Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modern Keyboard: Microsoft stellt…

"Modern Keyboard"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Modern Keyboard"

    Autor: FaLLoC 19.06.17 - 14:34

    Irgendwie schräg, eine Tastatur mit dem ergonomischen Layout einer Schreibmaschine aus dem Jahr 1890 mit dem Attribut "modern" versehen zu sehen...

    Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man sich so etwas immer noch antut.

    --
    FaLLoC

  2. Re: "Modern Keyboard"

    Autor: david_rieger 19.06.17 - 14:39

    > Irgendwie schräg, eine Tastatur mit dem ergonomischen Layout einer
    > Schreibmaschine aus dem Jahr 1890 mit dem Attribut "modern" versehen zu
    > sehen...

    Es ist nur ein Name. Wenn sie rot-blau wäre und "Spiderman Keyboard" hieße, käme auch niemand auf die Idee, zu meckern.

    > Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man sich so etwas immer noch antut.

    Weil Qwertz/y Standard ist. Überall. Selbst auf einem Azerty-Keyboard kommt man noch größtenteils zurecht. Ich verstehe umgekehrt nicht, warum man heute noch verwundert über Qwertz sein kann. Als hätten sich Millionen die Finger an dem ach so schlimmen Layout von vorgestern gebrochen.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  3. Re: "Modern Keyboard"

    Autor: ChevalAlazan 19.06.17 - 20:04

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie schräg, eine Tastatur mit dem ergonomischen Layout einer
    > Schreibmaschine aus dem Jahr 1890 mit dem Attribut "modern" versehen zu
    > sehen...

    Wenn ein Layout und seine Derivate ein nicht mehr änderbarer weltweiter Standard ist (außer es gibt eine weltweite Totaldiktatur, welche dies durchzieht), dann kann man davon ausgehen, dass sich das "modern" auf die Verbindung und den Fingerprintsensor bezieht

    > Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man sich so etwas immer noch antut.

    Also ich verstehe nicht, wie man sich eine Alternative Tastaturbelegung antun kann, wenn der Rest der Welt QWERTZ und seine Derivate nutzt. Insbesondere da es keinen Beweis gibt, dass die Alternative wirklich ergonomischer ist.

  4. Re: "Modern Keyboard"

    Autor: FaLLoC 22.06.17 - 18:18

    ChevalAlazan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FaLLoC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man sich so etwas immer noch
    > antut.
    >
    > Also ich verstehe nicht, wie man sich eine Alternative Tastaturbelegung
    > antun kann, wenn der Rest der Welt QWERTZ und seine Derivate nutzt.

    Gegen QWERTZ sage ich ja garnichts. Obwohl es da vermutlich auch bessere Tastaturbelegungen gäbe.

    Mit dem Layout habe ich Probleme. Row-staggering, Ulnarabduktion, die dann links und rechts auch noch unterschiedlich ist, Überlastung des schwächsten Fingers (mal überlegt, was der Pinkie da alles erledigen darf), wärend die stärksten, beweglichsten Finger dafür verschwendet werden, eine einzige Taste zu bedienen, und sich die dann auch noch zu teilen, unnötig großer Abstand zur Maus (zumindest für Rechtshänder), und in diesem speziellen Fall dann auch noch Flachhub-Tasten, bei denen sich bottoming out schon prinzipbedingt nicht vermeiden lässt.

    Und was interessiert mich der Rest der Welt? Ich verwende seit 15 Jahren recht problemlos ein anderes Layout. Eine Tastatur in der Arbeit, eine daheim. Anstecken, fertig. Und schon ist dieses Legacy-Zeugs nicht mehr als ein Kuriosum, das ab und zu beispielsweise in Form solcher Artikel eine Schnittmenge mit meinem Leben hat und dann halt für Erheiterung oder Verwunderung sorgt.

    > Insbesondere da es keinen Beweis gibt, dass die Alternative wirklich
    > ergonomischer ist.

    Jep. Genausowenig Beweise, wie dafür, dass man zum Nagelschneiden besser ne Nagelschere als ein Küchenmesser nimmt. Und der Vergleich hinkt noch garnicht einmal so sehr. Beides wurde halt mit unterschiedlichen Zielsetzungen optimiert, und die Zielsetzung beim Standardlayout war halt nicht ergonomisches Schreiben sondern technisches Funktionieren der damaligen Schreibmaschinenmechanik.

    Ich musste neulich nach ein paar Jahren mal wieder auf so einem alten Fingerbrecherdings arbeiten. Ich hatte schon ganz verdrängt, wie schrecklich das Standardlayout ist. Mir reicht das als Evidenz. Dir nicht? Auch recht. Dein Wohlbefinden, dein Problem. Kein Interesse an Missionierung.

    --
    FaLLoC

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  2. 111€
  3. 88€
  4. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Kickstarter Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar
  2. Turris Mox Cz.nic plant modularen Router per Crowdfunding
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  2. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters
  3. Analogue Super Nt im Test FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  2. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase
  3. Mobilfunk 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar

  1. VDE Tec Report: Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland
    VDE Tec Report
    Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland

    Der Mangel an Informatikern, IT-Experten und Ingenieuren verschärft sich weiter. Zugleich gibt es zu wenige betriebliche IT-Ausbildungsplätze und weiterhin viele Arbeitslose aus der Branche.

  2. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  3. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.


  1. 14:34

  2. 13:40

  3. 13:00

  4. 12:21

  5. 16:00

  6. 14:00

  7. 12:18

  8. 11:15