Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Surfen: Congstar erhöht…

Exhorbitante 1000MB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exhorbitante 1000MB

    Autor: nder 26.01.17 - 17:30

    Echt wie Untermenschen werden wir behandelt. In jedem anderen Land bekommt man ein vernünftigen Tarif mit über 10GB oder unbegrenzt und einem besseren Netzausbau für geringere Gebühren.

    Siehe Schweiz, Frankreich, Thailand, Schweden,...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.17 17:30 durch nder.

  2. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: koki 26.01.17 - 17:40

    nder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt wie Untermenschen werden wir behandelt.


    Einfach nochmal kurz drüber lesen und dir Gedanken machen ob der Vergleich hier passt.

  3. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: elf 26.01.17 - 18:14

    In welchem Land bekommt man 1GB für 0¤ pro Monat mobil?
    Da du ja sonstige Konditionen weggelassen hast, lass ich die hier auch mal weg.

  4. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: nder 26.01.17 - 18:59

    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aus mir sprach der Unmut über die Zustände der Infrastruktur in diesem Land.

  5. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: xProcyonx 26.01.17 - 19:11

    Dann schreib das besser auch so, der Vergleich mit den Untermenschen ist recht unpassend. Es geht hier um ein paar Euro mehr für ein paar MB weniger. Nicht um die Verfolgung, Diskriminierung und Ermordung aufgrund deiner Rasse/Herkunft. So wird in Deutschland hoffentlich niemand behandelt (auch wenn manche das wohl gerne bei Flüchtlingen hätten)...

  6. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: tobs87 26.01.17 - 19:19

    Die Wortwahl ist wirklich falsch, aber es sind leider nicht nur paar MB, vor 5 Jahren gabs in England schon All-you-can Data für unter 30¤. In Österreich sieht es ähnlich aus.
    In anderen Ländern sind die Volumen eher gestaffelt in 5gb, 10gb, 20gb und man bleibt dabei oft unter 30¤.

    In Deutschland muss man leider Mondpreise bezahlen oder zu zweifelhaften Resellern im schlechen E-Netz gehen.

  7. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: miccom 26.01.17 - 23:25

    Siehe bspw.:

    https://www.drei.at/portal/de/privat/tarife/handytarife/top-tarife/

    Was die deutschen Netzbetreiber anbieten, ist dagegen eine Frechheit.

    ---
    www.niedermayr.cc - fun texte archiv

  8. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: Spaghetticode 26.01.17 - 23:59

    tobs87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im schlechten E-Netz

    1. Die Preisunterschiede bedeuten, dass du dir aussuchen kannst, ob du lieber zur Telekom gehst und dort überall Netz hast und einen hohen Preis zahlst, oder ob du lieber zu O₂ gehst, wenig zahlst und mit Einschränkungen auf dem Lande lebst. Allerdings dürfte zweiteres für viele Großstädter akzeptabel sein, weil sie eher selten auf dem Lande unterwegs sind.
    2. Bei O₂ ist LTE inzwischen in fast allen Tarifen, auch bei Discountern, dabei (außer z. B. bei Netzclub und im O₂-Free-1Mbit/s-Drosselmodus). Discounter im Telekom- und Vodafone-Netz (z. B. Congstar, O.tel.o, Lidl Connect, Klarmobil) haben nach wie vor kein LTE. Laut einigen Erfahrungsberichten ist, wenn man kein LTE nutzen kann, mancherorts auch das Telekom- und Vodafone-Netz mies. (Einen Netztest à la „Congstar vs. Lidl Connect vs. Aldi Talk“ würde ich sehr begrüßen.)

  9. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: tobs87 27.01.17 - 00:47

    Gerade irgendwo am A... der Welt hat man entweder LTE oder Edge, da trifft es einen noch viel mehr wenn der Tarif einem LTE verweigert.

  10. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: PiranhA 27.01.17 - 09:33

    tobs87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland muss man leider Mondpreise bezahlen oder zu zweifelhaften
    > Resellern im schlechen E-Netz gehen.

    Ländervergleiche sind immer schwierig. Was kostet der Netzausbau, was kosten Funklizenzen? Die deutschen Anbieter haben jeweils rund 13 Mrd. Euro Lizenzgebühren für die 3G und 4G Netze an den Staat abgedrückt. 2020 und 2021 stehen die nächsten Auktionen an. Insbesondere die UMTS Auktionen waren halt viel zu teuer, weil da ein Hype aufgebaut wurde.
    Was haben denn die Anbieter in anderen Ländern denn gezahlt? Laut Wiki war das in Österreich ein Sechstel (pro Einwohner). Klar können die das dann auch günstiger anbieten.

  11. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: donadi 27.01.17 - 12:26

    13Mrd.... ja und? 2015 Hat Vodafone alleine einen Gewinn von Rund 17Mrd gehabt.

  12. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: Test_The_Rest 27.01.17 - 12:39

    Hättest Du dafür eine verläßliche Quelle?

  13. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: PiranhA 27.01.17 - 13:51

    Keine Ahnung, wie du auf die Zahlen kommst. Vodafone Deutschland hatte 2015 einen Umsatz von 10,6 Mrd. Wie soll da ein Gewinn von 17 Mrd. rum kommen?
    Selbst die gesamte Gruppe erzielt weltweit nicht mal annähernd solch einen Gewinn. Mal ganz davon abgesehen, dass da auch noch andere Sparten reinspielen.
    Falls du den Gewinn von Vodafone in Deutschland rein mit der Mobilsparte kennst, bitte her mit den Zahlen. Ich vermute aber mal, dass der ziemlich mickrig sein dürfte.

  14. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: masel99 27.01.17 - 15:08

    miccom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe bspw.:
    >
    > www.drei.at
    >
    > Was die deutschen Netzbetreiber anbieten, ist dagegen eine Frechheit.

    Einfach mal ein bisschen umschauen und nicht die Mondpreise der Provider bezahlen?

  15. Re: Exhorbitante 1000MB

    Autor: elf 27.01.17 - 16:17

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung, wie du auf die Zahlen kommst. Vodafone Deutschland hatte 2015
    > einen Umsatz von 10,6 Mrd. Wie soll da ein Gewinn von 17 Mrd. rum kommen?
    > Selbst die gesamte Gruppe erzielt weltweit nicht mal annähernd solch einen
    > Gewinn. Mal ganz davon abgesehen, dass da auch noch andere Sparten
    > reinspielen.
    > Falls du den Gewinn von Vodafone in Deutschland rein mit der Mobilsparte
    > kennst, bitte her mit den Zahlen. Ich vermute aber mal, dass der ziemlich
    > mickrig sein dürfte.

    Wenn ich das richtig interpretiere, verdienen die weit mehr als ich. >PDF Seite 12<, nur Deutschland in Mrd Pfund:
    1. Umsatz (Einnahmen)
    Mobilfunk: 4,0
    Kabel: 2,8
    Service: 0,3
    Gesamt: 7,2
    Sonstiges: 0,6
    2. Kosten
    3. Operatives Ergebnis:
    0,4

    Also wirklich, von den 378 Millionen Pfund im GJ 2016 hätten die doch wohl locker die 13 Mrd. ¤ aus der Portotasche zahlen können. Man muss nur den Euro-Wechselkurs entsprechend anpassen, et voila!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin, Braunschweig
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. WEMAG AG, Schwerin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 5,95€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55