Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mixed Reality: Microsoft verdoppelt…

Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein "Sichtfeld" verdoppeln würde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein "Sichtfeld" verdoppeln würde

    Autor: derdiedas 22.10.17 - 10:05

    Egal wie breit mein Monitor ist, Golems Webseite skaliert nicht in die Breite. Und das schaut z.B. auf einem 4K Monitor einfach nur noch doof aus. Diese hier z.B. skaliert https://www.thalesesecurity.com/. Ist zwar auch noch nicht perfekt, aber zumindest
    halbwegs zeitgemäß.

    Gruß ddd

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein "Sichtfeld" verdoppeln würde

    Autor: divStar 22.10.17 - 22:43

    Habe auch einen 4k-40"-Monitor - aber warum soll die Golem-Seite skalieren? Ich nutze den Vollbildmodus beim Monitor ausschließlich bei Spielen oder grafischen Anwendungen.
    Aber selbst wenn dem notwendig wäre: wie sollte es denn skalieren? So, wie man es mit STRG+Mausrad skalieren kann? Oder wie? Macht für mich nicht wirklich viel Sinn...

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein "Sichtfeld" verdoppeln würde

    Autor: Desertdelphin 23.10.17 - 00:55

    Ich surfe auch lieber im Vollbild und finde es nervig wenn Webseiten nur 1/3 des Platzes nutzen. Als ich mit 16 (bin 31) ein Praktikum bei einer WebDesign Firma gemacht hatte war es schon normal das sich Seiten flexibel anpassen.

  4. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein "Sichtfeld" verdoppeln würde

    Autor: MickeyKay 23.10.17 - 12:15

    Bitte nicht. Von Zeitschriften, Zeitungen bis Büchern sind wir das hochkante Lesen gewohnt. Würde sich ein Text über die volle Bildschirmbreite erstrecken, müsstest du SEHR mit den Augen hin und her wandern. Das ermüdet und erschwert auch das "Finden" der nächsten Zeile.
    Die schmale Darstellung einer Seite wie hier bei Golem ist daher optimal.

  5. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein "Sichtfeld" verdoppeln würde

    Autor: Grauer Wurm 23.10.17 - 13:59

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht. Von Zeitschriften, Zeitungen bis Büchern sind wir das
    > hochkante Lesen gewohnt. Würde sich ein Text über die volle
    > Bildschirmbreite erstrecken, müsstest du SEHR mit den Augen hin und her
    > wandern. Das ermüdet und erschwert auch das "Finden" der nächsten Zeile.
    > Die schmale Darstellung einer Seite wie hier bei Golem ist daher optimal.

    Bitte seid etwas kreativ. Man könnte das Ganze ja mit Spalten , welche dann nicht extrem breit sind, lösen - die dann z.B nebeneinander angeordnet sind, soviel halt Platz wäre. Die ganze Bildschirmbreite zu nutzen würde ich auch begrüßen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. inxire GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Mannheim
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    1. Google: Chrome löscht Google-Cookies erst nach Logout
      Google
      Chrome löscht Google-Cookies erst nach Logout

      In Chrome können zwar alle Browserdaten gelöscht werden, Google-Cookies von angemeldeten Nutzern bleiben jedoch erhalten.

    2. 5G-Test im Rundfunkmodus: 5G-Fernsehempfänger sind noch nicht am Markt verfügbar
      5G-Test im Rundfunkmodus
      5G-Fernsehempfänger sind noch nicht am Markt verfügbar

      Broadcast und Unicast kommen zusammen, 5G soll auch Rundfunk aussenden können. Der Test dazu erreicht jetzt eine entscheidende Phase.

    3. Azure: Microsoft hat "eine Fülle an Ankündigungen" parat
      Azure
      Microsoft hat "eine Fülle an Ankündigungen" parat

      Ignite 2018 Neue virtuelle Maschinen, mietbare SSDs und WAN-Verbindungen über das Microsoft-Backbone: Azure bekommt eine ganze Reihe an neuen Funktionen in den Bereichen Storage, Netzwerken und Security. Vieles davon befindet sich allerdings noch in der Preview-Phase.


    1. 17:37

    2. 17:08

    3. 16:40

    4. 16:20

    5. 16:00

    6. 15:40

    7. 15:20

    8. 15:00