Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Surfen: Congstar erhöht…
  6. Thema

MByte?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: MByte?

    Autor: ChMu 27.01.17 - 14:31

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bist du daheim dann doch im WLAN. Nur ins Internet gehts über den
    > Router per LTE weiter. Darum gings mir ja. WLAN ist bequem, ich kann alle
    > Geräte miteinander verbinden. Und das lasse ich mir von LTE nicht nehmen.


    Aendert doch nichts an der Tasache, das wenn ich nur 300Mbit im Monat haette, die ueber WLan genau so schnell weg sind wie in jedem anderen Geraet?sind doch die gleichen Daten? Oder werden Dir in Deutschland die Daten geschenkt, nur weil Du nen WLan AP dazwischen schaltest?

  2. Re: MByte?

    Autor: elf 27.01.17 - 14:31

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, gar nicht. Auf dem Festnetz wuerden nur irgenwelche Versicherungs
    > Leute anrufen, niemand privat oder Geschaeftlich wuerde eine Festnetz
    > Nummer anrufen (im Geschaeft natuerlich schon) weil man ja gar nicht weiss
    > wo der Teilnehmer ist? Ein Mobile ist immer am Mann, also erreiche ich die
    > Person auch, wenn sie mit mir reden will, steht ja auf dem Display wer das
    > ist.
    Also ich persönlich finde es extrem entspannend, wenn man mich NICHT jederzeit erreicht. Wozu habe ich einen Anrufbeantworter?
    Und im Display eines Festnetztelefons steht übrigens heutzutage auch wer gerade anruft.
    Was wenn Freunde anrufen und wollen nach dem Gespräch mit mir anschließend mit meiner Frau weitersprechen? Soll ich dann mein Mobile an sie weiterreichen? Ganz sicher nicht, dann habe ich solange ja nichts zum Spielen :D (oder sollen die Freunde dann auflegen und am anderen Handy anrufen....)

    > > > Und dann soll man auch noch fuer Gespraeche
    > > > bezahlen?
    > > Kommt ja auf deinen Vertrag an. Ich zahle nicht für Gespräche.
    >
    > Gut, um ohne weitere Kosten ueber eine Festlinie zu telefonieren, muesste
    > ich hier eine extra Flatrate einrichten, die ich auf dem Mobil ja schon
    > habe.
    Man kann das auch anders herum sehen: Wozu eine Flat für's Handy, wenn wir ohnehin schon eine für's Festnetz haben? Ich will ja ohnehin nicht 24/7 erreichbar sein.
    In unserer IT-lastigen Familie hat ausschließlich meine Frau ein Postpaid-Vertrag zu 8¤ p.m. für Gespräche und mit sagenhaften 300MB ("megabyte") Freivolumen. Ich nutze eine kostenlose Messaging option mit Datenraten unter 32kb/s ("kilobit"). Der Rest geht über WLAN ins Festnetz-Internet. Wer nicht zu Hause ist, hat auch kein internet. Wozu auch. Man trifft sich ja nicht mit Freunden um stundenlang am Smartphone rumzuhängen.

    Und von wegen Upload in die Cloud, etc. Selbstgedrehte oder -geschossene Videos bzw. Fotos kann man sich bei mir direkt anschauen. Das gibt dann einen Anlass, dass man besucht wird oder eben seine Freunde/Bekannten/Familien besucht. Die 100 Besten Fakebook-Freunde sind keine Freunde. Wenn die mal kein Lebenszeichen von dir bekommen, juckt es niemanden. Auch der Besuch im Krankenhaus findet nicht statt, falls mal was ist. Virtuelle Freunde können manchmal ganz schön fies sein.

    > > > man kann hier von den
    > > > Kinos den Stream bekommen. Zum Preis von 2 Tickets (im Fall von
    > Arrival
    > > > waren das 24Euro) da man das ja kaum alleine ansieht. Aber man spart
    > die
    > > > Fahrt ins Kino (68km von hier) und kann gemuetlich zu Hause mit

    Boah, und da soll mal einer sagen, den Spaniern geht's so schlecht: stabile 50MBit/s LTE, Glasfaser, Model S... (Ok ok, es gibt dagegen massiv andere Probleme als hier).

    Aber so ein gestreamter Film direkt vom örtlichen Kino, das wäre echt was feines. Geht ja sicher auch über Festnetz-Internet.

    > grossen natuerlich nachgezogen. Ist Verhandlungssache. Bei Vodafone zB ist
    > der officielle Tarif immer noch bei 40GB gedeckelt (6Mbits Drosselung
    > danach)

    Kreisch! Das nennst du "Drosselung"? Das gibt's hier mancherorts nicht mal über Kabel.

    > Tatsaechlich? Meinst Du auf der Bluray oder im Stream? Aber alte Filme kann
    > man doch auch einfach im Fernsehen schauen?

    Witzig, deutsche Smartphone-Verfechter wundern sich, dass Fernsehen überhaupt noch überlebt.

    > Das ist schoen. Kann aber eben auch daran liegen, das man durch die
    > winzigen Tarife in Deutschland so konditioniert wurde, das die nicht
    > Nutzung als normal angesehen wird.

    Das kann durchaus sein. Allerdings ist die deutsche Mentalität vielleicht auch eine etwas spezielle. Man denke da nur an Datenschutzthematik, die hier viel viel größer geschrieben wird als andernorts.

    > Das ist klar, ich moechte nicht den Eindruck erwecken, hier fuer die
    > Allgemeinheit zu reden, weit weg. Aber wenn ich im Dorf bin oder in der
    > Firma und aus dem Fenster schaue, sieht man fast ausschliesslich mobile
    > Zombies rumgurken. Die Leute haengen permanent an ihren screens bis zum
    > crash in den naechsten Laternenpfahl.

    Und das finde ich positiv, dass es in Deutschland sooo weit noch nicht gekommen ist. Wobei Smombies gibt es hier durchaus auch. Bei den meisten ist das Smartphone aber kein Lebensmittelpunkt.

    > Solche Tarife wie im Artikel vorgestellt gibt es hier auch, nur die sind
    > komplett gratis, also ein paar hundert MB, unbegrenztes WhatsApp (was auch
    > nur 1GB Downloads sind), ein paar hundert Minuten Gespraeche, das ganze
    > natuerlich auch im Ausland, einschl. den USA, fuer nada.
    > www.freedompop.com
    > Aber wie gesagt, das ist Spielzeug.

    Smartphones sind auch Spielzeug.

  3. Re: MByte?

    Autor: TrollNo1 27.01.17 - 14:38

    Auch in Deutschland gibt es LTE Tarife, bei denen du einen bestimmten Bereich nicht verlassen solltest. Also quasi stationär. Das ist dann auch günstiger.

    Und ja, es ist ein Unterschied. Das eine ist mobil, ich trage es mit mir rum und kann überall alles tun. Das andere ist eben zuhause und nur dort. Ich würde z.B. in den AP zuhause eine dickere Leitung packen als unterwegs. Und natürlich ohne Volumenbegrenzung zuhause. Unterwegs reicht deutlich weniger.

  4. Re: MByte?

    Autor: ChMu 27.01.17 - 14:45

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also abartig hohe Preise?
    >
    > Okay, dann setzen wir doch mal die Preise in Relation zum Einkommen.
    > Sieht es dann noch genauso aus?
    >
    > Dann schauen wir uns an, ob es hierzulande nötig ist, auf Festnetz zu
    > verzichten und komplett über mobile Daten zu gehen, wie TO...
    > Ich denke nicht.
    >
    > Somit hinkt der Vergleich.
    > Genau wie der Vergleich mit Südkorea, den ich eingebracht habe.
    >
    > Ich gebe zu, ich kenne die Mobilfunkpreise in Spanien nicht, aber wenn ich
    > mal schnell schaue ...
    > Prepaid von Yoigo ¤ 45,90 für 3 GB...
    > Finde ich jetzt nicht wirklich preiswert...
    >
    > 10 GB bei Orange für ¤ 68,80 Prepaid...
    > Auch nicht so der Preisbrecher...
    >
    > Und beides nur UMTS...
    >
    > Naja, wurscht...


    Du schaust bei den teuersten PREPAID Anbietern nach? Warum nicht da, wo es die Angebote gibt welche fuer Internet zu Hause gedacht sind? ZB hier

    https://tiendaonline2.amena.com/tarifas/amena-en-casa

    Als Anfang, postpaid aber ohne LAngzeit Vertrag, monatlich kuendbar. Nimmst Du einen Vertrag, werden aus den 40GB 60GB und wenn Du eine Handy Linie dazu nimmst, wirds illimitiert (fair use) kostet dann aber 39,90 im Monat.

    Es gibt natuerlich noch billig Anbieter, die alle ueber LTE laufen, ist ja guenstiger als 3G, das wird teuer.

  5. Re: MByte?

    Autor: elf 27.01.17 - 14:48

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und
    > das WLan zu Hause IST die LTE Verbindung. Warum versteht das niemand? Kann
    > mir doch keiner erzaehlen, das in Deutschland Glasfaser im letzten Haus
    > liegt?

    Doch doch, ich glaube, das haben wir verstanden. Glasfaser liegt hier noch lange nicht bis ins letzte Haus, im Gegenteil.

    Allerdings können wir auch dein LTE-Zugang zu Hause nicht nachvollziehen. Denn in den Gegenden in Deutschland, in denen es nicht mal ordentliches Kupfer für Festnetz-internet über 1M(!)Bit/s sind die LTE-Zugänge hoffnungslos überlastet. Da ist nix mit stabilen 50MBit/s geschweige denn 150MBit/s für jeden Haushalt. Das ist technisch völlig utopisch - unabhängig von den Kosten.

  6. Re: MByte?

    Autor: Test_The_Rest 27.01.17 - 14:57

    Ahja, Internet für zuhause...
    40 GB für ¤ 29,95

    Naja gut, kann man preiswert finden, muß man nicht.

    Ungefähr den Preis habe ich für Internet zuhause OHNE Volumenbegrenzung...
    Zuhause brauche ich kein Mobilfunk...

    Nehme ich ein Rundumpaket mit Handy + Festnetzflat, Internetflat, IPTV, Onlinevideothek etc. liege ich wahrscheinlich immer noch unter den 40 Euro, die Du hinlegst.

    So abartig teuer ist es dann in DE wohl doch nicht...

  7. Re: MByte?

    Autor: elf 27.01.17 - 15:34

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ahja, Internet für zuhause...
    > 40 GB für ¤ 29,95
    >
    > Naja gut, kann man preiswert finden, muß man nicht.

    Die Anmerkungen von ChMu zu diesem Tarif hast du aber schon gelesen?
    > Als Anfang, postpaid aber ohne LAngzeit Vertrag, monatlich kuendbar. Nimmst Du
    > einen Vertrag, werden aus den 40GB 60GB und wenn Du eine Handy Linie dazu
    > nimmst, wirds illimitiert (fair use) kostet dann aber 39,90 im Monat.

    Also 39,90¤ p.m. quasi unlimitiert.

    > Ungefähr den Preis habe ich für Internet zuhause OHNE Volumenbegrenzung...
    >
    > Zuhause brauche ich kein Mobilfunk...

    Und wenn du zu Hause wie ChMu aber keine Leitung verbuddelt oder anderweitig gelegt bekommst? Dann schaust du auch in Deutschland nur noch in die Röhre, sofern du SAT-Anschluss hast und nicht etwa in einer Mietwohnung.

    > So abartig teuer ist es dann in DE wohl doch nicht...

    Mobiler Datentarif ist in D teuer.
    Versteh mich nicht falsch, ich selbst nutze nicht mal das eine GB mobile Freivolumen. Aktuell bin ich sogar unter 100MB p.m.
    Zu Hause sind es bei mir zwischen 70 und 170 GB, je nachdem wie oft ich die heute show oder Nuhr im Ersten verpasst habe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.

  2. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  3. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.


  1. 11:20

  2. 14:43

  3. 13:45

  4. 12:49

  5. 11:35

  6. 18:18

  7. 18:00

  8. 17:26