwärme von Bürorechner
    > voraus.
    > Bei sitzender, nicht anstrengender Tätigkeit in einem 22°C Raum sind es
    > etwa 100W pro Person. Davon etwa 30W feuchte und 70W trockene Wärme,
    > letztere lässt die Raumtemperatur steigen.

    Warum die 30W nicht heizen, würde ich gerne erklärt haben.

    > Monitor+Tower sind bei >50W.
    > Sonstige Geräte noch mal hier und da ein paar Watt.
    > Welcher Abstand?

    Ich persönlich bin ja fan der dümmlichen Annahmen, dass 1) kaum Klimaanlagen in Büros verbaut sind, und 2) dass da so was großes gelbes am Himmel mit ca. 1,5kW/m² Heizleistung für den Großteil der Erwärmung zuständig ist.

    Bei uns im Büro werden im Sommer knappe 40°C erreicht. Nächstes Jahr gibt's ne neue Fassade. Immerhin hat man vor lauter Geiz unbedampftes Glas genommen. Die Abteilungen, die jetzt schon neue Fenster haben, sind bereits am fluchen. Und das im Winter o.O

  7. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: am (golem.de) 08.03.17 - 15:49

    Anekdotisch: Zumindest in den Golem-Büros ist vorallem die Anzahl der darin befindlichen Personen ausschlaggebend, nicht die Anzahl der laufenden Rechner, wie wir herausfanden. (Ja, die Temperaturüberwachung würde bei uns als Arbeitszeit-Überwachung taugen.)

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  8. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: schily 09.03.17 - 10:37

    Dann zieht Golem aber das Berliner Temperatur-Niveau herunter ;-)

  9. Re: Die Büro-Temperatur wird wie erwartet von den PCs bestimmt

    Autor: Eheran 09.03.17 - 15:59

    >Warum die 30W nicht heizen, würde ich gerne erklärt haben.
    Weil das Luftfeuchte, also verdampftes Wasser, ist. So wie man bei kochendem Wasser durch noch mehr kochen die Temperatur nicht erhöht. Spielt für die Klimatisierung aber eine Rolle, da eine Klimaanlage diese Energie eben doch abführen muss, wird aber anders gerechnet, daher die Trennung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg
  3. Porsche AG, Weilimdorf
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme