1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkstandard: 5G macht…

Kenn ich doch. Heißt Spotify.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kenn ich doch. Heißt Spotify.

    Autor: eeg 14.11.17 - 13:46

    ¯\_(ツ)_/¯ oder lokale Playlist von lokalen MP3 Files

  2. Re: Kenn ich doch. Heißt Spotify.

    Autor: h4z4rd 14.11.17 - 13:52

    +1 Für die mp3s. Meine Playliste, gibt es 1. bei keinem Streaming-Anbieter 2. Selbst wenn würde es mir unterwegs nichts bringen, weil Datenvolumen nun mal knapp ist und ich solche Netzneutralität aufweichenden Produkte wie Stream-On nicht unterstütze.
    Dann kaufe ich mir lieber alle paar Wochen mal wieder ein neues Album und rippe die mp3's in höchster Quali, da habe ich auf jeden Fall mehr von.

  3. Re: Kenn ich doch. Heißt Spotify.

    Autor: eeg 14.11.17 - 13:58

    Speicherplatz will genutzt werden. Wozu haben die Telefone denn 64~256GB Speicher, wenn alle sowieso alles in der Cloud speichern?

    Ich habe nichtmal mobiles Internet. Im WLAN oder am Rechner höre ich manchmal Amzn Prime Music - weil es im Prime Abo enthalten ist. Ansonsten Musik kaufen, gerne auch auf Vinyl. Für den Rest habe ich ein Radio im Auto - sollte reichen.

  4. Re: Kenn ich doch. Heißt Spotify.

    Autor: tweetor 14.11.17 - 15:27

    Ich hab im Auto auch meistens Spotify laufen. Aber ich hätte auch gerne, dass die Musik von Nachrichten und Verkehrsmeldungen automatisch unterbrochen wird. Ich hab immer Angst, ich verpasse vielleicht mal eine entscheidende Falschfahrer-Warnung im Radio und sterbe deswegen bei einem Unfall. Unwahrscheinlich, aber den Gedanken hab ich immer im Kopf...

  5. Re: Kenn ich doch. Heißt Spotify.

    Autor: Poison Nuke 14.11.17 - 15:45

    tweetor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich hätte auch gerne,
    > dass die Musik von Nachrichten und Verkehrsmeldungen automatisch
    > unterbrochen wird. Ich hab immer Angst, ich verpasse vielleicht mal eine
    > entscheidende Falschfahrer-Warnung im Radio ...

    diese Funktion hat ausnahmslos(!) jedes Autoradio, da dies sogar Vorschrift in Deutschland ist. MWn gibt es sogar Notfallmeldungen bei denen du das gar nicht verhindern kannst, aber das kann ich gerade nicht genau sagen. Zu der Kategorie gehören dann z.B. Durchsagen im Tunnel bei einem Unfall.

  6. Re: Kenn ich doch. Heißt Spotify.

    Autor: kendon 14.11.17 - 16:37

    Ab einem gewissen Baujahr vielleicht. Und ich bin mir nicht sicher ob es deaktiviert ist, aber wenn ich in meinem Radio über AUX Spotify höre wird das nicht vom Verkehrsfunk unterbrochen...

  7. Re: Kenn ich doch. Heißt Spotify.

    Autor: eeg 14.11.17 - 16:39

    Einfach mal in den Einstellung oder Bedientasten suchen. Das ganze heißt traffic announcement (TA)

    siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Data_System

  8. Playlisten sind das Gegenteil von Radio

    Autor: barforbarfoo 14.11.17 - 18:56

    eeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ¯\_(ツ)_/¯ oder lokale Playlist von lokalen MP3 Files

    Im Radio laufen Dinge die man nicht kennt.

  9. Re: Playlisten sind das Gegenteil von Radio

    Autor: plutoniumsulfat 14.11.17 - 19:57

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eeg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ¯\_(ツ)_/¯ oder lokale Playlist von lokalen MP3 Files
    >
    > Im Radio laufen Dinge die man nicht kennt.

    Das muss nichts Gutes sein.

  10. Re: Playlisten sind das Gegenteil von Radio

    Autor: Kleba 15.11.17 - 07:44

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eeg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ¯\_(ツ)_/¯ oder lokale Playlist von lokalen MP3 Files
    >
    > Im Radio laufen Dinge die man nicht kennt.

    Guter Witz :-D Bei den meisten Radios läuft doch jeden Tag - teilweise jede Stunde - das gleiche Gedudel und nur in Ausnahmefällen oder Sonderprogrammen (ab 22 Uhr oder so) mal was anderes.

    Und außerdem gibt es das bei Spotify doch auch. Dort wird doch, wenn eine Playlist zu Ende ist, auch Musik abgespielt die zu den vorher gehörten Stücken passt aber nicht in der Playlist war.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,32€
  3. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45